,

Peter Stöger: Unbemerkt zum alten Bundesliga-Hasen

Am Sonntag im Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach treffen zwei der erfahrensten Bundesliga-Trainer aufeinander. Ein Blick auf die Trainer-Gilde des deutschen Oberhauses zeigt: Peter Stöger gehört inzwischen zu den arriviertesten Coaches des Liga – allerdings nichts im Vergleich zu seinem niederrheinischen Pendant.

Köln – Die Vorfreude auf die neue Bundesliga-Saison ist greifbar. Endlich geht es wieder los. Nicht nur die Fans und Spieler fiebern dem Derby zum Auftakt entgegen. Auch Peter Stöger ist froh, wenn es endlich wieder losgeht. „Ich bin nicht nur Trainer, sondern auch Fan dieser Sportart. Mir hat die Bundesliga gefehlt, das muss ich ehrlich sagen. So schön die Leichtathletik-WM auch ist“, witzelte der FC-Coach.

Stöger mit 102 Partien, Hecking mit 350

Doch der Österreicher ist nicht nur Fan, sondern Rekord-Trainer. Der Coach des 1. FC Köln geht mit den Geissböcken in seine fünfte Spielzeit. Am Stück hat es noch nie ein Kölner Coach so lange ausgehalten. Kein Wunder, dass der 51-Jährige damit auch im internen Bundesliga-Ranking inzwischen zu den alten Hasen zählt.

Mit 102 Bundesliga-Partien als Trainer ist Stöger der viert-erfahrenste Coach der Liga. Nur Markus Gisdol (HSV, 114), Christian Streich (SC Freiburg, 153) und eben Dieter Hecking (Borussia M’Gladbach, 350) liegen vor ihm. Für kölsche Verhältnisse ist Stöger bereits eine gefühle Ewigkeit im Amt, in der Liga gilt der Österreicher mitunter noch immer eher als Neuling in der Liga.

Etwas was mich nachdenklich macht, wenn ich ehrlich bin

Doch hinter Stöger klafft in der Trainer-Tabelle bereits ein deutliches Loch. Hertha-Coach Pal Dardai (83) liegt auf Rang fünf. Mit Domenico Tedesco, Hannes Wolf, Sandro Schwarz und Peter Bosz haben sogar gleich vier Trainer noch kein einziges Bundesliga-Spiel gecoacht. Dagegen gehört der erst 30-Jährige Julian Nagelsmann mit 48 Bundesliga-Partien fast schon zum oberen Mittelfeld. „Dass ich einer der vier Trainer bin, die über 100 Spiele in der Bundesliga gemacht haben, das ist etwas, was mich nachdenklich macht, wenn ich ehrlich bin“, sagte er lachend. Fertig ist er in Köln aber noch nicht.

Weiterlesen: So denkt Stöger über den Auftakt gegen Gladbach

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar