Alle Vereins-News zum 1. FC Köln

,

"Werde FC!" Merkwürdige Graffiti-Aktion in Köln

Am Heumarkt stolpert man über sie. Am Neumarkt. Auch am Rudolfplatz und am Zülpicher Platz: „Werde FC“ – weiße Graffitis, auf die Straßen und Bordsteine der Innenstadt gesprüht. Seit den frühen Morgenstunden an Weiberfastnacht zieren diese Schriftzüge markante Stellen der Kölner Innenstadt. Köln – Hinter der Aktion steckt der 1. FC Köln. Der Schriftzug ist […]

,

Präsidium will weitermachen – Vergütung als Neuerung

Es war eine kurze Begrüßungsrede, bevor das närrische Treiben im Maritim am Heumarkt begann: Werner Spinner begrüßte die Gäste der FC-Karnevalssitzung, gratulierte den Profis zu einer „sensationellen Leistung“ in Wolfsburg – und als alle glaubten, jetzt gehe die Sitzung so richtig los, verkündete der Präsident des 1. FC Köln noch: Der Vorstand will weitermachen. Köln – […]

,

FC-Karnevalssitzung: Kessler als Wiese, Olkowski als Wurst

Der 1. FC Köln hat es am Dienstagabend im Maritim am Heumarkt ordentlich krachen lassen. Die Geissböcke feierten sich und die Stadt mit der FC-Karnevalssitzung. Die Höhner kamen, Brings, Kasalla, der Blötschkopp Marc Metzger, dazu die FC-Cheerleader – und natürlich die FC-Stars in wilden Kostümen. (Klickt Euch durch die Bildergalerie!) Köln – Dem Fass den […]

,

Feiern mit Handbremse – Training um 11.11 Uhr

Der 1. FC Köln feiert am Dienstagabend im Maritim Hotel seine jährliche Karnevalssitzung. Auch die Profis und das Trainerteam um Peter Stöger werden mit dabei sein. Es ist der erste von zwei Sessions-Terminen, auf denen sich die Geissböcke zeigen werden. Feiern ist allerdings nur mit Handbremse erlaubt. Köln – Eine Karnevalssitzung an einem Dienstagabend, für die […]

,

Deadline-Day: „Wir werden nichts mehr machen“

Der 1. FC Köln wird einen ruhigen Montag verleben, während die Bundesliga-Konkurrenz noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen wird. Josip Drmic zum HSV? Ein neuer Verteidiger beim FC Bayern? Ein sechster Neuzugang bei Hannover 96? Dem Effzeh kann es egal sein. Jörg Schmadtke ist ohnehin nicht in Köln. Köln – Der Sportchef des 1. FC […]

,

Die größten Transfer-Flops gehören der Vergangenheit an

Ein Neuzugang, der schon nach vier Wochen zeigt, dass er eine Verstärkung ist. Zwei Abgänge, die im Kader zuletzt keine Rolle mehr gespielt hatten. Beim 1. FC Köln verläuft die aktuelle Transfer-Periode ruhig, unaufgeregt und arm an Gerüchten. Das hat Gründe, die über die aktuelle sportliche Lage hinaus gehen. Der Effzeh hat seine Philosophie grundlegend verändert. […]

,

Jakobs in der Türkei: Buhlt der FC um Söyüncü?

Immer wieder betonen die Verantwortlichen des 1. FC Köln, in Sachen Transfers „Phantasie“ haben zu müssen. Der Transfermarkt ist überladen, die Konkurrenz groß, in kaum einem Stadion sitzen Scouts mehr alleine. So auch nicht in der Türkei, wo FC-Sportdirektor Jörg Jakobs jüngst auf Leverkusens Simon Fahner traf. Beide schauten interessiert einem 19-jährigen Abwehrtalent zu. Köln/Izmir […]

,

"Stillos und weltfremd!" Effzeh schießt gegen den DFB

Der 1. FC Köln und Jörg Schmadtke verzichten auf einen Einspruch im „Eierköppe“-Prozess und werden nicht das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes anrufen. Der FC-Sportchef akzeptierte das am Dienstag gesprochene Urteil und die Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro. Anschließend holten der 51-Jährige sowie Präsident Werner Spinner zum verbalen Rundumschlag aus. Köln – Schmadtke erklärte, er […]

,

Noch vor dem VfB-Spiel? Stöger verlängert Vertrag!

Peter Stöger steht kurz vor der Verlängerung seines Vertrages beim 1. FC Köln. Das neue Arbeitspapier des Österreichers soll bis 2019 laufen. Die Einigung könnten die Geissböcke noch vor dem Rückrunden-Auftakt der Bundesliga am Samstag bekannt geben.  Köln – Seit 2013 im Amt, Platz neun in der Hinrunde 2015/16, eine entwicklungsfähige Mannschaft mit Perspektive aufgebaut: Kein […]

,

Die drei Ärgernisse nach dem "Eierköppe"-Urteil

Jörg Schmadtke muss zahlen. Der Geschäftsführer des 1. FC Köln wurde vom DFB-Sportgericht trotz mündlicher Verhandlung zu 6.000 Euro Strafe verdonnert. Die Verhandlung machte aber deutlich, dass es um mehr ging als um den Begriff „Eierkopp“. Im Zentrum der Kölner Kritik steht der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes. Frankfurt – Für Schmadtke war es nach eigener Aussage […]