,

Belohnung: Talent Nartey bleibt vorerst bei den Profis

Nikolas Nartey wird vorerst weiter mit den Profis des 1. FC Köln trainieren. Der 17-Jährige durfte sich in der Länderspiel-Pause erstmals in der Mannschaft von Trainer Peter Stöger präsentieren und machte seine Sache gut. Nun wird er zunächst weiter bei den FC-Profis bleiben.

Köln – Im Testspiel in Bergisch Gladbach durfte Nartey überraschenderweise über die volle Distanz mitspielen. Für Pflichtspiele – ob im Nachwuchs oder bei den Profis – fehlt zwar noch die Spielgenehmigung der FIFA. Doch der Däne machte seine Sache im Test gut und bekam hinterher ein dickes Lob seines Trainers (mehr zu Narteys Debüt hier).

Der Junge macht das gut

Dieser entschied nun in Abstimmung mit der Nachwuchsabteilung, dass Nartey vorübergehend weiter bei den Profis mittrainieren wird. Eine Belohnung von Peter Stöger für den 17-Jährigen, wenngleich der Winter-Neuzugang auch von den neuerlichen Verletzten profitiert. Da Yuya Osako und Leonardo Bittencourt zunächst nicht mit der Mannschaft trainieren können und Artjoms Rudnevs ausfällt, kann Stöger einen Mann mehr gut gebrauchen.

Und weil Nartey in der letzten Woche seine Qualitäten auch im Training zeigte, bekam er nun den begehrten Platz. „Wir haben von der Anzahl unserer Spieler die Möglichkeit, dass er weiter mitlaufen kann“, sagte Stöger nach der Einheit am Montag. „Das macht bei ihm ganz einfach Sinn. Der Junge macht das gut.“ Und so darf sich Nartey weiter an den FC auf höchstem Niveau gewöhnen. Für seine Entwicklung wohl der bestmögliche Weg.

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar