,

Überraschung vor Berlin: Meré nicht im Kader!


Bis auf Florian Kainz und Sebastian Andersson stehen dem 1. FC Köln alle Spieler gegen die Hertha zur Verfügung. Das bedeutet auch, dass Trainer Markus Gisdol für den 16. Spieltag einige Spieler erneut nicht berücksichtigen kann. Während Sava Cestic in den Kader zurückkehren wird, muss Dimitris Limnios erneut auf der Tribüne Platz nehmen. Genau wie Jorge Meré. 

Köln – Bedurfte es für die Spieler des FC nach der 0:5-Pleite in Freiburg noch neue Motivation für das Duell mit Hertha BSC, lieferten es am Freitag die Fans. Einige von ihnen brachten am Freitag ein großes Spruchband im Franz-Kremer-Stadion an, auf dem in großen Lettern „Wisst ihr eigentlich, welches Trikot ihr da tragt? Zeigt Charakter!“ zu lesen war (hier mehr dazu). Das Banner wurde vom FC am Freitag hängen gelassen, sodass die Spieler es während ihrer rund 75-minütigen Abschlusseinheit am späten Nachmittag stetig vor Augen hatten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sonja Eich (@geissblog.sonja)

Nach dem Abschlusstraining ging es für die Spieler schließlich mit dem Bus ins Mannschaftshotel. Während Sava Cestic und Dimitris Limnios vor einer Woche noch aus dem Kader gestrichen wurden, stieg zumindest der Innenverteidiger am Freitagabend wieder mit dem Team in den Bus. Dafür fehlte Jorge Meré im 20-köpfigen Aufgebot der Geißböcke. Der Spanier war zuletzt zu alter Stärke zurückkehrt, ging in Freiburg aber mit einer insgesamt schwachen Mannschaftsleitung mit unter. Ob Meré angeschlagen ist oder aus Leistungsgründen von Markus Gisdol nicht berücksichtigt wurde, blieb am Freitagabend zunächst unklar. Da der Spanier jedoch das Abschlusstraining mit der Mannschaft absolvierte, ist davon auszugehen, dass Gisdol Meré aus dem Kader gestrichen hat.

Erneut nicht berücksichtigt wurden derweil Marco Höger sowie die zur U21 versetzten Frederik Sörensen und Robert Voloder. Bei Christian Clemens wurde unterdessen im Laufe des Tages der Wechsel zu Zweitligist Darmstadt 98 bekannt (hier mehr dazu).  Auch die Youngster Tim Lemperle und Marvin Obuz blieben zuhause und werden voraussichtlich am Samstag mit der U21 im Test gegen Viktoria Köln auf dem Platz stehen.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Benno Schmitz, Kingsley Ehizibue, Marius Wolf – Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos, Sava Cestic – Jannes Horn, Noah Katterbach

Mittelfeld: Jonas Hector, Salih Özcan, Elvis Rexhbecaj, Ellyes Skhiri – Dominick Drexler, Jan Thielmann, Ismail Jakobs

Angriff: Ondrej Duda, Anthony Modeste, Tolu Arokodare

Nicht berücksichtigt: Julian Krahl, Marco Höger, Tim Lemperle, Frederik Sörensen, Robert Voloder, Marvin Obuz, Dimitris Limnios, Jorge Meré

Verletzt/Krank: Sebastian Andersson, Florian Kainz

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar