,

Nächster Nachwuchs-Transfer: FC holt U18-Talent aus Südkorea

Der 1. FC Köln rüstet im Nachwuchs weiter auf. Nachdem die U17, U19 und U21 erfolgreich in die Saison 2019/20 gestartet sind, stehen die Geissböcke bereits vor der ersten namhaften Verpflichtung zum 1. Januar 2020. Jae-hwan Hwang kommt von Ulsan Hyundai FC aus Südkorea.

Köln – Während die Profiabteilung aktuelle Probleme mit ihren Nachwuchsspielern hat, zuletzt Nikolas Nartey verkaufte und nun im Clinch mit Darko Churlinov liegt, sorgen die Kaderplaner im Nachwuchsbereich für Aufsehen. Bereits der Transfer von Philipp Wydra, dem österreichischen U17-Nationalspieler zum FC, schlug hohe Wellen. Das Eigengewächs von Rapid Wien debütierte am vergangenen Wochenende für die Kölner U17 und konnte bereits sein erstes Tor für die Geissböcke erzielen.

Nun steht der nächste Transfer auf internationalem Level bevor: Jae-hwan Hwang ist sich mit dem FC über einen Transfer aus Südkorea an den Rhein einig. „Wir wollen das gerne machen“, bestätigte Matthias Heidrich die Personalie dem GEISSBLOG.KOELN. Die Kölnische Rundschau hatte zuerst über einen bevorstehenden Transfer berichtet. Nach GBK-Informationen soll der Deal zum 1. Januar 2020 über die Bühne gehen.

Der 18-Jährige hatte im Dezember 2018 mit der U18-Nationalmannschaft seines Landes in Köln ein Testspiel gegen den Nachwuchs der Geissböcke ausgetragen. So kam der Kontakt zustande. Nun sind nur noch letzte Details mit Ulsan Hyundai FC zu klären, ehe der Transfer bekannt gegeben werden soll. Hwang wird zur Rückrunde der A-Junioren ans Geißbockheim stoßen und soll, sollte sich personell nichts verändern, zunächst bei der U19 eingesetzt werden. Der Spieler ist aber bereits in Rücksprache mit der Profi-Abteilung verpflichtet worden.

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar