,

FC holt Musculus für U21 zurück – muss Prokoph gehen?

Die U21 des 1. FC Köln will mit aller Macht in der Regionalliga West bleiben. Nach dem eindrucksvollen 2:1-Derbysieg bei Viktoria Köln (mehr dazu hier) hält das Team von Trainer André Pawlak plötzlich alle Fäden zum Klassenerhalt in den eigenen Händen. Doch auch nach einem erfolgreichen Abstiegskampf im Saisonfinale wäre für die Geissböcke im Sommer längst nicht alles gut. Die U21 muss endlich konkurrenzfähig werden. Am Freitagabend sickerten die ersten personellen Maßnahmen durch.

Köln – Gerade im Sturm will der FC im Sommer Veränderungen vornehmen und steht nach Informationen der Kölnischen Rundschau vor der Verpflichtung von Lucas Musculus. Der 28-Jährige soll ab der kommenden Saison den Angriff der U21 verstärken und einen Drei-Jahres-Vertrag unterschreiben. Musculus, der Neffe von FC-Altstar Stephan Engels, durchlief einst die Nachwuchsmannschaften der Geissböcke, ehe er über Windeck, Bergisch Gladbach, Bonn und Uerdingen im Winter bei Viktoria Köln landete.

Dort aber geht seine Zeit schon im Sommer wieder zu Ende. Am Freitagabend stand Musculus zum zweiten Mal in Folge nicht mehr im Kader des Aufstiegskandidaten aus Höhenberg. Nach elf Pflichtspielen in der Hinrunde für den KFC Uerdingen in der Dritten Liga kam er in der Rückrunde bislang nur auf vier Einwechslungen und einen Einsatz von Beginn an für die Viktoria. Im Sommer wechselt der Offensivspieler die Rheinseiten und kehrt zu seinem Jugendklub zurück.

Kommt Musculus für Prokoph?

Musculus könnte dann beim FC einen anderen Angreifer ersetzen, der zuletzt für den Aufschwung der Geissböcke in großem Stile mitverantwortlich war, aber wohl trotzdem keine Zukunft mehr im Grüngürtel hat. Nach GBK-Informationen wird Roman Prokoph den Effzeh im Sommer verlassen oder zumindest nicht mehr für die U21 auflaufen. Der 33-Jährige erzielte zuletzt in fünf Spielen fünf Tore, trug so zu den fünf Siegen in Folge bei, hatte zuvor aber monatelang Probleme gehabt, zu seiner Form zu finden. Nun scheint er sich und dem FC jedoch ein perfektes Abschiedsgeschenk zu bereiten, ehe die Geissböcke im Sommer einen personellen Schnitt vollziehen und dabei offenbar auch den Vertrag des 33-Jährigen nicht verlängern werden. Allerdings gab es wohl Gespräche zwischen dem Klub und dem Spieler über einen möglichen Anschlussvertrag in anderer Funktion. Eine Entscheidung darüber ist aber noch nicht gefallen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar