, ,

Bayer-Talent kommt zum FC! Tim Handwerker zu den Profis

Der 1. FC Köln verpflichtet kurz vor dem Trainingslager in Kitzbühel einen weiteren Spieler. Tim Handwerker wechselt von Bayer 04 Leverkusen über den Rhein ans Geißbockheim und wird schon am Donnerstag mit der Mannschaft von Peter Stöger nach Österreich reisen.

Köln – Peter Stöger bestätigte am Mittwochmorgen dem GEISSBLOG.KOELN, dass der 19-Jährige am Donnerstag zu den Profis stoßen soll. Der Linksfuß hätte noch bis 2018 in Leverkusen unter Vertrag gestanden und spielte bislang bei der U19 in der A-Junioren-Bundesliga sowie der UEFA Youth League.

Konkurrenz hinten links ist groß

„Er soll bei uns im Kader stehen“, sagte Stöger über die Perspektive des Linksverteidigers, der auch offensiver auf der linken Außenbahn agieren kann. „Tim kann sich in Kitzbühel zeigen und soll erst einmal ankommen und sich zurechtfinden“, so der Österreicher über den neuesten Zugang des 1. FC Köln. Über die Ablösesumme oder die Vertragslaufzeit wurde zunächst nichts bekannt, offiziell hat Köln den Deal noch nicht bestätigt.

Die Verpflichtung des 19-Jährigen überrascht insofern, als dass die Geissböcke mit Jonas Hector, Jannes Horn und Konstantin Rausch bereits drei Linksverteidiger im Kader haben und Dominique Heintz diese Position in der vergangenen Saison ebenfalls bekleidete. Zudem hatten die Verantwortlichen mit Birk Risa bereits ein Talent auf der gleichen Position zunächst in der U21 von Patrick Helmes belassen. Gut möglich, dass sich auch Tim Handwerker zunächst die Spielpraxis in der Regionalliga holen wird. Seine ersten Tagen als Kölner wird der 1,77 Meter große Außenspieler aber in Kitzbühel verbringen.


Das könnte Euch auch interessieren:

Schlagworte: ,
8 Kommentare
  1. Klio
    Klio says:

    Na dann: Herzlich willkommen! Auf jeden Fall wieder ein Junge aus der Region, als Kind hat er in Bergisch Gladbach gespielt.

    Habe mir auch kurz mal die Statistiken angesehen: In der letzten Saison zeigte sich auch eine gewisse Torgefährlichkeit. In 24 U19-BL-Spielen 6 Tore und in 2 Tore in den 6 Spielen der UEFA Youth League – nicht schlecht für einen Spieler, der v.a. als Außenverteidiger aufläuft.

    Zum Überangebot bei den Linksverteidigern: Vielleicht sehen die Verantwortlichen beim FC hier ja auch mehr Potential nach vorne (bei einem so jungen Spieler kann sich ja noch eine Menge entwickeln). Eins, denke ich, ist völlig klar: Mit Hector wird auf Linksaußen nicht mehr geplant.

  2. Freddy
    Freddy says:

    Hector ist im DM gesetzt, so langsam sollte das mal in die Köpfe der Fans.

    Herzlich Willkommen Tim Handwerker. Verstehe zwar nicht, warum Völler ihn ziehen lässt bei der dünnen Personaldecke in deren Verteidigung, aber unser Schaden wird es nicht sein.

    Jetzt noch ein back up für Leo und wir können gut gerüstet in die Saison gehen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar