Salih Özcan hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln verlängert. (Foto: Bucco)

Özcan vor FC-Abschied? “Müssen mit allem rechnen”

Die Verträge von Salih Özcan und Marvin Obuz laufen beim 1. FC Köln im Sommer aus. Während die Verantwortlichen bei letzterem optimistisch sind, bald die Tinte unter einen neuen Vertrag setzen zu können, gestaltet sich die Situation bei Salih Özcan nach Angaben von Geschäftsführer Horst Heldt schwierig. 

Köln – Am 21. September 2016 feierte Salih Özcan unter dem damaligen Trainer Peter Stöger auf Schalke sein Bundesliga-Debüt. Nur kurz nach seiner Einwechslung gelang dem damals 18-jährigen die Vorlage zum 3:1-Endstand. Inzwischen sind bei dem U21-Nationalspieler 87 weitere Profi-Spiele für die Geißböcke hinzugekommen. Ende Juni läuft der kurz nach seinem Debüt unterschriebene Fünfjahresvertrag von Özcan beim FC allerdings aus.

Ausgang offen

Aktuell scheint eine Verlängerung mit dem Eigengewächs für die Kölner noch in weiter Ferne. “Schwierig. Ich würde es mit Ausgang offen bezeichnen”, sagte Horst Heldt am Mittwochabend auf dem virtuellen Mitgliederstammtisch, als der Geschäftsführer nach der Vertragssituation zu Özcan gefragt wurde. “Wir führen schon länger Gespräche. Es ist nicht ganz so einfach.” Özcan selbst möchte zunächst Klarheit darüber haben, in welcher Liga der FC künftig spielen wird. In der zweiten Liga sieht sich der zentrale Mittelfeldspieler kurz- wie mittelfristig wohl nicht mehr. Auch die Spielzeit, die Özcan beim FC erhält, könnte am Ende den Ausschlag für den Spieler geben, der nach der Saison noch die K.O-Runde der U21-Europameisterschaft mit Deutschland spielen wird.

Nach seiner erfolgreichen Leihe zu Zweitligist Kiel stand Özcan in dieser Spielzeit unter Markus Gisdol 23-mal auf dem Feld, 14-mal von Beginn an. Ob ihm diese Einsatzzeiten genug sind, wird nur der Spieler selbst beantworten können. “Natürlich ist die Entwicklung eines Spielers auch darin bemessen, wie viel er spielt und welche Alternativen es gibt. Salih lässt sich in der Bewertung Zeit. Das kann ich verstehen und das müssen wir akzeptieren. Wir können uns zu 100 Prozent auf ihn verlassen”, erklärte Horst Heldt, machte aber auch klar, dass Özcan und sein Berater sich bereits anderweitig umhören: “Trotzdem gehört es dazu, dass er den Markt prüft und abwägt, wo er seine Zukunft sieht.” Optimistisch klangen die Aussagen des sportlichen Geschäftsführers hinsichtlich einer Verlängerung mit Özcan insgesamt nicht unbedingt: “Es ist kein Geheimnis, dass wir uns eine weitere Zusammenarbeit vorstellen könnten. Es wird aber nicht einfach und müssen mit allem rechnen.”

Obuz-Verlängerung auf der Zielgeraden

Vielversprechender sehen dabei wohl die Gespräche mit Talent Marvin Obuz aus. Zwar muss der Youngster noch auf sein Bundesliga-Debüt warten, am Geißbockheim hält man jedoch große Stücke auf den Offensivspieler, der 2019 die Deutsche Meisterschaft mit der U17 feierte. Daher arbeiten die Verantwortlichen schon länger an einem neuen Vertrag für den 19-jährigen. Auch, um den Fehler, den man beim FC bei Florian Wirtz gemacht hatte, nicht zu wiederholen. Schon in der vergangenen Woche war aus dem Geißbockheim nach außen gedrungen, dass eine Verlängerung kurz bevor stünde (der GEISSBLOG berichtete). Das konnte Heldt am Mittwochabend auch noch einmal bestätigen: “Wir sind da schon sehr nah beieinander. Ich bin sehr optimistisch, dass wir den Vertrag verlängert bekommen”, erklärte der 51-jährige. Aktuell seien noch Anwälte mit den Vertragsdetails beschäftigt. “Wir haben die Unterschrift noch nicht, deswegen können wir es noch nicht vermelden.” Dies scheint anders als bei Salih Özcan aber nur noch eine Frage der Zeit zu sein.
[av_button_big label=’Bist Du schon Teil der GBK-Community?’ description_pos=’below’ link=’manually,https://geissblog.koeln/2020/04/fuer-neue-projekte-unterstuetzt-den-geissblog-koeln/’ link_target=’_blank’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ custom_font=’#ffffff’ color=’custom’ custom_bg=’#c64237′ color_hover=’custom’ custom_bg_hover=’#ff0400′ custom_class=” admin_preview_bg=”][/av_button_big]

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen