, ,

Podolski wartet auf Anruf: Heldt macht Tür zum FC auf

Lukas Podolski und eine Rückkehr zum 1. FC Köln – unter Armin Veh als Sportchef wäre sie zumindest als Spieler ausgeschlossen gewesen. Das Verhältnis galt als angespannt. Nun hat Horst Heldt die sportliche Leitung bei den Geissböcken übernommen – und schon geht man aufeinander zu.

Köln – Horst Heldt dürfte die Frage am Donnerstag erwartet haben. Kann es noch einmal ein Comeback von Lukas Podolski als Spieler des 1. FC Köln geben? Der Sportchef hielt es deutlich diplomatischer als sein Vorgänger Armin Veh, der dem Kölner Eigengewächs und aktuellen Japan-Legionär die kalte Schulter gezeigt hatte. Heldt überraschte mit dem Geständnis: „Lukas hat sich schon bei Alexander Wehrle gemeldet und wollte meine Nummer haben. Er hat sich aber noch nicht bei mir gemeldet. Er kann mich gerne anrufen.“

Damit ist die Tür für Gespräche zwischen dem 34-Jährigen und dem neuen Geschäftsführer Sport der Geissböcke offen. Ob es dabei auch um einen womöglichen Abschluss der aktiven Karriere im FC-Trikot gehen könnte, ließ Heldt aber diplomatisch offen. „Ich denke, er muss erst einmal festlegen, was er will. Da gibt er das Tempo vor. Auf dieser Basis muss man dann alles Weitere aufbauen. Aber von mir aus ist Lukas herzlich willkommen“, sagte Heldt, ließ aber offen, ob als Spieler oder nach Abschluss der Karriere in anderer Funktion.

https://twitter.com/Podolski10/status/1197493308873797633

Den zweiten Berufsweg sieht Heldt für Podolski aber in jedem Fall beim FC. „Ich glaube, es ist wichtig, verdiente Spieler in den Verein einzubauen. Da bin ich absoluter Überzeugungstäter“, sagte Heldt. „Lukas hat Herausragendes für den FC geleistet. Ich würde eine solche Ikone gerne einbauen. Wir müssen also klären: Was will er machen? Eines ist klar: Es ist unsere Verpflichtung, Lukas Podolski maßgerecht bei uns einzubauen.“ Ob dieses Maßgerechte auch auf dem Platz noch einmal sein wird, das werden nun die nächsten Monate zeigen. Podolskis Vertrag in Japan läuft bekanntlich Ende des Jahres aus.

77 Kommentare
  1. Paul Paul says:

    Ich freue mich über die positiven Gerüchte: Papadopoulos, Gregoritsch, Podolski!!! Endlich kommt wieder Stimmung in die Bude. Der FC war immer ein Chaos-Club, aber man kann dieses Chaos auch kreativ nutzen! Der arrogante Gladbacher war ein Suuuuuuper-Langweiler und Selbstdarsteller, und der Düsseldorfer hat auch nur genervt! Heldt for President!

    Das Chaos ist zurück, jetzt wird wieder gesiegt!!!!

  2. Stephan says:

    Poldi kann definitiv mehr als 70% unserer Graupen.
    Außerdem hätten wir dann endlich mal einen Anführer. Bis auf Terodde sind das doch alles Kirchenmäuse die das Maul nicht aufkriegen. Also holt ihn zurück für das halbe Jahr.

  3. Georges Reuter says:

    Eine Rückholaktion mit stark leistungsbezogenem Vertrag würde doch nur Gewinner hervorbringen:
    – Lukas ist immer noch im Stande, in 17 Spielen (wenn auch nur bei Kurzeinsätzen) bis zu 10 Scorerpunkte zu erzielen oder sogar noch ein Spiel zu entscheiden
    – der Boulevard wäre mal mit anderen Themen beschäftigt
    – die Fans stünden hinter dem FC und hätten wieder ein Idol zum Anfassen

    • Ziesi says:

      In der japanischen Liga hat er es immerhin auf 12 Tore in 49 Spielen geschafft. Vorlagen? Keine Ahnung. Aber selbst wenn es derer 8 gewesen wären und er bei 20 Scorerpunkten in 49 Spielen stünde, um den erhofften Wert von 10 in 17 rechnerisch zu erreichen: die Qualität der Liga in Japan ist gewiss nicht mit der Bundesliga vergleichbar. Sportlich würde Podolski dem FC kein bisschen helfen. Höchstens in Sachen Identifikation wäre ein Wechsel gut. Aber sportlich habe ich da meine Zweifel…

  4. Ankerdensin says:

    Ein fitter Podolski würde einer „linken“ Aussenbahn gut stehen.
    Standards, Führung, Flanken, Spielverständnis, warum nicht.
    Es gibt Bespiele: Pizzaro, M. Olsen ….. Fitness und Bereitschaft vorausgesetzt, kann so etwas funktionieren.
    Natürlich muss ein LP sich zurücknehmen zugunsten seiner Herzenssache.
    Come on FC.

  5. mapema says:

    Poldi als Spieler zurück muss nicht sein. Er hat in Japan kaum mehr gespielt und ich zweifel ob sein momentanes Leistungsniveau für die Bundesliga ausreicht. Zweitens würde sich zuviel um seine Person drehen. Das kann auch zu Problemen innerhalb der Truppe führen.
    Nach seiner Karriere ist er herzlich willkommen. Am liebsten im Jugendbereich als Talentmanager. Er hat den Draht zu den Jugendlichen und kann ihnen helfen, sich sportlich und charakterlich zu entwickeln.

  6. Karl Heinz Lenz says:

    Die Überschrift passt nicht zum Text. Welcher der Verliebten soll denn jetzt wen anrufen? Wo ist die Uhr, die der Express bei seinen Umfragen immer hat? Her damit. Ich will abstimmen. Außerdem habe ich heute gelesen, dass Lukas mit Stephan Kunz zur U-21-WM in Japan fahren will. Auch habe ich heute gelesen, dass Lukas noch einen weiteren Herzensverein hat, nämlich im polnischen Oberschlesien. Zwei Ligen auf einmal, das gibt Stress für einen 34jährigen. Außerdem bin ich heute an seinem Döner-Imbiss am Chlodwigplatz vorbeigekommen. Er war nicht da. Und was ist jetzt mit Churlinov, der kommt doch auch von links? Meine Bitte an Herr Merten: Bitte eine feste Spalte im Geissblog nur für Lukas einrichten und täglich über Lukas schreiben. Was hat der Jung zum Frühstück gegessen? Was machen die alten Knochen? Kann er in Japan an lecker Kölsch kommen? Wie heißt 1. FC Köln auf Japanisch? Pyro oder Döner, was empfiehlt Lukas der Horde? Wären Stäbchen zum Essen der Currywurst im Stadion eine Alternative? Wie findet er die Frisur eines einflussreichen FC-Funktionärs? Färben oder Schneiden? Ganz ehrlich: Mich würde das brennend interessieren! Darauf konzentrieren, Herr Merten. Dann könnten Vorstand, Geschäftsführer und Trainer in Ruhe arbeiten und Lukas könnten wir eine Freude machen.

  7. Dirk Diggler says:

    Also trotz vieler bedenken würde auch ich Poldi begrüßen!
    Aber:
    Nur wenn man am besten direkt mit einer pk erklärt das er seine Rolle kennt. Das es keine Starallüren gibt und das er nicht jedes Spiel machen wird. Allein um die Aufregung etwas klein zu halten !

    Es geht darum eine Win Win Situation zu schaffen aber nicht ist größer als der Club und die Mannschaft!

    Vorausgesetzt er hat eine gewisse Fitness kann er uns sicher noch weiter helfen mit entsprechendem System!

    Für mich ist und bleibt er aber eine hängende Spitze mit einem zweiten Stürmer (Modeste?). Auf dem Flügel ist er ok aber meiner Meinung nach verschenkt. Wenn er seine ganze Karriere den Grossteil immer mit vorne gespielt hätte wäre er noch größer und hätte noch mehr Tore ! Löw und andere haben das leider nicht gepeilt.

    Comon FC

  8. major says:

    Das ist nicht Euer Ernst, daß der 34jährige Poldi noch als Leistungsträger für diesen Verein angesehen wird.
    Hat Euch der Verein in den letzten Jahren so eingelullt, daß ihr nicht mehr zwischen Leistung und Folklore unterscheiden könnt? Was Spieler in dem Alter bringen, hat man doch beim Pizza gesehen. Ja, es KANN natürlich sein, daß man auch in dem Alter noch ein Tor macht, ist ihm dann beim Geflügelverein auch gelungen, aber die Wahrscheinlichkeit bei vorhandenen, jüngeren Spielern, die auch 90 Minuten schaffen, ist deutlich höher.

    Spannend, wie auch immer hier nach dem „Nachwuchs“ gerufen wird und die gleichen dann schwärmen, wenn Poldi „zurück“ kommen soll.

    Sorry, Poldi mag zum Effzeh gehören, aber nicht mehr als Spieler. Da muss man die Folklore auch mal beiseite lassen, die bringt keine Punkte. Und wie ich schon mal schrieb: Eure Erwartungen kann der gar nicht mehr erfüllen. Das könnte daher ziemlich zum fremdschämen werden. Für die Moral halte ich ihn hingegen für wichtig, aber wenn der sportliche Erfolg ausbleibt….

  9. Karl Vogel says:

    Das Horst (.o) Poldi jetzt medial zelebriert ist ein geschickter Schachzug um das letzte Eis beim Anhang zu brechen. Aber ich finde es sehr gut dass das jetzt passiert, denn Poldi wird in welcher Funktion auch immer die Stimmung heben!

    Was der Verein mit hoffnungsvollen Talenten macht ist eine ganz andere und leider traurige Geschichte!

    Come on FC!

    Karl

  10. Tibu says:

    Mit Heldt kann ich wieder hoffen, dass wir wieder Deutscher Meister werden…in Folklore. Seine 2. Presse Konferenz und er bringt Poldi in Spiel…
    Die Jahre In denen wir nach Stöger versucht haben ein seriöser Fußball Club zu sein fühlten sich so irgendwie falsch und anstrengend an. Jugendleistungszentrum, Spielidee…Loss me hole de Prinz zurück und ab dafür!

  11. ingman says:

    Hm….das erzählt Mal den Düsseldorfern….gegen die haben wir verloren….und da sind einige ü 30 und sogar 2 meine ich 35…. für uns hat’s noch gereicht….

    Kommt immer auf die Fitness an…
    Bei 1:1 in der 80. den Poldi bringen…
    und in der 87 gibt’s nen schicken Freistoß… für uns

    passt schon….

  12. Düxxer Stropp says:

    Sportlich war’s für den Prinzen selbst in der zweitklassigen J-League zuletzt eng und er hat nur noch den Bankdrücker gegeben. Für eine sinnvolle sportliche Rolle braucht man also viel Phantasie oder Sinn für Folklore.

    Bei Jogi hat er aber im Herbst seiner Nationalmannschaftskarriere eine wichtige Rolle als Pausenclown gegeben, und damit für eine gute Stimmung in der Kabine gesorgt. Das Problem einer miesen Stimmung haben wir ja beim FC definitiv, so dass eine Position als kölscher „Commander Deanna Troi“ imho ein gar nicht so schlechter Schachzug wäre …

  13. Dirk Diggler says:

    Also ich kann eine gewisse Skepsis ja verstehen aber was soll diese Folklore Scheisse?!
    Wo bekommen wir als klammer Club den einen Spieler seiner Klasse im Winter her ?! Und das noch mit viel Liebe für diesen Verein und seine Stadt. Er wird sicher auch nochmal einen Motivationsschub haben um es allen in Deutschland nochmak zu zeigen ! Auch wenn es vlt nur für eine Hz ist aber wollt ihr mir sagen er muss sich hinter einem unserer offensiv Gurken verstecken ?? Ich stelle mir den mit Schaub zum Beispiel ganz interessant vor..

    Nach aussen kommunizieren das er nicht als Heilsbringer kommt und ihm einen leistungsbezogene Vertrag bis zum Ende der Saison anbieten mit einer Option für eine weitere Saison je nach dem wie es läuft und wie fit er ist .. er soll einfach erstmal nur heifen das Schiff nicht unter gehen zu lassen !

    Comon FC

    • Tibu says:

      Naja das Heldt das in der 1. Presse Konferenz die er verantwortet bringt hat ungeachtet vom Leistungsvermögen von Poldi was folkloristisches oder auch populistisch.

      Ich hab ein paar Spiele von Poldi in Japan gesehen, das war nicht besonders dolle, er hat da auch nicht Tore am laufenden Band geschossen und die letzten Monate hat er gar nicht gespielt weil verletzt. Der Club dümpelte trotz oder wegen ehemaliger Weltstars im Mittelfeld mit Tendenz nach unten rum.

      Wir haben einige Leute mit dicken Verträgen und unklarem Leistungsvermögen. Sorry da ist Skepsis schon angebracht. Wenn er für lau spielt ok, aber glaubst du das?

    • Boom77 says:

      Ich sehe das anders und ähnlich wie die Skeptiker. Einen spieler mit der nunmehrigen Qualität eines Lukas Podolski bekommt selbst ein so klammer Club wie wir immer her, wenn wir das wollen. Er hat nämlich keine sportlich nennenswerte Qualität mehr. Da können wir aus dem Heer der vereinslosen Spieler jeden nehmen (z.B. einen Jonathas oder Obafemi Martens oder wen auch immer).

  14. Gerd Mrosk says:

    Ich find auch ungeachtet dessen,wie man das auch immer nennen will,ausschlaggebend ist der sportliche Wert ,neben dem,was Heldt sagt. Was will Podolski überhaupt und vor allem wann? Das heisst aber jetzt nicht das Podolski im Winter sagt „Ok,ich werd jetzt Teil des Kaders unter Markus Gisdol „. Heldt war lediglich „nett“ und nicht so dumm Podolski KEINE Türen offen zu lassen. Einfach gesprochen will Heldt Podolski für den Verein gewinnen als Repräsentant,als Persönlichkeit,als Aushängeschild. Es geht darum ,ob Poldi seine Karriere beendet.Dann könnte man natürlich je nach Saisonverlauf Poldi,wenn man ihn dann stark leistungsbezogen unter Vertrag genommen hat,noch einsetzen. Nee,ich verrenn mich gerade,Poldi hat seine Karriere gesucht und gemacht,aber derzeit haben wir nicht die Sicherheit,die vonnöten wäre eine derartige Personalie zu stemmen,sei es finanziell,sportlich oder einfach von dem ganzen Bramborium ,dass diese mit sich bringen würde.

  15. Klaus Höhner says:

    Lasst doch diese doofe Lästereien, wenn Stefan Kunz sich vorstellen kann Poldi mit zu Olympia zunehmen sollte man auch beim FC nachdenken. Viel schief laufen kann nicht ,veräppeln tut uns eh jeder also was soll passieren wenn ich nur an den Trikoverkauf denke kommen Paar Flocken rein. Dann hätten die Schwadlappen Neururer,Stevens,Pocher,Basler,Wild vom Kicker nicht zu vergessen Haubrich Express usw etwas von ihrem Wissen preisgeben. Aber wir sind der Karnevalsverein lasst es uns angehen, es kann nicht schlechter werden.

    • Gerd Mrosk says:

      Der FC hat sicher immer drüber nachgedacht ,oder glaubst du nicht? Aber es ist nun mal so,dass der Spieler Podolski noch bis Winter unter Vertrag steht. Es ist weiter so ,dass es nicht verbrieft ist das er bei uns zwingend im Januar 2020 anheuern will. Weiter ist doch gar nicht bekannt,ob er nicht noch ein Jahr auf zwei irgendwo ( USA) anders sich die Taschen füllen möchte. Nur weil Kuntz jetzt mal fabuliert hat,dass das ne Überlegung wäre für ein Turnier, muss man jetzt nicht gutheissen ,dass das auch im Abstiegskampf ne Trumpfkarte wäre.

  16. Klaus Höhner says:

    Jeder Verein hat doch was besonders, Schalke hat Tönnies,Bayern hat Hoeneß, Dortmund hat Watzke,Pillen haben Völler,Dummdorf hat die Pfanne usw.also wollen wir auch was besonders. Wir brauchen Poldi ene echt Kölsche Jong.

  17. Harley says:

    Da war mal einer Balljunge beim FC und hat den Poldi jetzt nicht im Dönerladen angetroffen.
    Meine fresse Lenz , was für ein Beitrag. Ich bin auch erstaunt wie man hier behauptet das Poldi nicht mehr gut genug wäre für den Meister 1. FC Köln. Was ein Risse, Höger und Kainz so abliefern bringt Poldi allemal. Wieviel spiele habt ihr Experten den von Poldi in Japan gesehen? Ach ja , der Fußball in Japan ist ja mit der Kreisliga C zu vergleichen. Was mich am meisten stört ist das die sogenannten Experten meinen mit 34 Jahren ist man zu alt. Dann schreiben hier nur 16 Jährige ohne Lebenserfahrung.

  18. Gerd Mrosk says:

    Ich weiss nicht seit wann du „dabei“ bist Klaus,aber der FC ist für mich schon immer was besonderes,aber dieser Tage gehts vorrangig um den Nichtabstieg und nicht um Tamtam .Im Übrigen haben zumindest 60% ,also 3 der 5 genannten nicht das Prädikat „besonders“ verdient zumindest was das sportliche betrifft. Aber ok,Tönnies ist ein besonderer Prolet,Watzke ein besonders eingebildeter Fatzke und Völler hat halt cholerische Züge. Pfannenstiel ist natürlich jemand,der schon einen gewissen Kultstatus besitzt,muss aber sportlich nicht gross ins Kontor schlagen. Hoeness,naja,da weiss jeder was er hat.

  19. Klaus Höhner says:

    Genau die Beschreibung hatte ich bei den Tüten gemeint, mir geht es nicht um TamTam,ich weiß schon was auf dem Spiel steht und Poldi mit seiner positiven Art könnte uns schon gut zu Gesicht stehen. Vor allem kann der FC nichts verlieren, noch was nebenbei ich bin seit 60 Jahren FC Fan ich bin schon öfters durch die Hölle gegangen.

    • Gerd Mrosk says:

      Doch,doch,doch. Natürlich kann der FC was verlieren. Den Fokus auf die Mannschaft,den Fokus auf jeden einzelnen der wichtig ist. Solln sich ein paar Spieler wieder verstecken hinter Poldi wenns nicht läuft? Poldi war ne One Man Show bei seinem letzten Auftritt hier. Das war nicht unbedingt seine Schuld,bestimmt aber nicht seine Absicht,aber gewiss abträglich für das ,was unterm Strich raus kam. Das Drumherum hat damals das Gift gestreut,nicht Lukas selber. Wir philosophieren doch immer über Führungsspieler,wenns nicht läuft. Dort ist dann Poldi genauso wenig einer wie Hector,der auch eine funktionierende Mannschaft braucht um Bestleistung zu bringen.

  20. Klaus Höhner says:

    Poldi ist reifer geworden und weiß auch was auf dem Spiel steht, und ich glaube schon das ein Führungsspieler sein kann aber letztendlich müssen das andere Entscheiden und er selbst. Sollte der Fc Absteigen was ich nicht als die Katastrophe sehe,ausmisten die guten Jungen Spieler mit jungem Trainer einbauen dann wäre der Fc auf dem richtigen Weg. Das wird dir wahrscheinlich nicht passen aber es ist eben nur Fussball und keine Überlebenskampf. Immer Positiv Gerd.

    • Gerd Mrosk says:

      Naja,was heisst nicht passen ? Ich weiss halt dass sie es bei den 6 anderen „Chancen“ nie in Erwägung gezogen haben,weil man auch immer den Spagat schaffen muss direkt wieder aufzusteigen. Ich hab mich als 8-jähriger dem Klub mehr und mehr verschrieben und würde alles,wirklich alles akzeptieren.

  21. Gerd Mrosk says:

    Aber Klaus,wenn du wirklich auf die 70 zugehst und dir so eine Vision wie mit Poldi erhältst verdient das grossen Respekt von mir. Dabei gehts dann nicht um richtig und falsch,sondern daran an etwas zu glauben.Mein ich voll ernst.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar