Sava Cestic hat einen neuen Verein gefunden. (Foto: Bucco)

Sava Cestic hat einen neuen Verein gefunden. (Foto: Bucco)

Ex-FC-Talent Cestic findet neuen Verein: „Ein Geschenk des Himmels“

Sava Cestic hat einen neuen Verein gefunden: Das ehemalige Abwehr-Talent des 1. FC Köln schließt sich Heracles Almelo an. Beim niederländischen Zweitligisten hat der Innenverteidiger einen Vertrag bis zum Sommer 2026 unterschrieben. Zuvor war Cestic ein halbes Jahr ohne Verein gewesen. 

Etwas mehr als elf Monate ist es her, dass Sava Cestic den 1. FC Köln in Richtung Kroatien verlassen hat. Nach seinem starken Bundesliga-Debüt im November 2020 gegen Borussia Dortmund galt der Innenverteidiger als vielversprechendes Talent in der Kölner Abwehr. Nach insgesamt elf Profi-Spielen konnte sich der Serbe jedoch nicht nachhaltig am Geißbockheim durchsetzen. 

Nachdem Cestic bereits in der Rückrunde der Saison 2020/21 praktisch nicht mehr zum Profi-Kader gehört hatte, verletzte sich der Abwehrspieler zu Beginn der Vorbereitung unter Steffen Baumgart. Auch unter dem neuen Trainer hatte Cestic sportlich keine wirkliche Perspektive mehr und wechselte nach einer einvernehmlichen Vertragsauflösung zu HNK Rijeka in die kroatische erste Liga. 

Cestic hatte FC-Abgang bereut 

Mit drei Startelfeinsätzen in Folge startete seine Zeit an der Adria zunächst vielversprechend. Mit zunehmender Dauer geriet Cestic jedoch auch in Rijeka zunehmend ins Hintertreffen. Entsprechend entschied sich der inzwischen 21-Jährige für einen neuen Weg und löste auch in Kroatien seinen Vertrag auf. 

Nachdem Cestic in einem Interview mit transfermarkt.de zwischenzeitlich seinen Abgang aus Köln öffentlich bereut hatte, hat der Innenverteidiger nun einen neuen Verein gefunden. Ein halbes Jahr lag war der zweifache serbische Nationalspieler zuvor ohne Vertrag gewesen. Nun jedoch wechselt der gebürtige Offenbacher zur Rückrunde zu Heracles Almelo in die zweite niederländische Liga. Der Absteiger aus der Eredivisie ist aktuell Tabellenführer und peilt die Rückkehr ins Oberhaus an. 

Bei Heracles hat Cestic einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Der Technische Direktor Nico-Jan Hoogma ist bereits jetzt voll des Lobes für den Neuzugang: „Sava ist ein Geschenk des Himmels und ich bin froh, dass wir ihn verpflichten konnten. Ab 2019 war er auf unserem Scouting-Radar und wir haben seine Entwicklung im Auge behalten. Er gab sein Debüt beim 1. FC Köln in der Bundesliga und debütierte auch schon für die serbische Nationalmannschaft in den Spielen gegen Jamaika und Japan. Sava ist ein junger Spieler mit viel Potenzial und verfügt bereits über die nötige Erfahrung.”

Cestic nicht das erste ehemalige Talent in Almelo 

Cestic selbst sagte über seine neue Station im Ausland: “Ich bin schon seit einiger Zeit mit Heracles Almelo in Kontakt und bin froh, jetzt hier zu sein. Die Niederlande sind ein Land, das mich sowohl wegen der Menschen als auch wegen des Fußballs, der hier gespielt wird, anzieht. Ich hoffe, dass ich eine tolle Zeit mit allen Menschen hier in Almelo haben werde.” 

Zuletzt hatten bereits zwei ehemalige FC-Talente für Almelo gespielt. Elias Oubella wechselte 2020 aus der Kölner U19 in die Niederlande. Der Abgang des Innenverteidiger-Talentes schmerzte den FC damals sehr. Auch aufgrund von Verletzungspech absolvierte Oubella aber kein einziges Pflichtspiel für die Profis und ist seit vergangenem Sommer vereinslos. Ein Jahr früher wechselte bereits Mittelstürmer Adrian Szöke aus dem FC-NLZ nach Almelo. Nach 43 Spielen, drei Toren und einer Vorlage wechselte Szöke im Sommer in seine ungarische Heimat. In der zweiten Liga spielt der 23-Jährige bei Diósgyőri VTK. 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen