,

Gerüchte um Wimmer: Was wir wissen – und was nicht


Seit Tagen geistert der Name Kevin Wimmer durch die Gerüchteküche des 1. FC Köln. Arbeiten die Geissböcke nach dem Abgang von Mergim Mavraj tatsächlich an einer Rückkehr des Österreichers von Tottenham Hotspur?

Köln – Die Spekulationen in den sozialen Netzwerken reißen nicht ab. Zwischenzeitlich wurde eine Ausleihe von Kevin Wimmer zum Effzeh gar schon als perfekt gemeldet. Wir räumen mit den Gerüchten auf und sagen, was wir wissen ist – und was nicht.

Das Gerücht

  • Kevin Wimmer soll bereits beim 1. FC Köln unterschrieben haben und werde bis zum Sommer an die Geissböcke ausgeliehen.

Was wir wissen

  • Bislang haben sich weder der 1. FC Köln, Tottenham Hotspur noch Kevin Wimmer zu den Gerüchten geäußert.
  • Der 1. FC Köln sucht einen neuen Innenverteidiger als Ersatz für den an den HSV gewechselten Mergim Mavraj.
  • Mit Mergim Mavraj verließ ein Linksfuß in der Innenverteidigung den 1. FC Köln. Peter Stöger bevorzugt Innenverteidiger mit jeweils dem starken Fuß auf links sowie rechts. Mit Dominique Heintz steht nur noch ein weiterer Innenverteidiger im FC-Kader, der über einen starken linken Fuß verfügt.
  • Kevin Wimmer ist bekanntermaßen nicht nur Innenverteidiger, sondern Linksfuß.
  • Kevin Wimmer besitzt bei Tottenham Hotspur noch einen gültigen Vertrag bis 2021, den er erst im Juli 2016 zu noch einmal angehobenen Bezügen verlängerte.
  • Ja, Kevin Wimmer war im Dezember am Geißbockheim zu Besuch. Er erklärte auf GBK-Nachfrage, dass dieser Besuch rein privater Natur sei. Peter Stöger und Manfred Schmid posteten am gleichen Tag ein gemeinsames Bild mit ihrem ehemaligen Spieler aus dem Trainerbüro.

https://twitter.com/fckoeln/status/814033148514168832

Was wir NICHT wissen

  • Es heißt, Wimmer habe erklärt, im Winter den Klub verlassen zu wollen, weil er nicht an Kapitän Jan Vertonghen (linker Innenverteidiger) vorbeikomme. Aktuelle Aussagen von Wimmer gibt es keine, im Herbst ließ er lediglich wissen, dass er mit seiner Lage nicht zufrieden sei.
  • Es heißt, Wimmer soll am 1. Januar 2017 noch einmal für die Spurs auflaufen (gegen Watford), da Vertonghen Gelb-gesperrt ist. Ob es sein letztes Spiel für Tottenham sein wird, ist nicht bekannt.
  • Es heißt, diverse Bundesligisten seien an Wimmer interessiert. Von Gladbach über den BVB bis Wolfsburg – Bestätigungen von Gesprächen oder gar Verhandlungen gibt es keine.
  • Es heißt, der „kicker“ führe Wimmer gar schon im Kader des 1. FC Köln. Dies ist falsch. In den einschlägigen Statistik-Datenbanken wird Wimmer sämtlich als Spieler der Spurs geführt.

Das könnte Euch auch interessieren:


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar