, ,

Transfers, Gehalt, Zuschauer: Die Woche der Wahrheit


Nur noch wenige Tage bleiben dem 1. FC Köln bis zum ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison. Dabei gehen die Geißböcke personell mittlerweile am Stock und noch immer fehlt es an den wichtigen Neuzugängen. Zudem steht mit Jhon Cordoba der aktuell einzig einsatzfähige Mittelstürmer vor einem Wechsel. Somit steht der FC vor einer entscheidenden und richtungsweisenden Woche. Die zentralen Themen im Überblick. 

Transfers: Jhon Cordoba wird den 1. FC Köln verlassen. Soviel steht seit Samstag fest. Bereits einen Tag nach dem Pokalerfolg gehörte der Kolumbianer schon nicht mehr richtig zur Mannschaft. Statt mit den anderen nicht eingesetzten Spielern auf dem Platz zu stehen, drehte der Angreifer seine Runden im Stadtwald. Aktuell dürfte Cordoba nur noch auf das Signal seines Beraters warten, dass sich der FC und Hertha BSC geeinigt haben. Damit einhergehend könnten zwei weitere Transfers perfekt gemacht werden. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll Berlins offensiver Mittelfeldspieler Ondrej Duda Teil des Gesamtpakets werden und die Lücke von Mark Uth ausfüllen. Zusätzlich zu dem Spieler soll der FC für Cordoba eine hohe siebenstellige Ablösesumme kassieren. Bevor der Deal über die Bühne gehen kann, will und muss der 1. FC Köln allerdings zunächst Cordobas Nachfolge regeln. Mit Union Berlins Sebastian Andersson sollen die Verhandlungen bereits weit fort geschritten sein. Schon Anfang dieser Woche wird der Schwede in Köln zum Medizincheck erwartet und dürfte den FC mit rund sechs Millionen Euro bereits wieder einen erheblichen Anteil der Cordoba-Millionen kosten. Die wohl größte Geduld muss Horst Heldt dieser Tage wohl allerdings bei der Personalie Robin Hack aufbringen. Der 1. FC Nürnberg wiegelt eine bevorstehende Einigung immer wieder ab und möchte seinen Spieler eigentlich nicht verkaufen, zeigt sich dann aber doch wieder gesprächsbereit. Klar dürfte sein: Unabhängig von einer Verpflichtung Dudas wird der 1. FC Köln weiterhin versuchen Hack nach Köln zu lotsen. Markus Gisdol sieht den U21-Nationalspieler ohnehin nicht als Uth-Ersatz. Durch den längeren Ausfall von Ismail Jakobs haben die Geißböcke zudem noch einmal erhöhten Bedarf auf Linksaußen, womit ein Transfer von Hack beinahe wichtiger würde als von Duda. Möglich ist daher, dass sich Heldt nur auf einen Cordoba-Duda-Deal einlässt, wenn danach das Geld noch ausreicht, um auch noch Hack zu verpflichten.

Gehaltsverzicht: Lange Zeit war es still um einen weiteren Gehaltsverzicht in der Profiabteilung des 1. FC Köln. Damit der Verein wirtschaftlich überleben kann, ist ein Entgegenkommen der Spieler und Verantwortlich aber unerlässlich. Mit dem inzwischen neu gewählten Mannschaftsrat soll dieses Thema nun in den kommenden Tagen final besprochen werden. Für eine entsprechende Verhandlungsbasis sollen die beiden Geschäftsführer Horst Heldt und Alexander Wehrle bereits gesorgt und ebenfalls Abstriche in ihren Bezügen bis zum Saisonende beschlossen haben. Zuerst berichtete der Express darüber. Der Vorstand um Präsident Werner Wolf und die beiden Vize Eckhard Sauren und Carsten Wettich verzichtet in Teilen ohnehin seit Amtsantritt komplett auf seine Vergütung.

Verletzungen: Die Personaldecke beim 1. FC Köln wird immer dünner. Florian Kainz wird den Geißböcken noch monatelang fehlen. Wann Anthony Modeste wieder voll mit der Mannschaft trainieren kann, ist nach wie vor nicht abzusehen. Da trifft es Markus Gisdol umso härter, dass nun auch Benno Schmitz und Ismail Jakobs den Saisonstart und vermutlich mindestens die ersten drei Spiele bis zur Länderspielpause verpassen werden. Bei Jakobs wurde eine strukturelle Muskelverletzung im Oberschenkel festgestellt, Schmitz wird mit einer Sprunggelenksverletzung mehrere Wochen ausfallen.

Zuschauer: Im Pokalspiel gegen die VSG Altglienicke waren erstmals seit dem 3:0 gegen den FC Schalke 04 am 29. Februar Zuschauer im RheinEnergieStadion zugelassen. Zwar durften lediglich 300 Fans das Spiel live vor Ort verfolgen, doch zum Saisonstart gegen die TSG 1899 Hoffenheim könnte sich das schon ändern. Während in anderen Bundesländern zum Pokalstart bereits wieder mehrere tausend Fans in die Stadien durften, sind solche Großveranstaltungen aktuell in Nordrhein-Westfalen noch untersagt. Doch schon am Dienstag soll die Corona-Schutzverordnung für NRW angepasst werden. Beim FC rechnet man mit 5000 bis 10000 Zuschauern gegen die TSG. Die Kölner sind in jedem Fall vorbereitet und haben dem Gesundheitsamt drei Hygienekonzepte vorgelegt, die eine Stadionauslastung von 20, 30 oder 50 Prozent vorsehen. Alle drei Konzepte wurden vom Amt als tragfähig eingestuft.

103 Kommentare
    • Gerd1948 says:

      Ist aber doch eigentlich ne Selbstverständlichkeit einem durchschnittlichen Stürmer zu verkaufen und dafür 4 neue Leute für die Offensive zu verpflichten. Schliesslich sprechen wir hier von dem Nichtskönner Heldt und seinen Schergen, die lediglich rumd um den Militärring aufblasbare Zelte für die Scouts errichtet haben um hautnah das untere Regal zu beobachten, auf dass wir nun mal leider nur zugreifen können.

  1. mcwolli77 says:

    Diese Vier würden dich alle Positionen besetzen die offensiv benötigt werden.
    Mir gefällt der Gedanke. Zumal alle noch Entwicklungsfähig sind, auch Andersson in meinen Augen.

    Liest sich Gut, hört sich Gut an. Bleibt zu hoffen das Alles klappt und vor allem Passt. Wir haben es bitter Nötig.

    LG an euch alle

    • Kilian Klein says:

      Stimme dir da grundsätzlich zu, eine Offensivreihe mit diesen vier wirkt erstmal ganz ordentlich. Vor allem, weil mich auch Özcan und Rexhbecaj überzeugt haben was ihre Offensivaktionen anging.

      Nur, dass Anderson noch Entwicklungsfähig sei, das zweifel ich an.
      Er ist aber definitiv der richtige Ersatz für Jhon und Preis-Leistungstechnisch wahrscheinlich allemal sein Geld wert.

  2. ChongTesafilm says:

    Schleiße mich euch beiden gerne an! Offensive sieht doch recht vernünftig aus, sollten alle 4 kommen.

    Bedenken habe ich dennoch. Was wir hier doch kollektiv bemängelt haben, war unser Spielaufbau. Zwar wird Mere hier als der spielstärkste Innenverteidiger gelobt, aber ich fühle mich immer noch nicht wohl bei Ballbesitz im eigenen letzten Viertel.
    Jetzt am Wochenende auch wieder. Wir schaffen es unter Druck so gut wie gar nicht einen ordentlichen Spielaufbau durchzubringen.
    Ich bin echt gespannt, wer jetzt auf den Außenverteidiger-Positionen aufläuft. Das wird doch wieder ein wildes Rumgewechsel und Rumrotieren. Sei es drum. Die Hoppenheimer knallen wir aus dem Stadion!!

    • Kilian Klein says:

      Der Spielaufbau ist bei Köln wirklich die Achillesverse. Zumindest hinten.
      Man sieht genau, dass die Abwehr oft nicht genau weiß, wie sie sich spielerisch aus dem Gegenpressing befreien kann.
      Skhiri müsste häufiger mit in die Abwehrkette rutschen um weitere Möglichkeiten für Horn als Anspielstation zu ermöglichen.

  3. FC Neukoelln says:

    Moin DeKa und Steissbein60. Ich hatte Euch gestern Abend noch ein paar warme Worte aufs Kopfkissen gelegt. Es ging um Euer lustiges Tête-à-Tête zum Thema schwarz anmalen, maximalpikmentieren und Max Moor, der („was bin ich froh“) nicht Max Mohr heisst. „Hahaha… Der war nicht schlecht.“
    Da Ihr ja ansonsten auch um keinen noch so blöden Kommentar verlegen seid könnt Ihr mir ja mal kurz antworten. Möglicherweise sogar meine Bedenken um fragwürdige Gesinnung aus der Welt räumen. Vielleicht sehe ich ja nur Gespenster.
    Passt nicht zum Thema? Passt immer zum Thema. Erst recht wenn da „Die Woche der Wahrheit“ steht.

    Hier also nochmal zur Erinnerung:
    „Ich lach mich auch gleich tot über Euren Vorgartenzaun-Humor, der aus jeder Pore den leicht modrigen Geruch von Nachkriegsdeutschland und Altherrentum verströmt. Der glaubt, ein rassistischer Schenkelklopfer kurz vor Dalli Dalli könne bestimmt kein Rassismus sein weil man ja den Rosenthal auch ganz gut findet. Und der – wenig glücklich in seiner Selbsteinschätzung – als „ironisch distanzierend“ rüber zu kommen glaubt, während er genau das nicht ist. Die Ironie ist dabei wie eine Art Kleinbürgerfratze, übergestülpt dort, wo gerade noch Dein wenig ironisches Kleinbürgergesicht war. Das Mimikry der Mimimi.

    Heinrich Lübke durfte im Nachgang Witze über seinen Fauxpas machen. Der war nämlich gar nicht so. Bei Euch habe ich da so meine Zweifel. Ihr lacht dem Vorwurf des Rassismus unverhohlen ins Gesicht. Ihr distanziert Euch nicht von ihm. Ihr klopft Schenkel.“

    • kalla lux says:

      Sag mal du armes Licht. Hast du wirklich nichts besseres zu tun,wie in einem Fußballforum nach Rassismus zu suchen. Irgend etwas kann bei dir nicht richtig ticken.
      Immer nur auf der Suche nach etwas,womit man/n Leute angreifen kann.
      Du scheinst mir im Real Life ein ganz armer Wicht zu sein,eine Frage!
      Wohnst du noch bei Mammi,da könnte ich fast drauf wetten?
      Und dein Papa ist der Böse in der Family,gelle?
      Mal ganz erlich,bekommst du nee nasse Hose wen du anderen Rassismus vorwerfen kannst? Hast du Vollpfosten ja auch schon bei mir gemacht.
      Ich weis ja nicht,aber eins bist du bestimmt nicht. Und das ist witzig!
      Behalte doch einfach deinen rechten Schwachsinn für dich, den außer dir sieht hier keiner einen Rechten. Bleib einfach mal beim Thema Fussball,den dafür ist das hier gedacht. Dann will dir auch keiner ans Leder!

    • DeKa says:

      Natürlich siehst du wie immer nur Gespenster bzw. nur das, was du sehen willst. Ich mache mir eher Gedanken um deine Gesinnung. Du gehörst doch auch zu der Fraktion des Meinungsdiktats. Aber warum unterhalte ich mich überhaupt mit einem Extremisten wie dir? Ist doch eh nur vergeudete Lebenszeit.

          • Dieter says:

            Also liebe FCc Freunde , ich find das mit Neukölln nicht so schlimm, im Gegenteil, als Kinder alten Bonner Republik finde ich das keine Diskussion so schlecht sein kann das man sie verbieten sollte. Auch diese Dünnhäutigkeit oder Angst vor Sheetstorm verhindert heute viele Meinungen im öffentlichen Raum, das sehe ich eher für negativ an. Die aktuelle Diskussion auch um solch politische Themen wie Zeitgeist zeigt doch nur das der FC ein volksnaher Club ist und was derzeit überall so abgeht spielgelt doch nur in dieses Forum der FC Freunde. Wer tiefer einsteigen will auch in die wirklichen Diskurse brauch nur mal in die Intelektuelle Welt einzusteigen (zu der ich nicht gehöre) , dort spricht man schon seit einiger Zeit von einem ernsten Kulturkampf. Selbst linke Intellektuelle (nach deren Sicht gibt es eh nur linke Intelletuelle) tragen diesen Kampf innerhalb der linken Szene aus, was ja sehr Vielsagend ist. Wer da gerne mal in diese Diskussionen einsteigen möchte rate ich das Blog oder Youtube von Gunnar Kaiser (ne Kölsche) einzusteigen, ich finde das dort sehr vieles rüber kommt was auch die Diskussionen hier erklärt und manche Diskussion spiegelt. Bleibt Fair, aber vor allem offen und Freiheitsliebend, Meinungsfreiheit ist mit Gesundheit das höchste Gut des Menschen in einer Demokratie, Ideologie darf niemals mehr die Macht ergreifen.

          • Dieter says:

            Auch nicht die Klima- , Pandemie oder Multi-Kulti-Ideologie , wo das Pendel leider sehr stark hin ausschlägt derzeit und manch Freiheit schon geopfert wurde !

          • kalla lux says:

            Es geht bei Mr.NewCologne eher darum das er einfach nur täglich dich einloggt um irgendetwas stänkerndes über gewisse Leute loszuwerden. Da ist Rassismus nur ein Thema. Im geht es nur um die reinen Angriffe, um nichts anderes. In Foren werden Leute wie er schnell gekickt, woanders auch. Deshalb macht er es gut, da passiert nichts!

  4. OlliW says:

    Mit dem „Paket“ kann man zufrieden sein, wenn es denn besser heute als morgen eingetütet wird. Wir hängen leider gefühlt zwei oder drei Wochen hinterher. Selbst wenn alle vier in der laufenden Woche am GBH aufschlagen, haben sie keine Zeit gehabt, ins Team zu finden und in die Abläufe integriert zu werden. Bei Anderson sehe ich das geringste Problem, denn er strahlt irgendwie so eine Selbstverständlichkeit aus, der läuft auf und spielt.
    Duda hingegen hat eine arg dünne Saison hinter sich und wird seine Zeit brauchen. Es sei denn, er ist heiß und ihm steht der Saft bis zur Halskrause. Limnios braucht auch etwas Zeit wegen der Corona-Zwangspause.
    Daher verlängert sich die Vorbereitung gewissermaßen bis in die laufende Saison hinein. So richtig „rund“ laufen dürfte es daher vielleicht erst nach der nächsten Länderspielpause im Oktober.

    Gegen Hoffenheim, die keine spektakuläre Frühform an den Tag legen, kann man sich was ausrechnen. Sollte man in jedem Fall auch versuchen. Die Defensive wird es entscheiden. Und Bielefeld ist auch ziemliche Augenhöhe. Nur gegen Gladbach sehe ich keine Chance momentan. Ich denke, wenn wir nach drei Spieltagen 4 Zähler hätten, wäre das ein sehr gelungener Start in die Saison. Drei wäre gerade noch so okay. 0 katastrophal für die Moral und das Umfeld.

  5. Paul Paul says:

    Zu den neuen Spielern kann man noch nichts sagen, außer, dass sie alle die Vorbereitung verpasst haben. Außerdem sollte man den Medicheck abwarten.

    Warum man Terodde rausgeekelt hat und jetzt einen Haufen Geld für einen ähnlichen Stürmertyp ausgibt, erschließt sich mir nicht unbedingt.

    Der FC hat das Kunststück fertig gebracht, von 3 guten Stürmern, auf die man stolz war, auf 0 gute Stürmer zu bringen.

    Das Spieler sich verletzen, ist auch nicht ganz neu. Erst war der Kader zu groß, jetzt ist er zu klein – oh Mann, was für ein Käse!

    Wehrle raus!!!

    • CK says:

      Das der Anderson nun 6 Millionen kosten soll und man dafür Terrode vom Hof gejagt hat kann ich auch nicht nachvollziehen wir sparen da 1.2 Millionen Gehalt und geben dafür 6 Millionen für einen ähnlichen Spieler aus der 2-3 Jahre Jünger und vielleicht Fußballerisch etwas stärker…

      von den 6 Millionen Ablöse hätten wir den Terrode ja noch 2,5 Jahre bezahlen können…

      Warum kostet so ein 29 Jähriger von Union Berlin eigentlich soviel?

    • OlliW says:

      Zum X-ten mal: Terodde wollte weg, weil er spielen will. Verständlich. Anderson ist nicht derselbe Spielertyp, davon abgesehen.
      Und aus drei hat nicht der FC Null gemacht, sondern der Markt. Hertha kann mehr zahlen, also geht Cordoba dorthin. T-Rod will spielen, das konnt man ihm nicht garfantieren (übrigens bislang bei keinem Erstligisten, siehe Stuttgart z.B), und Modeste ist krank und nicht fit.
      Bisschen mehr Sachlichkeit als immer Draufhauen, wenn man eine neues Feindbild hat.

  6. Hennes48 says:

    Ich persönlich bleibe dabei…ich hätte lieber Uth als Duda! Duda hat bei Norwich in den letzten Monaten keine berauschende Saison gespielt…und war davor bei der Hertha (vor allem unter Klinsmann) bereits abgemeldet. Er gilt auch wieder als sehr sensibel…mir wäre da ein „Typ“ wie Uth lieber…ja,auch wenn er zuweilen etwas egoistisch und eigenwillig wirkt! Welcher gute „Zehner“ ist denn anders??? Dieser FC braucht auch wieder Typen und Kerle…
    Und dazu ist Duda meines Erachtens viel zu teuer!
    Toll wäre es in meinen Augen, wenn nun zu Limnios noch Hack, Andersson und Uth verpflichtet würden.
    Und hinten rechts wäre ich für Sörensen…deutlich besser als „the flash“ Höger!!!
    Thema Gehaltsverzicht:
    Seit Wochen und Monaten wird der „gemeine Fan“ durch den FC angebettelt, doch bitte immer weiter zu spenden bzw. zu verzichten…und die Spieler sind aktuell noch / wieder bei 100 % ??? Das ist nicht nur unverschämt, sondern eine Frechheit! Schüler, Rentner, Arbeistlose, Normalverdiener…alle wurden bereits angefragt??? Nur die Millionäre nicht???

    • kalla lux says:

      OMG,was du willst oder aber nicht willst intressiert wen.
      Lies einfach mal:
      Uth bleibt auf Schalke
      Endgültig abhaken können die Kölner wohl die dauerhafte Rückkehr von Stürmer Mark Uth. Wie der ‚kicker‘ berichtet, wollen die Knappen den 29-Jährigen grundsätzlich behalten und sind auch durch eine Offerte von „sechs oder sieben Millionen Euro“ nicht umzustimmen.

      Da ist es egal wobei du bleibst!

      • Hennes48 says:

        „OMG“ Herr Lux…Sie glauben ernsthaft, dass was zu Verträgen und Spielern gesagt wird,immer der Wahrheit entspricht?? Oje…
        Und ja,ich ich habe alles auch gelesen und sogar verstanden…da braucht sich keiner zu sorgen…aber beim Gehaltsverzicht ist meine Erwartung,dass zuerst die Spieler verzichten, bevor der „kleine Mann“ abkassiert wird! Auch hier gilt wieder, jeder hat ein Recht auf seine persönliche Meinung…Respekt heißt das Zauberwort…

        • kalla lux says:

          Und weil du das alles weißt,bist du trotzdem weiter mit 4 Millionen Uth dran? Befremdend! Er geht also aus seinem sicheren Vertrag bei den Blauen raus, um hier für weniger zu kicken? Und dann noch Gehaltsverzicht?! Jups leuchtet mir ein!

          • Hennes48 says:

            Herr Lux,lesen Sie eigentlich auch, was ich geschrieben habe? Die von Ihnen genannten 4 Mio. finde ich in meinem Text nicht.
            Und für Duda werden laut „Gerüchteküche“ ja 5-8 Mio. gefordert…das ist mir für einen Duda halt zu viel…und deshalb sagte ich, dass man dann nach meiner persönlichen Einschätzung besser Uth verpflichten sollte.
            Sonst nix Herr Lux…nur eine „persönliche Einschätzung“ meinerseits…ommmmmm….

          • kalla lux says:

            Wer jetzt nicht richtig liest ist eigentlich wer anderes!
            4 Millionen ist das Gehalt was Uth bei S04 bekommt!
            Nochmal,warum soll er beim FC für weniger spielen ? Und dann auch noch auf Gehalt verzichten.
            Soviel zu…ommmmmmmm…..
            Uth kommt nicht,weder gibt S04 ihn ab,noch verzichtet er auf mehrere Millionen!Der ist 29,warum sollte er den Rentenvertrag kündigen,weil Köln so schön ist?
            Man kann niemand verpflichten der garnicht auf dem Markt ist
            Herr „persönliche Einschätzung“! Und dann noch ein …ommmmm….raushauen.Lächerlich!

  7. Gerd1948 says:

    Heißt was? Du meinst Heldt und Gisdol wollen einfach nur Cordoba los werden? Wenn tatsächlich 6-8 Millionen von dem Windbeutel drauf gelegt werden find ich das einen guten Deal, zumal Duda schon zumindest gute Ansätze gezeigt hat. Mal sehen ,ob du auch für begriffsstutzige was Licht in die Sache bringst.

    • Gerd1948 says:

      Du kannst sehr gerne immer bei deiner Meinung bleiben. Wenn du nicht einfältig meine Bedenken gelesen hast, dann weißt du ja ,dass ich nicht grundsätzlich vom Gegenteil überzeugt wäre. Der letzte Kommi beinhaltet nur, dass Gisdol und Heldt möglicherweise es nicht für abwegig halten über Duda nachzudenken, ob du da jetzt persönlich was in der Klatschpresse drüber lesen musst, wird dem Horsti iwo am Allerwertesten vorbei gehen. Es geht drum dieses ganze Paket möglichst für alle Seiten zu stemmen. Wenn Heldt nix von Duda hält oder Gisdol, dann wird der nicht geholt. Was das für Konsequenzen nach sich zieht sehen wir dann. Wir wurden auch weitestgehend nicht über andere Personalien in Kenntnis gesetzt in der letzten Woche.

  8. Gerd1948 says:

    Ich hab gesagt ich hätte Uth lieber, aber Kalla kriegt ne Krawattentourette wenn er das jetzt wieder liest. Zur Not müssen wir was drauflegen für den Dutchman, denn in Frankfurt ist er immer noch nicht. Für mich ist echt die Hauptsache ,dass Jhon verkauft wird. Aber wie wir nicht heute erst erfahren ist das alles hier kein Wunschkonzert.

  9. Gerd1948 says:

    Ich raffs wieder nicht, du meintest mich schon wieder DeKa ??? Wenn ja, mit Dieter bin ich sehr kontrovers, aber was bist du für ein Vollidiot, dass du überhaupt mit deiner schleimigen Art versuchst Leute gegeneinander aufzuhetzen? Du bist der allerletzte Typ und das hat dann am wenigsten vom Mensch, Kaspar. Ich hoffe, dass dir das ganz ganz schnell passiert, was du anderen Leuten wünschst, am besten morgen schon. WEG mit dir.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar