,

Derby-Held Maroh nur Ersatz: "Es geht nicht um Eitelkeiten"

Dominic Maroh hat beim 1. FC Köln aktuell einen schweren Stand. Der Innenverteidiger muss sich im Saisonendspurt hinten anstellen. Gegen Bayer Leverkusen war er in der vergangenen Saison noch der Matchwinner. Nun droht ihm die Bank.

Köln – Vier Jahre lang war Dominic Maroh aus der Innenverteidigung des 1. FC Köln kaum wegzudenken. 129 Pflichtspiele absolvierte der inzwischen 30-Jährige für die Geissböcke seit seinem Wechsel vom 1. FC Nürnberg nach Köln bis zum Beginn dieser Saison.

Zuletzt vier Mal 90 Minuten auf der Bank

Doch dann war der Routinier vom Pech verfolgt. Zwei schwere Verletzungen brachten ihn um das gesamte zweite Halbjahr 2016. In diesem Jahr stand er in 17 Pflichtspielen nur sechs Mal in der Startelf und wurde vier Mal eingewechselt. In den letzten vier Spielen musste Maroh 90 Minuten lang zuschauen, und auch gegen Bayer Leverkusen am kommenden Samstag dürfte sich diese Situation wohl nicht ändern.

Oder doch? Immerhin hat Maroh beste Erinnerungen an die BayArena, wo er in der vergangenen Saison dank zweier Tore zum Derby-Helden wurde und den Effzeh fast im Alleingang zum 2:1-Sieg über die Werkself schoss. Ob Peter Stöger sich dessen erinnern und den Slowenen bringen wird?  „In einem 20-Mann-Kader haben immer mal wieder Spieler eine schwierigere Situation. Jetzt hat Dome sie“, sagte der Effzeh-Coach. Es klang nicht danach, als ob sich etwas ändern würde.

Es geht nicht um persönliche Eitelkeiten

Inzwischen hat Stöger einen Großteil seines Kaders wieder beisammen, lediglich Marcel Risse und Sehrou Guirassy sind noch nicht wieder einsatzfähig. Die größere personelle Auswahl hat in den letzten Wochen wieder vermehrt zu Härtefällen geführt. Einer davon ist Maroh. Doch Stöger machte klar: „In den letzten Wochen der Saison geht es nicht um persönliche Eitelkeiten. Es geht darum, die Sensation zu schaffen. Dann wären alle in irgendeiner Form Gewinner.“ Das gilt auch für den letztjährigen Derby-Helden Maroh. Es scheint, als ob in diesem Jahr jemand anderes in diese Rolle wird schlüpfen müssen.


Das könnte Euch auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar