,

Beierlorzer ist Teil des Trainer-Rekords in der Bundesliga

Am 16. August beginnt die 57. Bundesliga-Saison. Für den 1. FC Köln beginnt einen Tag später das Abenteuer mit dem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg. Dann treffen nicht nur die Geissböcke und die Wölfe zum 30. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Für die beiden Trainer Achim Beierlorzer und Oliver Glasner wird es das erste Bundesliga-Spiel ihrer beider Karrieren.

Köln – Ingesamt betreuen in der kommenden Saison acht Trainer erstmals überhaupt in ihrer Karriere eine Bundesliga-Mannschaft. Mehr Neue an der Seitenlinie in Deutschlands höchster Spielklasse hat es noch nie gegeben. Wenn man die erste Bundesliga-Saison 1963/64 ausnimmt, natürlich.

Wer steht neu an der Seitenlinie? Beierlorzer in Köln, Glasner in Wolfsburg, Marco Rose in Mönchengladbach, David Wagner auf Schalke, Ante Covic bei der Hertha, Alfred Schreuder in Hoffenheim, Urs Fischer bei Union Berlin, Steffen Baumgart in Paderborn. Und weil mit Julian Nagelsmann zwar ein alter Bekannter, aber doch bei einem neuen Verein (RB Leipzig) an der Seitenlinie stehen wird, tritt die halbe Liga in der kommenden Saison mit neuen (oder zumindest in der Liga neuen) Trainern an. Neue Gesichter, die neue Spielideen, neue Ansprachen und neue Sichtweisen in die Liga bringen. Unverbrauchte Typen, die für einen frischen Wind sorgen sollen.

Altgediente Trainer finden keine Jobs mehr

Dass längst nicht mehr immer nur die gleichen Übungsleiter auf dem Trainerkarussell sitzen, hat sich bereits in den letzten Jahren gezeigt. Insbesondere in Österreich und der Schweiz bedienen sich die Bundesligisten zusehends, ebenso ist der Mut gestiegen, die Trainer aus dem eigenen Nachwuchs zu befördern. Dass andererseits Trainer wie Bruno Labbadia zur neuen Saison kein neues Engagement fanden oder Dieter Hecking in die Zweite Liga ging, ist ebenfalls ein Zeichen dafür, dass Vereine eher etwas Neues ausprobieren wollen, als auf alte Seilschaften oder die immer Gleichen zu setzen.

In Köln hat dieser Mut bereits zu einem positiven Wandel im Umfeld des Klubs geführt. Beierlorzer wurde in den letzten Wochen ob seiner optimistischen und offenen Art sowie seinem unaufgeregten Auftreten bereits mit Peter Stöger in seiner Anfangszeit beim FC verglichen. Schon damals hatte der FC richtig gelegen mit dem Versuch, ein neues Gesicht in Köln zu installieren. Unbelastet und ohne Vorurteile auf den Schultern konnte der 51-Jährige seine Arbeit am Geißbockheim aufnehmen, die Neugier auf den Neue ist groß bei den FC-Fans. Ob sich dies in den kommenden Monaten auch in den Ergebnissen widerspiegeln wird, ist noch offen. Aber das gilt auch anderswo.

14 Kommentare
  1. Max Moor says:

    Das sollte man auch . Die Vorbereitungen verlief ja bis jetzt gut , leider aber auch 2 Niederlagen , Bremen und Villareal , gegen die Amateure kann man einfach nicht bewerten . Der Trainer macht aber einen guten Eindruck und die Spiele waren etwas ansehnlicher als die letzten 2 Jahre . Gegen Villareal leider kein gutes Ergebnis .. lieber jetzt als in Saison .

    • ingman says:

      Wir werden mit Sicherheit auch einige Ligaspiele verlieren…das steht doch außer Frage Max….aber das WIE ist wichtig….wenn man alles gibt und der Gegner ist besser dann ist das halt so..
      Hauptsache wir bleiben drin…
      Gegen Bremen war knapp… hätten wir auch gewinnen können und Villarreal…hat halt die zweite Garde nicht gereicht…in Hälfte 2…..war aber ja auch ein Test….und schau Mal Liga 2….da geht’s schon wieder los.. der große HSV beinah mit 0 Punkten gestartet….aber der VAR hat sie gerettet….lol….wird sicher ne interessante Saison sowohl in Liga 1 als auch in Liga 2….aber…ich freu mich drauf….endlich…wieder 1. Liga

      • Max Moor says:

        Das weiß ich auch . Köln ist nicht FC Bayern … ich hoffe nur das man nicht so schnell auf gibt . . auch gegen Bayern ist ein 0:0 oder 1:1 möglich als Aufsteiger . Es sollte aber erstmal gegen Paderborn , Union , Augsburg , Freiburg , Bremen gepunktet werden denn gegen Bayern , Dortmund , Leverkusen usw. wird es nicht einfacher .

        • Anti Raute says:

          In jedem Spiel kann man punkten, aber es ist nicht gerade wahrscheinlich, dass Bayern, der BVB gegen uns Punkte liegen lassen. Gegen Leverkusen und andere Vereine die hinter den großen 2 kommen, steigen unsere Chancen auf Punkte deutlich.

          Es gibt aber sehr viele Vereine, die nicht weit vor uns sind und da sollten wir unsere Siege gegen einfahren. In den Spielen gegen Düsseldorf, Augsburg, Freiburg, Union, Paderborn, Schalke, Hertha, Mainz und Frankfurt die Heimspiele gewinnen, dann wären das schon 24 Punkte, die restlichen Punkte wären dann auch irgendwo zu holen sein. Der Klassenerhalt muss mit dieser Truppe machbar sein, denn wir haben dieses Jahr auch einen guten Trainer, der zum FC passt, fachlich, menschlich und hoffentlich auch mit dem nötigen Glück.

          Ob wir am Ende 12. oder 15. werden ist mir ehrlich gesagt egal, aber ich bin guter Dinge, trotz des Hammer Start Programms. Es muss dann im Verein und im Umfeld ruhig bleiben, das wäre sehr wichtig. Aber gerade der FC hat viele Fans, die nach 2 Niederlagen schon wieder den Untergang beschwören werden.

          • Max Moor says:

            gute Analyse . Das mit den 2 Niederlagen kann immer passieren , siehe Schalke , siehe Gladbach die sogar mehrfach nichts holten . Ich erinne auch an Dortmund vor paar Jahren mit Kloppo , die standen auch eine Saison ganz unten ! Es muss nur eines stimmen , die Moral . Wenn die Spieler alles geben und es am Ende nicht zu Punkte reicht , wird man nicht böse sein . Was ich schlimm fand das man die letzten 2 Jahre ständig so grottig spielten am Stück . Höger dann noch raus haute : das nächste mal wirds besser usw. und dann wieder schlechte Spiele . . und wenn dann mal eine Engl. Woche kam da wurde nach 2 Spielen schon gejammert ……. die anderen Teams müssen das doch auch und wenn er das nicht schafft oder diese Spieler , dann müssen halt andere ran die den Kampf annehmen .

  2. Max Moor says:

    Im ganzen hast du aber Recht , Ingman . Gegen Bremen war halt Pech und Villareal auch erst mit 2 Garde dann Verloren . Liga 2 schaue ich auch , Hsv hatte Glück .. das wird eine spannende Saison in beiden Ligen . Ich freue mich auch schon auf die Saison , von mir aus könnte es langsam los gehn ;-) wie Kovac Gestern sagte ……

  3. Anti Raute says:

    Schaut euch mal die Vorbereitungsspiele von Schalke an, die spielen wie ein Absteiger. Aber das sagt doch nichts aus, wie gut die sind, wenn die Saison los geht. Ergebnisse in Testspielen sind doch sekundär und einem 1:3 gegen Villarreal oder einem 0:1 gegen Werder, wo wir das deutlich bessere Team waren, da sollte doch niemand drüber jammern.

    • Flizzy says:

      Das werden die auch höchstwahrscheinlich die Saison über tun. Bei unser Kicktipp Runde habe ich Schalke, Augsburg und Paderborn als Absteiger getippt.

      Was unseren Effzeh angeht, das sieht alles vielversprechend aus. Skhiri ist bestimmt auch ein Topzugang, Eazy und Schindler (an den beiden werden wir noch viel Freude haben) auch top und Verstraete gefällt mir auch. Fehlt nur noch ein IV, da es dort am meisten bei uns hapert. Eazy – Mere – Czichos – Hector wird klar gesetzt sein, aber die Backups sind leider bei weitem nicht so gut wie der Stamm. Aber bis jetzt haben Veh und Aehlig, für unsere Verhältnisse, erstklassige Arbeit geleistet, danke dafür! Einen guten IV werden die garantiert noch an Land ziehen.

      Auch die Idee wie Fußball gespielt werden soll finde ich sehr gut. Alles in allem kann man bis hierher mehr als zufrieden sein.

    • Max Moor says:

      Testspiele sagen noch lange nichts aus , siehe Bologna . Gegen uns ohne Poli und Santander haben gewonnen und dann spielten die am So gegen anderen Verein mit . Testspiele sind nur zum schauen da , wer sich anbietet und wer Probleme hat ! Die Saison ist Entscheidend , und da gehts nur um Erfolg . Keine Mannschaft spielt aus Spaß Bundesliga . . sondern jeder will das Beste zeigen . zumindest sollte es so sein und jeder Abstieg sollte mit Allen Mitteln vermieden werden

  4. ingman says:

    Bei Schlacke feiern sie doch alle das sie einen soooo tollen Trainer haben…wer wirklich einen tollen Trainer bekommen hat sind doch wir…jedenfalls ist das mein Eindruck. Ich hab kurz nach seiner Verpflichtung mal ei Video gesehen. Da hat er beim DFB Seminar mit Jugendlichen Trainingsformen gezeigt. Da hab ich nur gedacht….alter Schwede….da wird sich so manch ein Lauffauler aber umschauen….und genau so ist es….und er ist trotz der menschlichen und lockeren Art auch konsequent. Ich hoffe ja sehr, dass wir aus den ersten 7 Spielen wenigstens ein paar Punkte mitnehmen. Aber wenn das nicht klappt dann holt man die eben danach.
    Bis gestern dachte ich noch Bayern ist vielleicht noch nicht eingespielt, aber wie die Fener weggekloppt haben war schon beeindruckend…..ABER….sie haben sich auch ein Tor gefangen ;-))) schaun wir mal….ich bin zuversichtlich, dass noch ein vernünftiger IV kommt und ich bin sicher sollte es im Herbst wider Erwarten nicht rundlaufen, wird man sogar im Winter nachlegen….aber nun erstmal warten auf den Start ;-))

  5. Max Moor says:

    Wir werden schon paar Punkte holen , der FC Kader ist gut . Die anderen Teams haben doch auch nicht alle eine Top Elf ! Siehe Düsseldorf Kader und was die geleistet haben bzw Freiburg schafft es jede Saison vernünftig zu beenden .Unsere Abwehr ist noch keine Top 5 aber auch nicht schlecht ..dafür ist unser Sturm Top . 3 gute Stürmer hat nicht jeder Verein und der Schindler scheint auch ein ganz guter zu sein . Die Neuen machen bisher alle einen guten Eindruck . Verstraete gefiel mir , genauso Ehizibue .

  6. Max Moor says:

    Und zu Bayern , so stark sehe ich die nicht mehr . Robben weg , Robert .. Sandro Wagner , dann Hummels der gute Übersicht hatte .. und Sülze ist nicht der schnellste hinten , vorne haben die nur Lewandowski , und auf Müller , Gnabry , Compan und Goretzka muss man schauen , Hernandez .. Kimmich und Martinez . Alles sehr gute Spieler aber der Bayern Kader war schonmal Stärker ! leider werden noch paar kommen ..dann sieht anders aus ; ( ein Remis ist aber immer möglich

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar