Der 1. FC Köln gewinnt mit 3:2 gegen den FC Valencia.

Tünn spricht Klartext: "Wir werden uns nicht verkaufen"

Was bedeutet das für einen Klub wie den FC?
Für uns wird es schwerer, künftig an die internationalen Töpfe zu kommen. Die Bayern sind Lichtjahre voraus, auch Dortmund ist weg. Dahinter kommen Wolfsburg und Leverkusen. Nächstes Jahr kommt RB Leipzig hoch, Hoffenheim müsste man eigentlich auch dazu zählen. Das heißt: Wenn du nicht so unglaublich viel richtig machst wie Gladbach in den letzten Jahren, musst du dir im Klaren sein, dass im Normalfall nur die Plätze zwischen 8 und 12 drin sind.

Wir werden uns nicht verkaufen

Oder man öffnet sich für Investoren.
Da habe ich mich schon zu geäußert und wiederhole es gerne: Wir werden uns nicht verkaufen. Das steht fest, solange wir hier das Sagen haben. Irgendwann werden wir vielleicht über strategische Partner nachdenken wie der FC Bayern mit Audi oder adidas. Aber wir müssen anderweitig Erfolg haben, indem wir zum Beispiel noch mehr Horns, Gerhardts und Hectors entwickeln. Das ist die Antwort, die wir geben können.

Werner Spinner und Toni Schumacher.
Werner Spinner und Toni Schumacher. (Foto: GBK)

Glauben Sie nicht, dass die 50+1-Regel irgendwann fallen wird?
Ich hoffe nicht. Wo liegt denn die Chance für einen Klub, wenn er sich verkauft? Dann kommt einer, schaut sich das an und sagt ein paar Jahre später wieder Tschüss. Dann kommt der nächste… Wenn man einen seriösen Partner hat, der schon lange als Sponsor dabei ist und sagt, er beteiligt sich am Klub, ist das okay. Sonst holt man sich nur Probleme ins Boot. Außer, man ist ein Klub wie RB Leipzig, in dem es keine Mitglieder gibt. Aber hier in Köln gehört der Klub den Mitgliedern.

Am 25. Dezember lest Ihr den zweiten Teil des großen Schumacher-Interviews! Dann geht es um Timo Horn, warum er kaum zu halten ist, ob Daniel Mesenhöler in seine Fußstapfen treten kann und warum der Videobeweis unaufhaltsam sein wird.


Weitere News


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen