,

Hack für Terodde? Jakobs vor DFB-Debüt


Der 1. FC Köln ist auf der Suche nach gezielten Verstärkungen für die kommende Saison. Bislang sind die Geißböcke lediglich auf der Suche nach einer Nummer zwei hinter Timo Horn fündig geworden. Doch auch im Angriff soll noch etwas passieren, zumal es Simon Terodde wohl zurück in die Zweite Liga zieht. Derweil steht Ismail Jakobs vor seinem Debüt im DFB-Dress. 

Köln – Ron-Robert Zieler wird der erste Neuzugang des 1. FC Köln in diesem Sommer. Die Vereine und der Spieler sind sich bereits einig, einzig der obligatorische Medizincheck steht aktuell noch aus. Der Torhüter kehrt für ein Jahr von Hannover 96 zurück zu seinem Ausbildungsverein und soll Timo Horn herausfordern. Doch der Schlussmann soll mitnichten der einzige neue Spieler im Kader von Markus Gisdol bleiben. Vor allem in der Offensive sucht Horst Heldt noch nach Verstärkungen, zumal ein Transfer von Mark Uth aktuell kaum zu realisieren scheint und damit dringend eine Alternative für den Zehner benötigt wird.

Tauschgeschäft zwischen Nürnberg und dem FC?

Als Wunschlösung scheinen die Kölner ein Auge auf Robin Hack vom 1. FC Nürnberg geworfen zu haben. Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet, soll der FC bereits ein Angebot für den U21-Nationalspieler abgegeben haben. Hack, der vorzugsweise auf der linken Außenbahn aktiv ist aber auch durch die Mitte kommen kann, wechselte 2019 von der TSG 1899 Hoffenheim nach Nürnberg und traf in der abgelaufenen Saison in 31 Spielen zehn Mal. Beim Klub besitzt der 21-jährige allerdings noch einen Vertrag bis 2023 und verfügt dem Vernehmen nach nicht über eine Ausstiegsklausel. Der FC müsste daher wohl tief in die Tasche greifen um den Offensivspieler zu verpflichten, den es nach der enttäuschenden Saison in Nürnberg nun wohl in die Bundesliga zieht. Möglich wäre jedoch auch ein Tauschgeschäft beider Vereine. So zeigt der 1. FC Nürnberg wohl Interesse an Simon Terodde. Der Kölner Angreifer kam in der abgelaufenen Saison nicht über die Reservisten-Rolle hinaus und hat sich zudem zum Ziel gesetzt, den Zweitliga-Torrekord von Sven Demandt zu knacken. Drei Tore fehlen dem Angreifer dafür aktuell noch. Was dazu passen würde: Nürnbergs neuer Sportvorstand Dieter Hecking hatte bereits zu seinen HSV-Zeiten ein Auge auf den 32-jährigen geworden. Möglich, dass sich der FC und Nürnberg somit bei diesem Deal einig werden könnten. Ob der FC Terodde allerdings überhaupt abgeben möchte, dürfte zunächst auch an einen möglichen Wechsel von Jhon Cordoba sowie die rätselhafte Verletzung von Anthony Modeste geknüpft sein.

Jakobs vor DFB-Debüt

Sollte Robin Hack jedoch tatsächlich am Geißbockheim aufschlagen, würde er womöglich auch auf einen baldigen Teamkollegen der Deutschen U21-Nationalmannschaft treffen. Während Hack bereits vier Mal für die DFB-Elf auf dem Platz stand (drei Tore), steht Ismail Jakobs vor seinen ersten Nominierung durch Trainer Stefan Kuntz. Jakobs wurde bislang noch in keine Junioren-Nationalmannschaft des DFB berufen und liebäugelte deshalb zuletzt mit einem Einsatz für den Senegal, der Heimat seines Vaters. Damit würden Jakobs Chancen auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2021 in Tokio ebenfalls steigen. Doch zunächst dürften für den Kölner Youngster zunächst die EM-Qualifikationsspiele gegen Moldawien und Belgien auf dem Plan stehen. Beide Partien finden Anfang September statt. Der FC müsste damit im Endspurt der Saisonvorbereitung auf seinen Flügelspieler verzichten.

41 Kommentare
  1. Edson Arantes do Nascimento says:

    Sicherlich ein interessanter Spieler, der aber die Position von Jakobs einnehmen würde.
    Da haben wir sicherlich dringlichere Baustellen zu bewältigen.
    Perspektivisch würde ein Tausch wohl schon Sinn machen, zumal für uns ein Transfer sonst gar nicht zu bewältigen wäre.

  2. standmattes says:

    Man erkennt zumindest einen Plan bei HH.
    Auch Hack könnte, wie Zieler, den Etablierten besser Druck machen.
    Das klappt eher mit Leuten von außen, als mit Jungvolk oder Komfort-Spielern.
    Es wäre natürlich eine Erlösung, wenn man noch irgendwie Modeste loswerden könnte.

    • Dieter says:

      Einen Plan bei HH, den kann er aber gut verstecken, bisher nur Ausleihen und 2. Reihe. Nichts was jetzt unbedingt Bundesligareife hat dazu gekommen, oder hab ich was verpasst ? Mna könnte fast glauben der Plant schon für die 2. Liga !

      • Gerd1948 says:

        Das war wieder sehr lustig Dieter. Es wird seit 3 Monaten davon gesprochen erst Spieler veräussern zu müssen um selbst was machen zu können. Hab ich jetzt was verpasst? Nein, hab ich nicht, die Ausleihen erlauben es uns noch nicht neue Spieler zu kaufen. Also wieso genau plant Heldt für die 2.Liga oder waaarum scheint es so?????

          • Gerd1948 says:

            Dann Peter, weisst Du was dann ist? Dann haben wir aber mal ein richtiges Problem , es sei denn wir verkaufen Terodde und Mere für einige Mios.

        • Dieter says:

          Hallo Gerd,

          ohne Moos nix los !

          und

          wer nicht kommt zur rechten zeit, der muss……

          Wir haben nciht einen Spieler verkauft, siehst du irgendwo das der zugibt das es in die Hose gegangen ist ?
          Da bleibt nur nehmen was wir haben und im Hinterkopf 2.Liga im Sinn, möglichst gut vorgepalnt damit es dort nicht auch ein fianzielle Fiakso gibt wie derzeit ! Sei ehrlich , würdest du genauso machen, was bleibt ihm denn ? Kängerug liegt ihm nicht, große Sprünge nix im Beutel !

    • Boom77 says:

      Wenn wir Terodde gegen Hack tauschen, bräuchten wir aber einen neuen Stürmer (drei sind dann doch etwas wenig). Und daa stellt sich die Frage, welchen Spieler wir zum Tausch für diesen dann benötigten Stürmer anbieten können? Da würde mir der Name Höger einfallen… Aber was bekommt man dafür für einen Stürmer? Mir schwant da nichts gutes ;)

        • Boom77 says:

          Ja, drei (oder vier, wenn man Lemperle dazu nimmt)…. Aber , wenn Terodde geht, sind es nur noch zwei (oder eben drei mit Lemperle) und das wäre zu wenig. Hack ist eher was für die offensive Außenbahn in meinen Augen. Der fällt für mich nicht unter Stürmer.

          Dass ich Dir auch alles erklären muss! Geht mir voll auf den S… Aber da reden wir heute Abend zu Hause mal ein ernstes Wort drüber ;)

          • Gerd1948 says:

            Ich hätt heut Lust auf ein Sektchen :-))))))
            Ja, muss man alles abwarten, alles steht und fällt halt mit Cordoba, aber das drosse Geld darf nur für einen 10er ausgegeben werden, da lass ich nicht mit mir reden.

      • Anti Raute says:

        Nein, 3 Stürmer sind völlig ausreichend, wenn man ein System mit einer Spitze spielt wie der FC. Modeste sollte gesetzt sein (Cordoba Wechsel vorausgesetzt), wer dann Reserve ist als Stürmer, ist erst mal egal. Am besten einen jungen, talentierten Spieler aufbauen, der von Modeste lernen kann. Denn eines ist klar, der FC hat kein Geld für einen Stürmer, der mehrere Mio Euro kostet.

    • Matthias says:

      Standmattes, was soll das denn?
      Cordoba evtl. weg, Terodde soll auch geben, und Sie meinen, Modeste soll auch gehen!??? Entweder meinen Sie, der FC braucht nächstes Jahr keine Tore oder aber, Torjäger warten geradezu darauf, zum fc wechseln zu können! Beides halte ich für unwahrscheinlich!

      • Anti Raute says:

        Modeste geht nicht (der hat einen Langzeitvertrag), Terodde wird man nur ziehen lassen, wenn Modeste einsatzfähig ist und Cordoba muss verkauft werden, damit man finanziell die kommende Saison durchstehen kann, denn es fehlen ca. 25 Mio Euro wie man heute hat lesen können. Da wären 10-15 Mio für Cordoba schon mal ein guter Anfang.

  3. anderl1712 says:

    Ich würde hack super finden. Ich komme aus Franken u hab die Spiele des clubs oft verfolgt.. des kann mal ein richtig guter werden.. körperlich muss er noch zulegen u ab u zu ist er verspielt u spielt zu spät ab … aber das lernt der Junge noch. Er ist schnell trickreich u hat einen guten bums.

  4. Paul Paul says:

    Wenn Cordoba geht und Modeste verletzt ist, dann stände Köln schließlich ohne Mittelstürmer da. Das entspräche der üblichen Kaderpolitik, entweder zu viele Spieler auf einer Position zu haben oder zu wenige.

    Nur einer kann ohne Risiko transferiert werden: Alexander Wehrle nach Schalke!

    WEHRLE RAUS!!!

  5. ingman says:

    Wenn man die vorherigen Artikel gelesen hat, konnte man in Erfahrung bringen, dass in dieser Transferperiode nicht gekauft wird. HH hat ganz klar gesagt, dass nur verliehen und geliehen wird.
    Das machen fast alle Vereine, weil niemand weiß wie sich die Lage entwickelt. O Ton von HH
    Hack spielt links, kann aber auch auf der 10 spielen…und ich persönlich würde den lieber sehen als einen M. Uth für 10 Mille

    • Anti Raute says:

      Uth brauchen wir auch, weil wir keinen Spieler in annähernder Qualität in unserem Kader haben. Aber falls es einen Spieler geben sollte, mit den Qualitäten von Uth und finanzierbar sein, dann her damit. Sehe aber leider niemanden, der da passen könnte, also wird der FC (Hotte) alles versuchen, um Uth nach Köln zu holen. Aus meiner Sicht geht dies aber nur dann, wenn man für Cordoba die gewünschte Transfersumme nahezu erreichen kann. Da bin ich leider auch etwas skeptisch, ich denke wenn der FC 10 Mio Euro für Cordoba bekommen würde aus England, dann muss man aufgrund der Vertragslaufzeit zufrieden sein, ein Auslaufen des Vertrages und dann ohne Ablöse da zu stehen, wäre der Super Gau, wenn man dann auch noch absteigen sollte. Das wird der FC nicht machen. Ich bin von einem Cordoba Verkauf deshalb auch zu 99% überzeugt, das 1% wäre dann, falls Cordoba einen neuen Vertrag bei uns unterschreiben würde. (falls Angebote ausbleiben sollten)

      • Gerd1948 says:

        Wenn ich das richtig verstanden habe Anti Raute, dann muss ein englischer Klub eine Summe X bezahlen als Ablöse und Gehalt, sonst bekommt der Nicht EU Ausländer Cordoba keine Arbeitsgenehmigung. Und ich denke diese Ablöse beträgt mindestens 20 Millionen Euro.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar