,

Subotic schwärmt: "Ich würde jedem den FC empfehlen"

Neven Subotic soll dem 1. FC Köln helfen, den Traum von Europa wahr zu machen. Der Serbe hat sich selbst zum Ziel gesetzt, seine persönliche Entwicklung eng mit der des Effzeh zu verbinden. Die Hoffnung: Je besser Subotic nach seiner langen Spielpause wird, desto besser für den Effzeh – und umgekehrt. Dann könnte es über den Sommer hinaus eine gemeinsame Zukunft geben. 

Köln – Sein Trainer Peter Stöger macht keinen Hehl daraus, was er sich von seinem Innenverteidiger erhofft: „Er hat noch Luft nach oben, das weiß er auch. Aber das ist auch normal, wenn man etliche Monate draußen war. Bei ihm ist es keine Frage der Qualität, sondern eine Frage des Rhythmus. Ich bin mir sicher, dass er noch mehr abliefern wird, je mehr er spielen wird.“

Wir müssen auf dem Rasen beweisen, wo wir hingehören

Das sieht Neven Subotic ähnlich. Der Leihspieler von Borussia Dortmund hofft, die Wohlfühloase Köln zu nutzen, um zu seiner alten Stärke zurückzufinden. Seinen Zenit sieht er längst nicht erreicht, seine Ziele in enger Verbindung mit den Geissböcken. Am Montag sprach Subotic über seinen ersten Sieg, den er als FC-Spieler auf dem Rasen miterlebte (gegen Hertha), über den Kampf um Europa und über einen möglichen Verbleib in Köln. Das sagte Subotic über…

…seinen ersten Sieg als FC-Spieler gegen Hertha: „Ich habe mich natürlich sehr darüber gefreut. Ich hatte gehofft, dass der erste Sieg früher kommen würde. Aber es war etwas sehr Besonderes, auch, dass es vor heimischem Publikum war.“

…den Kampf um Europa: „Es sind noch so viele Spiele zu spielen, dass es nicht hilfreich ist, sich auf einen Platz zu versteifen, den wir unbedingt erreichen wollen. Das würde aber nicht helfen, den Platz auch tatsächlich zu erobern. Worte sind jetzt nutzlos. Wir müssen auf dem Rasen beweisen, wo wir hingehören.“

Auch Ende April wird noch nicht alles entschieden sein

…den heißen April mit sechs Spielen: „Wir wollen so viele Punkte wie möglich abgreifen. Irgendjemand wird die Punkte nehmen, und wir wollen mit dabei sein. Aber auch Ende April wird noch nicht alles entschieden sein. Selbst, wenn wir einen Super-Monat haben sollten, werden wir noch punkten müssen. Genauso, wenn wir keinen Super-Monat haben sollten.“

Weiterlesen: „Wohlfühlen ist eine Sache, aber wir wollen alle Erfolg haben“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar