,

Entscheidung naht: Erima, Macron, Kappa oder Puma?


Wer wird der Ausrüster des 1. FC Köln ab der Saison 2018/19? Sichert sich Erima dank Matching Right weiter den Deal mit den Geissböcken? Oder wechselt der Effzeh zu einem zahlungskräftigeren Konkurrenten? Vier Ausrüster sind offenbar noch in der Verlosung. 

Köln – Wie viel ist Erima am Ende bereit für eine fortdauernde Partnerschaft mit dem 1. FC Köln zu bezahlen? Das ist letztlich die Frage, die den Ausrüster-Kampf entscheiden wird. Da der aktuelle Outfitter der Geissböcke ein sogenanntes Matching Right vertraglich zugesichert hat, kann er jedes Konkurrenzgebot mitgehen – wenn gewünscht.

Puma löst Kappa in Gladbach ab

Nun scheint es, dass drei Konkurrenten gibt, mit denen sich Erima auseinandersetzen muss: Kappa, Macron und – wie die „Bild“ berichtet, Puma. Letzteres Unternehmen würde allerdings insofern überraschen, als dass das Unternehmen aus Herzogenaurach ab 2018 schon bei Borussia Mönchengladbach einsteigen wird. Gladbach und der Effzeh gleichzeitig? Möglich, aber schwer vorstellbar.

Macron hingegen, aktuell unter anderem Ausrüster bei 1860 München, hatte in der jüngeren Vergangenheit Probleme mit der Qualität, der TSV 1860 hatte sich mehrfach über einige Produkte beschwert. Das hat man auch beim Effzeh wahrgenommen, weshalb Geschäftsführer Alexander Wehrle zuletzt betonte, dass nicht nur der finanzielle Aspekt eine Rolle bei der Entscheidung spielen könnte.

Entscheidung bis zum Saisonbeginn

Deshalb könnte es am Ende zu einer Entscheidung zwischen Erima und Kappa kommen. Letzterer Ausrüster stattet bislang noch Mönchengladbach aus, wird von Puma abgelöst und wäre dann frei für die Geissböcke. Die Entscheidung steht jedenfalls kurz bevor. „Unser Ziel ist es, vor Saisonbeginn den Ausrüster zu verkünden, mit dem wir in die Saison 2018/19 gehen werden“, sagte Wehrle dem GEISSBLOG.KOELN.


Das könnte Euch auch interessieren:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar