,

Heintz schimpft: "Das hatte nichts mit Fußball zu tun!"


Peter Stöger: „Wir waren in der ersten Hälfte mit unserem Passspiel nicht zufrieden. Wir haben sehr viele Fehler gemacht. Hertha hat den abgebrühteren, besseren Eindruck hinterlassen. Wir wussten, dass wir nach dem Seitenwechsel viel mehr in die Zweikämpfe kommen müssen. Das war zu wenig. Wir hatten fußballerisch nicht den besten Tag, deswegen sind wir dann mehr auf zweite Bälle gegangen. Es hätte anders ausgehen können, aber es war kein gutes Spiel. Und dann ist es so, dass man keine Punkte mitnehmen kann.“

Das war wie Englische Zweite Liga

Pal Dardai: „Wir hatten in der ersten Halbzeit alles unter Kontrolle. Wir wussten, dass Köln defensiv sehr stark ist und gute Konter fährt. Aber wir hatten das im Griff und hätten schon in der ersten halben Stunde in Führung gehen können. In der zweiten Hälfte war das kein Fußball mehr, eher wie Englische Zweite Liga mit vielen langen Bällen. Aber großes Lob an meine Mannschaft. Wir haben das gut verteidigt.“

Jörg Schmadtke: „Wir sind enttäuscht, weil wir kein gutes Spiel gemacht haben und unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben. Wir bleiben mit dem Gefühl zurück, dass der Schiedsrichter zu unseren Ungunsten zum wiederholten Mal einen Fehler gemacht hat. In den letzten vier Spielen haben wir jedes Mal eine wichtige Entscheidung gegen uns bekommen und in der ganzen Saison schon unzählige. Normalerweise würde das für einen Klub im zweiten Bundesliga-Jahr bedeuten, dass wir auf einem Abstiegsplatz stünden. Dass wir das nicht tun, ist der Mannschaft zu verdanken, weil sie über große Teile der Saison bislang gut spielt. Nur heute nicht.“


Alle News zur Niederlage gegen die Hertha


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar