,

Czichos gegen Bremen gesperrt – Gisdols Risiko in der Abwehr


Rafael Czichos wird dem 1. FC Köln am kommenden Sonntag gegen Werder Bremen fehlen. Der Innenverteidiger hatte gegen den FC Bayern in der ersten Halbzeit seine fünfte Gelbe Karte gesehen und wurde daher auch von Markus Gisdol zur Pause aus Schutz vor einem Platzverweis ausgewechselt. Allerdings auch nicht ganz ohne Risiko, was das kommende Spiel gegen Bremen betrifft. 

Köln – „Ja, mir war das bewusst“, sagte Markus Gisdol am Samstagabend nach dem Spiel gegen den FC Bayern München auf die Gefahr hin angesprochen, dass der FC gegen Werder Bremen möglicherweise nur noch zwei nominelle Innenverteidiger hätte einsetzen können. In der 45. Minute hatte Rafael Czichos am Samstag die Gelbe Karte gesehen – seine fünfte in dieser Saison. Damit wird der Innenverteidiger genau wie sein noch immer verletzter Kollege Sebastiaan Bornauw gegen Werder zuschauen müssen.

Wollte vermeiden, dass Rafa uns dezimiert

Dadurch, dass Markus Gisdol bis auf wenige Ausnahmen seit dem neunten Spieltag mit einer Dreierkette spielen lässt, gestaltet sich die Personalsituation für den Trainer in der Innenverteidigung ohnehin schon nicht sonderlich komfortabel. Mit Bornauw und Czichos fallen nun im wichtigen Spiel gegen Bremen gleich zwei Säulen aus. Zwar konnte Bornauw am Montag operiert werden, gegen Werder Bremen wird der Belgier aber noch nicht wieder zur Verfügung stehen. Gegen die Bayern brachte Markus Gisdol zur Pause daher auch bereits Jannes Horn in die Partie. Zum Einen, um einem möglichen Platzverweis von Czichos vorzubeugen und zum anderen, damit sich der gelernte Linksverteidiger für die kommende Woche schon einmal einspielen kann. Denn Horn ist nun der einzig verbliebende Abwehrspieler, der diese Position neben Jorge Meré und Sava Cestic ausfüllen kann. Der Spieler selbst bezeichnet diese Position sogar als seine favorisierte und sieht seine Stärken ohnehin auf der linken Seite der Dreierkette. Immerhin sieben Mal kam Horn in dieser Saison auch schon als Innenverteidiger zum Einsatz. Ganz ohne Risiko war die Einwechslung des 24-jährigen jedoch wie bereits angesprochen nicht. Denn auch Horn ging mit vier Gelben Karten vorbelastet in das Spiel gegen die Bayern. Hätte auch er sich noch eine Verwarnung abgeholt, hätte Markus Gisdol gegen Bremen wohl seine Formation verändern müssen.

„Ich wollte noch einmal alles probieren, um das Spiel vielleicht sogar noch drehen zu können“, sagte Gisdol hinsichtlich des Wechsels. Daher wollte der FC-Trainer einen Platzverweis vermeiden. „Ich wollte in einem Spiel, in dem dir immer wieder die schnellen eins-gegen-eins-Situationen blühen, vermeiden, dass Rafa uns dezimiert.“ Letztendlich ist es für Jannes Horn und den FC gut ausgegangen. Der Abwehrspieler blieb ohne Karte und dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am Sonntag gegen Bremen gemeinsam mit Meré und Cestic in der Startelf stehen. Sollte sich Horn dann gegen Bremen seine fünfte Gelbe Karte abholen, stünde Czichos in der Woche darauf wieder zur Verfügung. Doch die Sperre zeigt auch: In der Innenverteidigung darf sich nach dem Ausfall von Sebastiaan Bornauw nun keiner mehr längerfristig verletzen. Ansonsten wird es zumindest im aktuellen System personell dünn.

45 Kommentare
  1. holger7 sagte:

    Was soll man da groß tun? Es ist wie es ist. Die Abwehr stellt sich von alleine auf. Aber wir haben ja auch noch einen Katterbach, der nach der Meinung vieler hier im GBK auch mal hinten rechts spielen kann. Das hat er wohl früher mal in der Vergangenheit getan. Ist ja auch gar nicht so schlecht, wenn man auf vielen Positionen spielen kann. Für den Spieler und den Verein. Aber die Situation wird im Laufe einer Saison immer mal auftauchen. Gesperrte UND verletzte Spieler.

    Kommentar melden
  2. kalla lux sagte:

    Mit deinem letzten Satz, spielst du auf etwas an was vielleicht ja sogar etwas gutes für sich hätte.
    Die 4-4-2 Formation, die dann ja nur bliebe.
    Wäre diese Formation wirklich so abwegig?
    Nur weil sie etwas offensiver sein könnte ?!
    Weil sie uns eventuell sogar flexibler machen könnte, nicht ausrechen bar wie bisher!
    Wäre das wirklich so schlimm, gegen eine Mannschaft die man mit runter ziehen kann?
    Oder wäre es sogar mal gut, ohne Mr. Holzfuss mal zu versuchen ein Spiel aufzubauen?
    Wir werden sehen, aber ich glaube eher an die J.Horn für Czichos Variante.

    Kommentar melden
  3. Paul Paul sagte:

    Es war von vorneherein klar, dass der FC gegen Bayern deutlich besser spielt als gegen Frankfurt oder Stuttgart, und es war vollkommen klar, dass sich einer die 5. Gelbe Karte in einem Spiel holt, das von vorneherein verloren war. Wir sind halt ein dämlicher Loser-Verein!!!

    moderated
  4. holger7 sagte:

    Na na Paul. Contenance wahren!!! Wir sind ein besonderer Verein, aber kein „dämlicher Loser-Verein“. Es zeichnet einen Verein also aus, ein Loser-Verein zu sein, wenn sich ein Spieler die 5. gelbe Karte holt? In einem Spiel, das deiner Meinung nach völlig sinnlos war, weil von vornherein verloren? Interessant. Dann schreib mal die Lösung hier ins Forum, wie man so was besser handeln kann. Interessiert die anderen User bestimmt auch brennend.
    Hast du eigentlich eine gespaltene Persönlichkeit, oder warum besteht dein Username aus zweimal dem gleichen Vornamen? Vielleicht hat deine böse Hälfte dich gezwungen, sich so über den FC zu äußern.

    Kommentar melden
  5. Hennes48 sagte:

    Der FC hat „jede Menge“ Linksverteidiger im Kader: Horn, Hector, Katterbach, Jakobs…Ich frage mich häufig, ob es denn nicht möglich ist, als gelernter linker Verteidiger auch rechts hinten zu spielen??
    Der „stärkere“ Fuß sollte doch nicht das ausschlaggebende Kriterium sein. Letztlich kennt ein Außenverteidiger doch seine Laufwege und Abläufe-egal auf welcher Seite. Denn Schmitz ist viel zu träge…Easy zuweilen zu chaotisch und ungestüm und Wolf ist sicher ein guter Typ und Kämpfer…aber mit Verlaub gesagt-auf keinen Fall ein Außenverteidiger!

    Kommentar melden
  6. andi sagte:

    Nun ist der Moment wohl gekommen wo man einen. Sörensen schmerzlich vermisst. Mit Horn. In einer Dreierkette bekomme ich heute schon Bauchschmerzen. Ich bin für ein klares 4-3-3 mit Katterbach Cestic Mere und einem hoffentlich fitten Hector links. Und dazu viel Offensivpersonal. Den Angriff ist noch immer die beste Verteidigung. Effzeh Jeff jas

    Kommentar melden
    • Boom77 sagte:

      Ich finde nicht, dass ich mich „aufgeregt“ habe, oder? Wollte aber mal ausprobieren, wie das mit dem „melden“ so funktioniert und was da „moderiert“ wird und wie. Ich bin sicherlich kein Pienzchen, aber wenn man schon monatelang die Kommentarfunktion sperrt und dann einen „Meldebutton“ implementiert, dann sollte man das auch einigermaßen transparent gestalten und seinen Worten auch Taten folgen lassen. Es geht ja auch immer um Ursache und Wirkung, oder?

      Ich versuche, nachdem Ihr zurecht auf den Mangel an gebotener Zurückhaltung und Respekt in der Vergangenheit hingewiesen habt, zumindest hier im Kommentarbereich, der ja für jedermann zu lesen ist, sachlich zu bleiben und sachlich mit Nachweisen (Links) zu argumentieren. Darauf bekomme ich erwidert, ich sei erbärmlich etc.

      Da finde ich es jetzt nicht gerade angebracht durch

      „An Maradona und Boom77: Jungs, regt Euch net so uff, nich gut für die Pumpe“

      meine Kommentare mit offenkundig unsachlichen Kommentaren in einen Topf zu werfen, oder liege ich damit in Deinen Augen arg daneben? Wenn ja, sag es… ich kann auch wieder den „Provocateur“ hier spielen, der mir vorgeworfen wird. Dann will ich aber auch gleiches Recht für alle und für meine Kommentare in diesem Fall.

      Und dabei ist mir bewusst, dass ich im kicktipp auch anders drauf bin. Es geht hier aber um das Hier und Euren Blog nebst Kommentarfunktion, der im Gegensatz zum geschlossenen Bereich im kicktipp von jedermann gelesen werden kann und den ihr verbessern wolltet…. Ich glaube so, könnt Ihr Eure Hoffnung auf Besserung begraben.

      Kommentar melden
  7. hennesarmin sagte:

    Zurück zum Thema. Grundsätzlich ist für mich Czichos kein Abwehrspieler mit Bundesliga-Niveau. Er steht oft falsch bei hohen Bällen, das Timing hat er nicht und er wirkt oft zu unbeweglich. Verstehe nicht, warum man so lange nicht auf Mere gesetzt hatte. Meiner Meinung nach bringt er wesentlich mehr fussballerische Qualität mit. Hätte er mehr gespielt wäre er jetzt auf höherem Niveau, was wir dringend brauchen könnten.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar