, ,

Liveticker: Das Topspiel! Holt sich der FC den Matchball?

Der 1. FC Köln gegen den Hamburger SV – es ist nicht nur das Topspiel des 29. Spieltags in der Zweiten Liga. Die Geissböcke können mit einem Sieg über den HSV ihren Vorsprung auf Rang drei auf zwölf Punkte ausbauen. Fünf Spieltage vor Schluss hätte der Effzeh dann den ersten Matchball im Aufstiegskampf. Die Hamburger haben jedoch etwas dagegen. Denn sie müssen plötzlich wieder zittern. Der GEISSBLOG.KOELN tickert live aus Müngersdorf.

26 Kommentare
  1. BM says:

    Dass mit Schaub noch ein flinker Dribbler von der Bank kommen kann, finde ich nicht so schlecht, obwohl er bei mir auch in der Startelf gestanden hätte. Problematisch für mich eher, dass aus den schlappen Ergebnissen gegen Paderborn und Duisburg offensichtlich keine Lehren gezogen wurden. Im hinteren Bereich drei Schnecken mit Czichos, Höger und Geis. Letzterer ist m.E. nur für Standards brauchbar, ansonsten ist Geis ja mehr oder weniger Zuschauer des Spiels – mutige Variante gegen die schnellen Hamburger…

  2. Geisbock Renner says:

    Taktisch ganz hervorragend. Jetzt scheissen sie sich auch noch in die Hose. Wenn das mal nicht schief geht. Unser Nationalspieler geht mit gutem Beispiel vorran. Ballverluste noch u. nöcher. Keine Linie im Spiel und keiner, der mal das Heft in die Hand nimmt.

  3. Matthias says:

    Kann mir jemand sagen, der im Stadion war, wann der Trainer angefangen hat die Mannschaft hinten raus zu schicken?
    Risse, oh mann oh Mann!
    jetzt spricht der auch noch davon, dass der fc eine englische Woche hatte. das kann, und das darf keine Ausrede sein für dieses passive Verhalten.
    wer als Trainer des Spitzenreiters nach Spielende so einen Blödsinn redet und alles entschuldigt und meint, dass nichts passiert ist…..

  4. Matthias says:

    Sky meldet gerade, der HSV ist 8 km mehr gelaufen! Und HSV hat auch 36 Sprints mehr angezogen! Auch das erleben wir in jedem Spiel, wie ist das möglich? Ist die Mannschaft nicht fit, oder auf entscheidenden Positionen zu alt? Das zu viele Spieler zu langsam sind, das wissen wir ja!

    • ichfreuemich says:

      Matthias – du hast ja offensichtlich viel Ahnung vom Fußball. Normalerweise muss die Mannschaft mehr laufen, die den Ball nicht hat. In der zweiten Halbzeit war das zwar der FC, aber in anderen Spielen, indenen wir mehr Ballbesitz haben, müssen wir genau deshalb weniger laufen.

      • Boom77 says:

        Das Argument kommt immer wieder. Aber wir sind nunmal nicht Barca. Wer so viel Fehlpässe spielt wie wir, der muss sehr wohl mehr laufen als wir das tun. Zudem laufen wir auf den entscheidenden Positionen viel zu wenig. Nämlich auf der 6. Den Schuh muss sich dort aber nicht nur der Geis anziehen. Auch Höger ist alles andere als ein Laufwunder. Das geht auf dieser Position überhaupt nicht. Würde mich auch nicht wundern, wenn Terodde mal wieder mit am meisten von unseren Spielern gelaufen ist. Und das als Mittelstürmer. Ist schon ein Armutszeugnis. Das zeigt, dass die Laufbereitschaft sehr wohl eines der Probleme ist, warum wir solche Spiele nicht erfolgreich bestreiten,

    • BM says:

      Na ja, mehr laufen ist kein Qualitätsmerkmal, auch die Münchner sind da oft unterlegen, man kann ja den Ball laufen lassen – wie in HZ 1, wo der HSV hinterher lief. Ich gebe dir aber recht, dass in HZ 2 die Laufleistung zu gering war. Geis z. B. wirkt nach 30 min zumeist schon ausgelaugt, andererseits ist er noch relativ viel gelaufen/getrabt. Übrigens: Hector war der laufstärkste Spieler, dann erst kommen drei Hamburger,

  5. Max Moor says:

    Ich fands schon große Scheiße wie sich der Trainer nach dem 1 : 0 gefühlt hat als wäre er der Größte … und das dann noch 64 Min bevor stehen und HZ 2 beschissen war das begreift der Anfang auch nicht mehr .. der ist sowas von sich überzeugt und schuld sind immer andere . . Die englische Woche .. ja nee Alles klar …… Sobiech für Terodde … Schaub garnicht erst zu bringen war glaube nicht Richtig

  6. BM says:

    Irgendwie verstehe ich den Trainer nicht, wie kann man nur so eine abwartende Haltung für HZ 2 ausgeben, wo es doch zuvor anders gut hingehauen hat. Als Risse kam (statt z. B. Schaub) hatte ich schon schlimmste Befürchtungen, als dann auch noch Sobiech eingewechselt wurde, ein Austausch für Punktverluste (Paderborn, Duisburg) und zusätzlich das Signal zum Halten, war eigentlich klar, dass da noch ein Krümeltor fällt. So leid es mir tut: Risse kommt nicht mehr auf die Beine nach seinen vielen Verletzungen, es war wieder gruselig was er zeigte und ich kann nicht nachvollziehen, warum er überhaupt noch in den Kader rutscht.

  7. Matthias says:

    was mir auch nicht zum ersten mal auffällt ist, dass die sogenannten führungsspieler, Horn, Hector, Höger und eigentlich auch Geiss nicht in der Lage sind die Mannschaft zu führen. Da ist keiner drin, der die anderen mal an scheißt und sie vom eigenen Strafraum weggeschickt.

  8. ichfreuemich says:

    Matthias – du hast ja offensichtlich viel Ahnung vom Fußball. Normalerweise muss die Mannschaft mehr laufen, die den Ball nicht hat. In der zweiten Halbzeit war das zwar der FC, aber in anderen Spielen, indenen wir mehr Ballbesitz haben, müssen wir genau deshalb weniger laufen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar