Steffen Baumgart gibt Davie Selke Tipps. (Foto: Bucco)

Steffen Baumgart gibt Davie Selke Tipps. (Foto: Bucco)

Selke noch nicht bei 100 Prozent – Ex-FC-Spieler mit Rat an Kölner Neuzugang

Wenn Davie Selke am Samstag sein Pflichtspieldebüt für den 1. FC Köln feiert, kommt es für den Neuzugang auch zum Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Werder Bremen. Dort hat der Angreifer zudem noch alte Bekannte, die den 27-Jährigen bei seinem Wechsel beraten haben.

76 Mal ist Leonardo Bittencourt zwischen 2015 und 2018 für den 1. FC Köln aufgelaufen, ehe er nach dem Abstieg zunächst zur TSG Hoffenheim und anschließend zu Werder Bremen gewechselt war. An der Weser war der Mittelfeldspieler dabei mit Davie Selke auch auf einen Spieler getroffen, dem er am Samstag gegenüberstehen wird.

Auch nach seinem Weggang aus Köln machte Bittencourt nie einen Hehl daraus, in der Domstadt eine zweite Heimat gefunden zu haben. Entsprechend dürfte der 29-Jährige seinem ehemaligen Teamkollegen auch einen Wechsel zum FC ans Herz gelegt haben. Zumindest hatte sich Selke im Vorfeld bei Bittencourt nach den Geißböcken erkundigt, wie er nun in einer Bremer Medienrunde vor der Begegnung mit dem FC berichtete. “Als der Wechsel nach Köln konkreter wurde, hat er mich nach der Stadt und dem Verein gefragt. Ich habe ihm als Privatperson einen ehrlichen Rat gegeben.”

Selke in der Startelf? Baumgart legt sich nicht fest

Vor der Partie am Samstag hätten die beiden Spieler jedoch keinen Kontakt gehabt. “Das wird auch so bleiben”, verriet Bittencourt. “Wenn das Spiel läuft, gibt es sowieso keine Freundschaften. Wenn das Match vorbei ist, setzt man sich zusammen und hat dann genug zu besprechen.” Während Bittencourt in der Rückrunde wieder an seine Leistungen von Saisonbeginn anknüpfen will (zwei Tore in vier Spielen), wird sich bei Selke erst noch zeigen, ob er gegen seinen Ex-Klub in der Startelf stehen wird.

Möglich, dass auch angesichts des Trainingsvorsprungs im FC-System Steffen Tigges den Vorzug vor dem Neuzugang erhalten wird. Am Dienstag zumindest holte sich der Angreifer immer wieder Korrekturen von Steffen Baumgart im Anlaufverhalten ab. “Das werden wir immer wieder haben, das hat nichts mit Davie zu tun, sondern gerade in diesem Bereich musst du immer wieder rangehen. Dass er noch nicht alles zu 100 Prozent macht, davon können wir ausgehen, weil die anderen machen auch nicht alles, was ich mir vorstelle.”, erklärte Steffen Baumgart nach der Einheit. Demnach wollte sich der Trainer hinsichtlich der Aufstellung auch noch nicht in die Karten schauen lassen: “Ich kann noch keine Prognose abgeben.” Eins dürfte jedoch klar sein: Gerade gegen Werder Bremen und Leonardo Bittencourt dürfte Davie Selke hochmotiviert zu Werke gehen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen