,

Erster Heimsieg seit zwei Jahren ohne Modeste-Tor

Der 1. FC Köln hat am Dienstagabend gegen Eintracht Frankfurt geschafft, was seit Beginn der Saison 2015/16 nicht gelungen war: ein Heimspiel zu gewinnen, ohne dass Anthony Modeste dafür ein Tor erzielen musste. 

Köln – In der vergangenen Saison siegte der Effzeh zuhause in 17 Spielen fünf Mal. In allen fünf Spielen schoss Anthony Modeste ein Tor. Insgesamt erzielte der Franzose acht seiner 15 Saisontore vor heimischem Publikum. In dieser Saison sind es sogar schon 14 Tore in Müngersdorf – von 20 Heim-Treffern des Effzeh.

Er wird dafür keine Nackenklatscher bekommen

Doch der 1:0-Sieg über Eintracht Frankfurt war eine Premiere. Erstmals seit Anthony Modeste das Trikot des 1. FC Köln trägt, haben die Geissböcke ein Heimspiel gewonnen, ohne dass der Franzose ein Tor beisteuern konnte oder musste.

Letztmals gelang dem Effzeh ein Heimsieg ohne ein Modeste-Tor, als dieser noch gar nicht für die Kölner spielte. Am 32. Spieltag der Saison 2014/15 gewannen die Geissböcke mit 2:0 gegen den FC Schalke 04 und sicherten sich damals endgültig den Klassenerhalt. Für den damaligen Aufsteiger trafen am 10. Mai 2015 Marcel Risse und Yannick Gerhardt.

Erst 23 Monate später sorgte Milos Jojic mit seinem Treffer gegen die Adler aus Frankfurt dafür, dass Modeste jubeln konnte, ohne selbst getroffen zu haben. „Es geht auch ohne ihn“, lachte Kapitän Matthias Lehmann, als er von der Statistik erfuhr und schob hinterher: „Tony ist keine Maschine, er ist auch nur ein Mensch. Er wird in der Kabine keine Nackenklatscher bekommen, weil er nicht getroffen hat.“

Vielleicht hat sich Tony das nächste Tor für Samstag aufgespart

Und mit Blick auf das bevorstehende Rheinische Derby gegen Borussia Mönchengladbach vor heimischer Kulisse fügte Lehmann an: „Vielleicht hat sich Tony das nächste Tor für Samstag aufgespart.“ Zur Erinnerung: In der vergangenen Saison erzielte Modeste beim 1:0-Derby-Heimsieg gegen die Fohlen den einzigen Treffer.


Das könnte Euch auch interessieren:

Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar