,

Der Fernseh-Spielplan für den Effzeh 2017/18

Wenn der 1. FC Köln am 20. August in die Bundesliga-Saison 2017/18 startet, werden viele Fans der Geissböcke das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach nicht im Borussia-Park, sondern vor den Fernsehern verfolgen. Wir sagen, welche Effzeh-Spiele wo zu sehen sein werden.

Köln – Wegen des neuen TV-Vertrags überträgt der Bezahlsender Sky nicht mehr alle Partien der neuen Bundesliga-Saison live. Die Rechte an insgesamt 40 Spielen im Laufe der Saison hat sich Eurosport über den „Eurosport Player“ gesichert. Dazu gehören alle 30 Freitagsspiele der Bundesliga um 20:30 Uhr sowie fünf Spiele am Sonntag (13:30 Uhr) und fünf am Montag (20:30 Uhr). Zuletzt hatten Sky und Eurosport noch über eine Kooperation verhandelt, diese Option ist nun offenbar vom Tisch.

Alles zu den Englischen Wochen

In den Englischen Bundesliga-Wochen überträgt exklusiv Sky alle Erstliga-Partien live, Eurosport hat sich dafür keine Rechte gesichert. Allerdings haben sich die Anstoßzeiten dienstags und mittwochs verändert. Künftig wird jeweils eine Partie an jedem Tag bereits um 18.30 Uhr ausgetragen. Die weiteren Partien werden um 20.30 Uhr angepfiffen.

Die Fans des 1. FC Köln kommen bekanntlich aber auch in den Genuss von mindestens sechs Europa-League-Spielen, die bei Sky und Sport1 übertragen werden. Die Grafik zeigt eine reguläre Bundesliga-Woche inklusive der Optionen der frühen Sonntags- und späten Montagsspiele sowie der gewohnten Zusammenfassungs-Sendungen im Anschluss an die Live-Übertragungen.

Hier informieren Sky und Eurosport über die aktuelle Rechtslage

Sky: Zur Erklärung geht es hier.

Eurosport: Zur Erklärung geht es hier.


Das könnte Euch auch interessieren: 

7 Kommentare
  1. Rolf G.
    Rolf G. says:

    Um das mal ganz offen zu sagen, empfinde ich den Verkauf der TV-Rechte seitens der DFL an ein Unternehmen wie Eurosport als riesige Unverschämtheit. Da wird dem Konsumenten über den Sky-Beitrag hinaus noch einmal ein Betrag von € 29,99 (aber nur bis 31.08.17, danach wird es wohl teurer) abgepresst, obwohl die Spiele dann nur im Live-Stream empfangbar sind.

    War es nicht Bedingung, dass sich Eurosport und Sky darauf einigen, die Spiele beider Sender im TV anzubieten? Das wurde sehr unelegant und offensichtlich unterlaufen, da „man sich nicht einigen konnte“.
    Mein Sättigungsgrad ist damit jedenfalls übererreicht: ich weigere mich, über das Sky-Abo hinaus noch irgeneinen Pfennig in die BL-Berichterstattung zu stecken, schon gar nicht, weil ich mir dann auch ein Smartphone, Tablet oder sonstwas zulegen müsste und das lehne ich rundweg ab.
    Dann sehe ich mir die FC-Spiele, die letztlich die einzigen sind, die mich interessieren, lieber einen Tage später bei FC-TV an, obwohl die ja auch kostenpflichtig sind, aber gut.
    Und wenn es ganz schlecht läuft, sehe ich die BL eben wieder in der Sportschau, so wie früher.
    Aber der ganze Zirkus mit DFL, TV-Rechten usw. kotzt mich nur noch an!

    • Ulrike
      Ulrike says:

      Ich werde auch keinen einzigen Cent mehr dafür ausgeben!

      Es gibt immerhin noch ein paar Fußball-Kneipen, und wenn ich unterwegs bin und es keine in der Nähe gibt, dann haben wir beim Effzeh immerhin das Radio mit unserem genialen Guido Ostrowski. (Chapeau Guido!)

      Der erzählt keinem irgendwelche Märchen, labert keinen Stuss a la Sky, ein Fehlpass bleibt ein Fehlpass, egal von wem … und einen Tag danach gibt es eben FC-TV und gut ist.

  2. Nick
    Nick says:

    Es soll in diesem Internetz auch immer wieder kostenlose Streams geben. Ich unterstütze auch nicht Eurosport mit der Kaufsumme, um mir dann ein stockendes Spiel aufm Tablet oder Laptop ansehen zu müssen…

    Aber die Eurosportzeiten liegen für mich eh so günstig, dass ich dann zumindest bei Heimspielen eh im Stadion bin…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar