,

Noch nicht gut genug

Die Kulisse in Kufstein.

So zum Beispiel, dass Milos Jojic gute Ansätze zeigte, aber noch nicht fit ist, um seine Qualitäten dauerhaft auf den Rasen zu bringen. Auch, dass das Innenverteidiger-Duo Heintz/Sörensen erneut gut funktionierte und in der ersten Stunde keine echte Torchance der Katalanen zuließ. Allerdings wird Stöger auch nicht entgangen sein, dass gerade im Spielaufbau noch einige Abstimmungsprobleme herrschten, die nach den vielen Wechseln noch stärker zum tragen kamen.

Das müssen wir ansprechen

„In der Endphase war das nicht gut genug“, kritisierte der 49-Jährige, der Ergebnissen in Testspielen zwar nur wenig Bedeutung beimisst, diese aber trotzdem in seine Bewertung mit einfließen lässt. „Das müssen wir dann auch ansprechen“, so Stöger, der zudem das Gespräch mit Kevin Vogt wird suchen müssen. Denn der Mittelfeldspieler musste bereits nach 55 Minuten das Feld verlassen. Er hatte einen Schlag aufs Schienbein bekommen und sich daraufhin auswechseln lassen müssen.

Die Niederlage gegen Barcelona war das erste von zwei Testspielen während des Trainingslagers in Kitzbühel. Am Freitag geht es um 17 Uhr gegen den niederländischen Vertreter SC Cambuur. Zuvor hatten die Kölner bereits gegen eine Burgenland-Auswahl (11:2), den VfL Osnabrück (3:2), Fortuna Köln (3:1) und GKS Tychy (1:0) gewonnen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar