,

Warten auf Yuya Osako und eine genaue Diagnose


Yuya Osako ist das große Sorgenkind des 1. FC Köln. Der Stürmer wird endlich am Montag in Köln zurückerwartet, um noch am Abend von den Ärzten der Geissböcken untersucht werden zu können. Der Japaner hatte sich bei einem Einsatz für seine Nationalmannschaft verletzt.

Köln – Jörg Schmadtke will sich nicht auf sein Gefühl verlassen. Der Geschäftsführer der Geissböcke sagte am Montag, vor Dienstag sei nicht mit einer genauen Diagnose zu rechnen. Zwar habe der Effzeh von den japanischen Ärzten eine erste Einschätzung erhalten. Diese wollte der FC-Sportchef aber nicht kundtun.

Stöger befürchtet einen Ausfall

Also muss am Abend eine genauere Untersuchung des linken Knies Aufschluss darüber geben, wie schwer sich Osako tatsächlich in der WM-Qualifikation gegen die Vereinigten Arabischen Emirate verletzt hat. Peter Stöger jedoch sagte am Montag, er fürchte einen Ausfall – zumindest für die Partie am Samstag beim Hamburger SV. Die Frage ist, wie viele Spiele Osako darüber hinaus fehlen könnte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar