, ,

Stoßgebet erhört: Geisterböcke vermeiden Derby-Blamage

Erleichterung in der Nachspielzeit: Jhon Cordoba bejubelt das 2:2. (Foto: Mika Volkmann / Koepsel / Witters / Pool)

Erst entgeisterte Blicke der FC-Bosse, dann kämpferisch Geissböcke im Geister-Derby: Lange spielt der 1. FC Köln gegen Fortuna Düsseldorf gruselig, dann helfen die Stoßgebete der Fans vor den Bildschirmen zuhause. Anthony Modeste und Jhon Cordoba machen aus einem 0:2 ein 2:2. Mark Uth sagt Danke, nachdem er einen Elfmeter verschießt. Die Bilder aus Müngersdorf.

3 Kommentare
  1. Oliver Hartmann says:

    Ist es ein Punkt für Europa oder zwei verlorene Punkte gegen den Abstieg?
    Nun man muss als erst mal wieder nach unten schauen.
    Werder Bremen gewinnt, Paderborn unentschieden, Hertha siegt.
    Wichtig war für die Moral niemals aufzugeben.
    Stark das Modeste und Cordoba sofort zu Stelle war und innerhalb von 3 Minuten 2 Tore schießen.
    Und da darf man ruhig sagen war Köln mit einem Punkt der Gewinner der Europa Pokal Plätze verfolger.
    Nun kann Köln mit einem Sieg in Hoffenheim für mehr Ruhe sorgen.
    Dies traue ich der Mannschaft durchaus zu.

    • OlliW says:

      weder noch. Es waren zwei Punkte gegen den Abstieg. Das dürfte geritzt sein. Für Europa hätten es realistisch 6 sein müssen, denn diese vier „verlorenen“ Zähler holt man wohl nicht in Hoffenheim, Leverkusen oder Leipzig wieder rein. Wenn es am Ende Platz 9-11 werden sollte, ist alles gut. Einstellig ist aber gut machbar und wäre nach dieser seltsamen Saison ein großer Erfolg!

      • Gerd1948 says:

        Mal ohne Wertung,für Europa braucht man Siege,dann kann man sich eventuelle voraussichtliche Niederlagen gegen Leverkusen und Rattenball erlauben. Ich denke der FC landet trotzdem auf 8 oder 9 ,weil wir eben nicht weniger gewinnen als Hertha,Augsburg oder sonstwer

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar