,

Noten: Horn, der Retter – Jojic und Olkowski schwach

Das 3:1 des 1. FC Köln gegen den VfB Stuttgart war keineswegs so klar, wie das Ergebnis vermuten lässt. Im Gegenteil: Der Effzeh kann sich glücklich schätzen, überhaupt etwas Zählbares aus dem Schwabenland entführt zu haben.

Entsprechend verschieden fallen auch die Zeugnisse der FC-Profis für das Spiel aus. Klickt Euch durch die Noten der Kölner!

Weitere News

1 Antwort
  1. hapeen
    hapeen says:

    Kann man so stehen lassen….aber für mich war Gerhardt der schlechteste Mann auf dem Platz.
    Bittencourt kommt zu schlecht weg, ebenso wie Modeste. Auch Zoller war besser als nur befriedigend.
    Aber das sind eben immer sehr subjektive Eindrücke meinerseits. So fand ich zum Bleistift Hector nicht so schlecht.
    Das Siel war ein Spektakel, sehr unterhaltsam, wenn man Stuttgarter war, infarktauslösend als kölner Anhänger.
    Aber Respekt, mein FC war eiskalt beim nutzen der Chancen. Daher Chapeau FC. Gut gemacht!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar