,

Erster Interessent für Sörensen – Boakye eine Option?


Wird der 1. FC Köln in diesem Winter auf dem Transfermarkt tätig oder nicht? Während die Gerüchte eine Woche nach Öffnung des Transfermarktes an Fahrt aufnehmen, hält man sich am Geißbockheim diesbezüglich bedeckt. Zumindest scheint es einen ersten Interessenten für Frederik Sörensen zu geben, während die Spur bei potentiellen Neuzugängen nach Serbien führt. 

Köln – FC-Geschäftsführer Horst Heldt gibt sich dieser Tage zugeknöpft, was mögliche Winter-Transfers des Vereins angeht. So wollte der 51-jährige auch Gerüchte, nach denen die Geißböcke an Max Meyer interessiert wären, am Donnerstag nicht kommentieren. Der Mittelfeldspieler von Crystal Palace würde freilich wenn überhaupt erst im nächsten Sommer zu einer Option werden, wenn sein Vertrag auf der Insel ausläuft. Vielmehr braucht der FC jedoch Spieler, die die Mannschaft im besten Fall sofort und schon zur Rückrunde verstärken können.

Boakye ein Kandidat für den Angriff?

Viel Spielraum haben die Kölner dabei bekanntermaßen nicht. Doch vor allem in der Offensive tun sich die vorhanden Spieler nach wie vor schwer, sodass Verstärkung insbesondere auf den Angriffspositionen benötigt werden. Ablösesummen wird der FC dabei nicht bezahlen können und selbst Leihgeschäfte könnten aufgrund einer entsprechenden Gebühr oder den Gehaltsvorstellungen der Spieler schwierig werden. So dürfte sich das Augenmerk der FC-Verantwortlichen aktuell vor allem auf den Markt der derzeit vereinslosen Spieler konzentrieren. Schon in der vergangenen Woche gab der GEISSBLOG.KOELN einen Überblick, welche Profis aktuell ohne gültigen Arbeitsvertrag sind, die in das Anforderungsprofil der Kölner passen könnten. Auch genannt wurde dabei Richmond Boakye, der zuletzt bei Roter Stern Belgrad aktiv war und nun von serbischen Medien selbst mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht wurde. So berichtete Maxbet Sport, die Verhandlungen mit den Geißböcken seien bereits weit fortgeschritten. Beim FC wird man sich derweil noch gut an den Spieler erinnern: Boakye erzielte in der Europa League Saison 2017/18 den entscheidenden Treffer für die Serben beim 1:0-Erfolg von Roter Stern in RheinEnergieStadion gegen den FC. In den letzten anderthalb Jahren fiel der 27-jährige Angreifer jedoch zumeist aufgrund von Verletzungsproblemen aus, weshalb ein möglicher Transfer auch an dem Gesundheitszustand des Ghanaer hängen könnte, der seinen Vertrag bei Roter Stern nicht verlängerte und deshalb seit Beginn des Jahres vereinslos ist. Auch der SC Paderborn soll bereits seine Fühler nach Boakye ausgestreckt haben. Als Bundesligist dürfte der FC jedoch die deutlich attraktivere Option für den Stürmer sein, nachdem sich ein Wechsel nach England zu Sheffield United wohl zerschlagen hat.

Gerüchte um Sörensen aus Dänemark

Einen maßgeblichen Einfluss auf mögliche Transfers dürften allerdings wie schon im Sommer die Bewegungen auf der Abgangs-Seite sein. So haben Frederik Sörensen, Christian Clemens und Marco Höger keine Zukunft mehr am Geißbockheim. Die Verträge des Trios laufen am Ende der Saison aus, doch beim FC würde man die Spieler lieber gestern als heute von der Gehaltsliste bekommen. Zumindest bei Frederik Sörensen scheint es nun den ersten Interessenten zu geben. Wie der Express berichtete, soll mit dem FC Kopenhagen ein Verein aus der Heimat des Dänen an einer Verpflichtung interessiert sein. Bislang sollen jedoch eher lose Gespräche ohne finanzielle Details zwischen den Parteien stattgefunden haben. Ob Sörensen, der gerade erst mit seiner gesamten Familie wieder zurück nach Köln gezogen ist, zudem bereit wäre, bei einem halben Jahr Rest-Vertragslaufzeit Abstriche bei seinem Gehalt zu machen, scheint außerdem fraglich. Zufrieden dürfte Sörensen allerdings aktuell nicht sein. Auch gegen den SC Freiburg wird der Innenverteidiger nicht dabei sein. Seit dem dritten Spieltag kam der 28-jährige beim FC nicht mehr zum Einsatz und wird am Samstag zum sechsten Mal dabei auch nicht zum Kölner Kader gehören.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar