, ,

Horn bleibt bei U21: „Die richtige Entscheidung“

Der 1. FC Köln hat am Mittwoch das Training am Geißbockheim wieder aufgenommen. Die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer absolvierte ihre erste Einheit nach dem Trainingslager in Kitzbühel ohne die Verletzten und ohne Jannes Horn. Der Linksverteidiger bleibt in der U21.

Köln – Nach den Verletzungen von Noah Katterbach und Ismail Jakobs hatte sich zunächst eine Rückkehr des 22-Jährigen in das Profi-Training der Geissböcke angekündigt. Beierlorzer jedoch verzichtet weiter auf den Linksverteidiger. Im Training übernimmt zunächst Matthias Bader, wie auch schon in den Testspielen gegen Bologna und Villarreal, die Rolle hinten links. „Matthias Bader hat mich auf beiden Außenbahnen sehr positiv überrascht. Er ist momentan die Backup-Lösung für Jonas Hector.“

Horn dagegen soll auch am kommenden Wochenende wieder für die U21 auflaufen. „Wir wollten Jannes nicht wieder rausreißen, sonst hätte er am nächsten Samstag wieder 90 Minuten verloren. Er hat das gegen die Fortuna sehr diszipliniert und professionell gemacht. Für ihn war es genau die richtige Entscheidung.“

Neben Noah Katterbach fehlten am Mittwoch die ebenfalls verletzten Jakobs und Marcel Risse. Der jüngste Neuzugang Ellyes Skhiri weilt nach seiner Unterschrift wieder im Urlaub und wird nach dem Pokalspiel in Wiesbaden (11. August) ins Training einsteigen. „Er hat alle Spiele im Afrika-Cup über die volle Distanz gemacht. Da macht es absolut Sinn, ihm die Zeit zu geben“, sagte Beierlorzer.

11 Kommentare
  1. ingman says:

    doch….;-))))) ich kann das mit Bader nachvollziehen. Ich fand der hat sich in den Testspielen sehr motiviert gezeigt und er hatte ja in der letzten Saison nicht soooo viel Gelegenheit sich zu zeigen. Aber wenn Jakobs und/oder Katterbach wieder fit sind wird es interessant, wer dann als Backup die Nase vorn hat.

    • Gerd Mrosk says:

      Ich denke das ist auch ein stärkeres darauf drängen das Horn mal nicht nur seinen Vertrag aussitzt,sondern sich um einen Wechsel kümmert.alle anderen Zeichen seiten des Vereins könnte man ja als Spieler missdeuten.er wird kein Pflichtspiel mehr für den FC machen bei den Profis

    • Karl Heinz Lenz says:

      Ist richtig, Bader und Schmitz hatten in der letzten Saison wenig Möglichkeiten, mal ein paar Spiele hintereinander zu machen. Und wenn sie spielten, dann wackelte meist die ganze Defensive und sie mit. Wenn ich mich richtig erinnere, ging auch schnell das Stichwort vom Fehleinkauf rum, auch bei uns Fans. Würde mich freuen, wenn beide besser in die neue Saison reinkämen, und selbst wenn es auf der Basis einer erfolgreichen Ausleihe wäre. Bin gespannt, ob Beierlorzer es schafft, auch andere „Sorgenkinder“ flott zu kriegen. Bei Sörensen deutet es sich ja auch an.

      • Gerd Mrosk says:

        Das was du schreibst mit Sörensen finde ich übertrieben.Ich hab zwar nicht alles an Testspielen gesehen,aber das was ich gesehen habe war…Sörensen,wie er übermotiviert in den Mann von hinten geht,vogelwilde Bälle spielt nur weil sie ihm plötzlich vor die Füsse fallen.Ich weiss nicht woran es liegt,habe ihn auch früher nicht sooo schlecht gesehen als IV zumindest,aber es scheint nicht mehr zu reichen.Ich denke Schmitz und Bader wird man wohl (vllt notgedrungen) behalten müssen.1.weil Bader noch etwas als (was ich Wahnsinn finde) backup für Hector dienen müsste und 2. weil es kaum Interessenten geben dürfte.Jaja,Anfangs Politik,da haben wir noch länger dran zu knabbern.Wo ich bei dir bin ist,das er „mehr“ Spieler verbessern wird als es Anfang je versuchte und er wird bestimmt auch mal mehr Spielzeit an die 3 Jungs vergeben wenn sie fit sind.

  2. Max Moor says:

    Ich habe Sörensen auch nicht in guter Erinnerung . Sörensen ist vielleicht ab u zu motiviert aber die Grätschen von hinten kommen nicht gut . Bader und Schmitz kann ich mir auch schlecht vorstellen , da ist wohl Ehizibue gesetzt ! Zu J.Horn brauche ich nichts mehr sagen …der sollte sich erstmal in der U21 beweisen . 1.Spiel war ja schonmal Ordentlich . Es reicht aber nicht 1 Spiel gut , wenn man dann 5 mal schlecht spielt . . Koziello War gegen Bologna gut und gegen Villareal schlecht ..ps. sah da keine Sonne .

  3. Paul says:

    Ich sehe Sörensen besser als Sobiech. Die Abwehr ist insgesamt zu klein, vor allem bei der nicht vorhandenen Strafraumbeherrschung von Timo Horn. Wir werden viele Kopfballtore bekommen. Die Innenverteidiger und auch Jonas Hector sind nicht die schnellsten. Wenn das Pressing nicht klappt, dann werden wir Durchbruchtore kassieren. Das haben wir letzte Saison oft genug erlebt.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar