,

Derby-Überraschung: Effzeh verlängert mit Timo Horn

Timo Horn bleibt beim 1. FC Köln. Mit dieser Meldung haben die Geissböcke am Samstag vor dem Derby gegen Borussia Mönchengladbach überrascht. Der Torhüter hat seinen Vertrag beim Effzeh bis 2022 verlängert.

Köln – Der 1. FC Köln feiert den nächsten Erfolg im Personalpoker der Zukunft: Nach den Verlängerungen mit Leistungsträgern wie Jonas Hector, Anthony Modeste oder Leonardo Bittencourt bleibt auch Timo Horn den Geissböcken erhalten. Der heiß umworbene Keeper, der den Klub dank einer Ausstiegsklausel von neun Millionen Euro im Sommer hätte verlassen können, hat seinen Kontrakt verlängert.

Keine Information über eine Ausstiegsklausel

Wie der Klub um 15:04 Uhr unter dem Jubel der FC-Fans im Vorfeld des Spiels gegen Borussia Mönchengladbach bekannt gab, einigten sich das Eigengewächs und der Klub auf ein neues Arbeitspapier für die nächsten fünf Jahre. Ob auch dieser Vertrag eine Ausstiegsklausel enthält, wurde zunächst nicht bekannt. Sicher ist damit aber: Einen Wechsel wird es im Sommer 2017 nicht geben.

„Der FC ist mein Verein und Köln meine sportliche Heimat“, sagte Horn nach der Vertragsunterschrift. „Der Klub hat in den vergangenen Jahren eine tolle Entwicklung genommen und diesen Weg möchte ich weiter mitgehen. Ich bleibe ehrgeizig und bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam noch eine Menge erreichen können. Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen mit meinen Mitspielern und unseren grandiosen Fans.“


Das könnte Euch auch interessieren

Schlagworte:
1 Antwort
  1. Klaus
    Klaus says:

    Wenn der FC nich so super effektiv durch die Aktionen von Clemens, Modeste, Jojic und Horn gewesen wäre, hätten wir ne Packung von 0:5 gekriegt. Immer schön den Dom in Köln lassen … Dass wir gegen solche Mannschaften und bei den vielen Verletzten überhaupt noch in Europa-Nähe sind, verdient ein Riesen-Kompliment an die Mannschaft und das Trainer-Team. Ü

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar