,

Keine Leihe: Bader wechselt fest zum SV Darmstadt 98


Der 1. FC Köln hat nach Louis Schaub und Lasse Sobiech auch Matthias Bader im Winter abgegeben. Wie die Geissböcke am Freitagvormittag bestätigten, hat der SV Darmstadt 98 den 22-Jährigen fest verpflichtet. Zunächst hatte es nach einem Leihgeschäft ausgesehen. Nun unterschrieb Bader aber langfristig bei den Lilien.

Köln – Eigentlich hatte sich Bader nur bis Saisonende nach Darmstadt ausleihen wollen. Die Lilien hatten den Rechtsverteidiger dagegen für anderthalb Jahre binden wollen. Am Donnerstag veränderte sich die Situation aber und der SV gab seinen Rechtsverteidiger Mandela Egbo an die New York Red Bulls ab. So war dauerhaft eine Planstelle bei den Lilien frei und man einigte sich mit Bader und dem FC auf ein Kaufgeschäft.

„Es freut uns sehr, dass Matze unseren Rat angenommen hat, sich zu verändern“, sagte Sportchef Horst Heldt und machte damit klar, dass Bader beim FC keine Zukunft mehr gehabt hätte. „Der Wechsel ist für den FC und für ihn eine gute Lösung, die ihn in seiner Entwicklung weiterbringen wird. Dafür wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.“ Bader war im Sommer 2018 ablösefrei vom Karlsruher SC aus der Dritten Liga zum 1. FC Köln gewechselt, lief aber in anderthalb Jahren nur sechsmal für die FC-Profis auf. Über die Ablösemodalitäten wurde zunächst nichts bekannt. Beim FC besaß er noch einen Vertrag bis 2021.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar