Jan Thielmann im Spiel gegen Meppen. (Foto: Bucco)

Jan Thielmann im Spiel gegen Meppen. (Foto: Bucco)

Der Oberschenkel: Wieder Sorgen um Jan Thielmann

Noch am Samstag schwärmte Steffen Baumgart von Jan Thielmann. Am Mittwoch verschlug es dem Trainer des 1. FC Köln fast die Sprache. Der Unglücksrabe des 1. FC Köln hat sich im Test gegen den SV Meppen (1:0) womöglich schon wieder verletzt.

Es lief die Schlussphase des letzten Spiels der Geißböcke im Jahr 2022. Jan Thielmann war zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden und versuchte als zweiter Stürmer neben Steffen Tigges für Torgefahr zu sorgen. Nach seinen drei Treffern am Samstag gegen Reusrath wollte er seine Spielfreude auch gegen den Drittligisten in Tore ummünzen.

Dann aber verließ Thielmann plötzlich das Spielfeld, es waren noch etwas mehr als zehn Minuten zu spielen. Der 20-Jährige fasste sich an den rechten, hinteren Oberschenkel. Mit einer Jacke über die Schulter verließ der Angreifer das Franz-Kremer-Stadion und stapfte auf direktem Weg in die Kabine.

Das ist meist kein gutes Zeichen

Steffen Baumgart

“Die Diagnose müssen wir abwarten, aber wir schreien nicht Hurra”, sagte ein bedienter Steffen Baumgart hinterher. “Er kann nicht gesund in den Urlaub gehen. Das ist nicht gut.” Thielmann gilt als einer der Hoffnungsträger für die Rückrunde, nachdem er einen starken Saisonstart hingelegt hatte, dann aber durch eine langwierige Krankheit zurückgeworfen worden war.

Nun schien er wieder fit – und droht nun erneut auszufallen. “Es hat gezogen. Das ist meist kein gutes Zeichen”, ahnte Baumgart nach der Partie bereits eine Muskelverletzung. “Bei Jan ist es…”, setzte Baumgart fort, brach dann aber ab. “Es ist ärgerlich.”

Ob und wie lange der Youngster ausfallen wird, sollen Untersuchungen am Donnerstag ergeben. Eine Zerrung könnte Thielmann schon über Weihnachten und Silvester auskurieren. Ein Muskelfaserriss hingegen würde ihn erneut um Wochen zurückwerfen und womöglich den Bundesliga-Auftakt am 21. Januar in Gefahr bringen. Eine bittere Pille für den FC und den Spieler kurz vor Weihnachten. Nun ruhen die Hoffnungen auf den Untersuchungen. Ansonsten werden wohl alle beim FC, insbesondere Thielmann, froh sein, wenn das Jahr 2022 vorbei ist.

Update: Am Donnerstagvormittag bestätige der Verein eine Muskelverletzung bei Jan Thielmann. Der Offensivspieler müsse vorerst pausieren. Wie lange Thielmann ausfallen wird, gaben die Geißböcke nicht bekannt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen