,

Meré muss Trainingslager absagen – vier Nachwuchsspieler mit dabei


Der 1. FC Köln hat sich am Samstagmorgen auf den Weg ins Trainingslager gemacht. Eine Woche lang soll unter der Sonne Spaniens intensiv gearbeitet und sich auf den Rückrundenstart in zwei Wochen vorbereitet werden. Dafür ließ Markus Gisdol vier Profis in Köln, die sich von zuhause aus um einen neuen Verein bemühen sollen. Mit an Bord sind dafür drei Nachwuchsspieler. 

Köln – Gegen 8 Uhr morgens machte sich der FC-Tross auf den Weg zum Flughafen, von wo es um viertel nach zehn in Richtung Spanien ging. Während die am Freitag noch gesundheitlich angeschlagenen Rafael Czichos und Jorge Meré bei der Leistungsdiagnostik fehlten, saß zumindest Czichos heute mit an Bord. Meré konnte die Reise aufgrund einer Grippe nicht mit antreten, soll aber je nach Krankheitsverlauf in den kommenden Tagen nachreisen. Nicht mit im Flieger waren zudem, wie bereits am Freitag angekündigt, Louis Schaub, Vincent Koziello, Niklas Hauptmann und Matthias Bader. Das Quartett soll sich in Köln um seine Zukunft kümmern und einen neuen Verein suchen.

Ebenfalls in Köln bleiben wird Christian Clemens. Zwar absolvierte der Rechtsaußen am Freitag den Funktions- und Laktattest, das Mannschaftstraining kommt für Clemens aber noch zu früh. „Ich hoffe, dass er schnell nach dem Trainingslager wieder dabei sein kann“, erklärte Markus Gisdol am Freitag. Über ihre erste Reise ins Profi-Trainingslager durften sich derweil die drei U19-Spieler Tim Lemperle, Sava Cestic, Jan Thielmann und U21-Innenverteidiger Leon Schneider freuen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar