,

Das Leben des Heinz Flohe im Klein Köln

Am Donnerstag ist das Buch „Heinz Flohe – Der mit dem Ball tanzte“ im berühmt-berüchtigten „Klein Köln“ auf der Friesenstraße vorgestellt worden. Autor Frank Steffan hatte geladen, und nicht nur Nino Flohe, Flockes Sohn, ließ es sich nicht nehmen zu kommen. Klickt Euch durch die Bilder des Abend und das Leben des Heinz Flohe!

Köln – FC-Stammtisch-Moderator Ralf Friedrichs führte durch den Abend, Flohe Junior stand noch lange mit Jürgen Jendrossek zusammen, der einst mit Flohe beim FC zusammen gespielt hatte und insgesamt drei Jahre lang im FC-Dress aufgelaufen war (1966-1969). Und auch viele Freunde des 2013 verstorbenen Fußballers tauchten noch einmal ein in die Geschichte des Double-Gewinners von 1978.

Elfmeter für Köln, Papa kommt, Tor!

Von Vereinsseite erschien niemand, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Besonders Nino Flohe erzählte frei von der Leber weg, was das Buch bei ihm bewirkt hätte. „Dadurch sind viele Dinge noch einmal hoch gekommen, die mich sehr stolz machen“, sagte der Sohn, der selbst als Torhüter einst mit seinem Vater auf dem Platz stand und jahrelang zu vielen Spielen im Stadion auf der Tribüne stand. „Eine Erinnerung geht bei mir immer so: Elfmeter für Köln, Papa kommt, Tor.“ Flohe hatte für den FC nie einen Elfmeter verschossen.

30.03.1974: Der Effzeh siegt auch dank eines Treffers von Heinz Flohe gegen Fortuna Köln mit 5:0.

30.03.1974: Der Effzeh siegt auch dank eines Treffers von Heinz Flohe gegen Fortuna Köln mit 5:0.

Am Ende des Abends waren sich alle einig: „Wenn der Heinz heute mit Anfang 20 noch einmal hier auftauchen würde, würde er mit seinem Talent ganz neue Standards setzen“, drückte es Autor Steffan aus. Eigentlich sollte das Buch nur gut 100 Seiten bekommen. Am Ende wurden es 180 Seiten voller Bilder, Geschichten, Zitaten und Erlebnissen rund um einen der begnadetsten Fußballer, die je im Effzeh-Trikot aufgelaufen sind. Alle Informationen zum Buch und Film gibt es hier.

Weitere News

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] noch zu spüren ist. Der Text dieses Artikel basiert in Teilen auf den Artikel im Geissblog (hier). Die Fotos wurden freundlicherweise vom Geissblog zur Verfügung […]

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar