, ,

Zwei Serien gerissen: Bayern stoppt Cordoba und den FC

Serge Gnabry trifft zum 0:3. (Foto: imago images / Huebner)

Der 1. FC Köln und Jhon Cordoba müssen sich neue Serien suchen. Nach vier Heimsiegen und fünf ungeschlagenen Partien in Folge zuhause in Müngersdorf verloren die Geissböcke wieder ein Spiel vor heimischem Publikum. Das 1:4 (0:3) gegen den Rekordmeister beendete darüber hinaus die Serie von Jhon Cordoba, der zuvor in sechs Heimspielen stets getroffen hatte. Gegen die Bayern netzte der Kolumbianer zwar auch zweimal, wurde aber jeweils wegen Abseits zurückgepfiffen. Die Bilder des Spiels.

5 Kommentare
    • Andreas Hauers says:

      Ihm fehlt halt das Selbstvertrauen. Sind wir doch mal ehrlich;was hat er auch zu Beginn an Flanken bekommen? Nichts. Er braucht diese aber unbedingt. Wie soll ein modeste auch Tore machen? Mit Kainz und uth’s flanken sollte es aber besser werden. Der Knoten wird bei ihm noch platzen,sobald er öfter spielen würde.

  1. OlliW says:

    Cordoba hat immerhin zwei gemacht, die leider Abseits waren. Zwei weitere hätte er machen können/müssen. Ebenso Modeste. Neuer hat halt Wahnsinns-Refelxe! Die muss man nicht alle parieren, und das hätte auch nicht jeder Torwart.

    Egal, abhaken! Nach dem (völlig erwartbaren!) Ende der Heimserie vor ausverkauftem Haus beginnt halt gegen Schalke eine neue. Und Cordoba kann im leeren Olympiastadion anfangen, an einer neuen Auswärtsserie zu arbeiten. Es geht weiter, schon in fünf Tagen!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar