,

Hector und Andersson fit: Funkel sucht die „Richtigen“


Der 1. FC Köln muss am Samstag zwar auf Ellyes Skhiri und Ismail Jakobs verzichten. Doch über das Gelb-gesperrte Duo hinaus werden alle Spieler einsatzbereit sein. Zumindest hat Friedhelm Funkel dies am Donnerstag angekündigt. Sollte sich am Freitag niemand mehr im Abschlusstraining verletzen, stünde dem FC-Trainer im Abstiegsendspiel gegen den FC Schalke 04 alle anderen Profis zur Verfügung – auch Jonas Hector und Sebastian Andersson.

Köln – Seit Wochen ist es ein Warten auf jeden Donnerstag, ob Sebastian Andersson wieder mittrainieren kann. Der Schwede muss wegen seines lädierten Knies die Belastung dosieren, was in der Regel heißt: Nach einem Spiel am Wochenende ist der Schwede von Montag bis Mittwoch nicht auf dem Trainingsplatz zu sehen. In dieser Woche war es erneut so, ehe der Mittelstürmer nun am Donnerstag mit der Mannschaft trainieren konnte.

Bei ihnen sieht es gut aus

„Sebastian Andersson und Jonas Hector haben heute muttrainiert. Bei ihnen sieht es gut aus“, sagte Friedhelm Funkel auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag. „Ich gehe davon aus, dass beide einsatzfähig sein werden. Auch alle anderen sind fit.“ Der zuletzt verletzte Hector wird nach seiner Risswunde also für den gesperrten Ellyes Skhiri in den Kader rücken. Ismail Jakobs dürfe von Noah Katterbach positionsgetreu im Kader ersetzt werden. Darüber hinaus muss Funkel nur noch entscheiden, ob er weitere Veränderungen am Kader vornimmt, um gegebenenfalls für die Offensive einen weiteren Stürmer (Tolu Arokodare) in der Hinterhand zu haben.

Funkel sucht die richtigen Spieler für das Endspiel

Wie Funkel seine Startelf aufstellen wird, wollte der 67-jährige naturgemäß zwei Tage vor dem Duell gegen Schalke noch nicht verraten. „Das ist noch zu früh. Ich muss der Überzeugung sein, dass ein Spieler für das Spiel der richtige auf der Position ist. Meine Erfahrung und die Gespräche mit den Jungs werden mir dabei helfen.“ Funkel betonte, dass die Mannschaft fokussiert sei. „In der Truppe herrscht eine gute Stimmung, alle sind gut drauf. Je näher der Spieltag kommt, desto größer ist der Fokus auf dieses Spiel. Aber alles mit Sinn und Verstand, aber nicht hektisch oder übereifrig.“

30 Kommentare
  1. Carlo Korrupto sagte:

    Andersson scheint ja fast schon Sportinvalide zu sein, wenn der maximal ein bis zwei mal die Woche trainieren oder spielen kann, das zieht sich ja schon die ganze Saison. Ich hoffe da bahnt sich nicht ein weiteres Millionengrab an, wie wir es schon mit Modeste im Kader haben…
    Zur Aufstellung, ich hoffe auf ein offensiv ausgerichetes Team mit zwei Spitzen. Zudemmuss endlich Czichos raus, der ist auch nicht mehr tragbar! Meine Aufstellung:
    Thielmann—Ansersson
    Kainz—Duda/Elvis—Limnios
    Hector—Özcan
    Katterbach—Bonauw—Mere—Schmitz
    Horn

    Kommentar melden
  2. Holger sagte:

    Ich finde es erstaunlich das wir nach dem letzten Spiel, dass wir mit mehr Mentalität und Einsatz, auch durchaus gewonnen hätten, hier von dieser Mannschaft just letzten Spiel diese fehlende Mentalität und den Einsatz plötzlich erwarten.
    Ich habe es irgendwie im Urin, dass zwar Bielefeld und auch Bremen patzen, aber das auch wir leider gegen Schalke nicht über ein Unendschieden hinauskommen werden.
    Sorry, aber bei aller Hoffnung die vor dem Hertha Spiel aufkam…..das Hertha Spiel hat mir die letzte Hoffnung geraubt!
    Kein richtiger Kampf, kein gemeinsames Aufbäumen…..kurzum keine Mentalität!
    Und sorry, wenn man dann die Bilder von Horst Held auf der Bank sitzend sieht, dann sieht man, dass er bei aller Schwafelei innerlich auch schon resigniert hat. Ich glaube nicht mehr an einen Klassenerhalt und hoffe auf einen richtigen Umbruch in der nächsten Saison und der kann nur ohne Horst Held geschafft werden! Nicht eines seiner Aktionen hat etwas positives gebracht…..Ich will das nicht alleine an der Personalie Gisdol festmachen, die er komplett ohne Not im Mai 2020 in den Sand gesetzt hat, auch alle seine Verpflichtungen und Ausleihen waren völlig am Bedarf vorbei!
    Wenn dieser Manager den zukünftigen Kader aufstellen soll, egal ob 1. Oder 2. Liga, dann wird mir Angst und bange.

    Kommentar melden
  3. Norbert Furmanek sagte:

    Funkel sucht die ,,Richtigen “ !!! Wenn er sie bisher nicht gefunden hat ,dann ist ihm nicht zu helfen. Ich muß doch mindestens 18 Leute haben denen ich das Vertrauen aussprechen kann. Und die wird er auch haben. Ist wieder nur so eine Rumrederei. Mache jede Wette dass wieder die gleiche Mannschaft wie gegen Hertha aufläuft . Hector für Skhiri und Katterbach für Jacobs. Dieses Geschwafel drum herum kotzt mich an. Ist doch nur für die Presse. Und wenn ich die Chance habe 5 mal zu wechseln und es muß je nach Ergebnis gewechselt werden , dann mache ich auch davon Gebrauch !!

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar