Colonia Cup auch 2016?

„Da ist das Ding“, twitterte der 1. FC Köln am Sonntagabend um 19.55 Uhr kurz nach der Pokal-Übergabe. Nach dem „Florida Cup“ nun also der „Colonia Cup“ – der Effzeh holt sich den nächsten Vorbereitungs-Turniersieg. Weil die Geissböcke aber im kommenden Januar nicht wieder nach Florida fliegen werden (der GBK berichtete exklusiv), soll nächsten Sommer daher die Titelverteidigung des Colonia Cup möglich gemacht werden.

Köln – Der Cup, bei dem die Kölner Gast in ihrem eigenen Stadion waren, fand am Wochenende das erste Mal statt. Insgesamt rund 45.000 Zuschauer kamen an den beiden Spieltagen ins RheinEnergieStadion. Vom Effzeh über den FC Valencia und den FC Porto bis hin zu Stoke City – vier Teams aus vier europäischen Top-Ligen, davon zwei (Porto und Valencia) Mannschaften aus der Königsklasse. Internationales Flair, das bei den Kölner Träumern im Umfeld gut ankam.

Einen Iker Casillas haben sie hier eben noch nicht gesehen. Und im Ausland spielende Weltmeister wie Shkodran Mustafi kommen sonst eben nur mit der Nationalmannschaft her. Da trifft es sich gut, dass der Veranstalter eine Neuauflage 2016 bereits in Aussicht gestellt hat. „Der Colonia Cup war ein großer Erfolg“, sagte Veranstalter Philipp Grothe. „Das Turnier wurde weltweit im Fernsehen übertragen. Das soll ein Auftakt gewesen sein, denn wir würden uns freuen, wenn es 2016 zu einer zweiten Auflage kommen würde.“ Eine Auflage, die der Effzeh dann auch wieder gerne gewinnen würde.

Weitere News

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar