, , ,

GEISSPOD #22: Das Carpool-Fazit aus dem Trainingslager


Sonja und Marc fahren aus Donaueschingen zurück nach Köln und nutzen die Zeit für ein Fazit zum Trainingslager des 1. FC Köln. Im GEISSPOD sprechen die GEISSBLOG-Reporter über Steffen Baumgart, den FC-Kader und die Lehren aus den zehn Tagen im Schwarzwald. Die Carpool-Version des FC-Podcasts – jetzt anhören, mitdiskutieren und teilen. 


17 Kommentare
  1. Gerd1948 sagte:

    Aus deiner Sicht Marc, hättest du Recht, dass man auch Ellyes noch verkaufen muss. Aber ich denke , dass die das schon ernst meinen, da die Kesslers und Baumgarts ohne Bauchschmerzen. zur Not wird erst mal zumindest keiner gekauft. Leihen kann man ja gerne etwa Tigges oder jemand anderen. Man sieht ja auch, dass Baumgart schon nach Lösungen sucht wie Schmitz auf LV. Gerade die Leute die außen agieren haben eigentlich überzeugt, wie, Schmitz Easy und dem Vernehmen nach ja auch Schindler.

    Kommentar melden
  2. Max Moor sagte:

    Herr Marc Merten und Sonja Eich : Ich würde gerne mal von Euch erfahren wo der FC steht nun als Testspiel Meister , siehe Bild Zeitung . Es wäre schön wenn mehr Artikel über Bezüge eingegangen wird , z.B. wie man nun diese Testspiele sieht und zur Kader Stärke . Ich habe bisher nur das Interview von Trainer Baumgart gelesen was Ich auch recht gut fand aber es sind nur noch 3 Wo und da müsste man auf einige Punkte doch schonmal eingehen . Es waren knappe Ergebnisse dabei und auch das 1:1 gegen Duisburg usw.

    Kommentar melden
  3. Max Moor sagte:

    Gerd , wenn Shkiri auch noch geht dann ist die ganze FC Säule weg . . Bornauw, Shkiri und Jacobs . Dann müssten normal auch 3 Verstärkungen her wenn die ganzen Altlasten bleiben sollen . Schaub , Easy und Schindler sind gute Spieler und sollten auf jedenfall bleiben . Ich meine Hauptmann , Koziello usw. Schmitz , was wird aus Katterbach der seid Verlängerung des Vertrages garnicht mehr überzeugte und ständig brennt die Hütte …

    Kommentar melden
        • Gerd1948 sagte:

          Das Problem ist doch, dass der 1.FC Köln auch ein gewisses Regal ist. Vereine in der Region haben es schwerer gute Spieler gleichwertig zu ersetzen, von daher ist der Ansatz erst mal richtig sich im Scouting besser aufzustellen zu versuchen. Wir können uns eben tatsächlich nicht mal Fehlgriffe wie Tolu oder Dennis leisten. Selbst Ergänzungsspieler sollen ja für eine gewisse Qualität stehen, sind fester Bestandteil des abschließenden Kaders, den man dann eine Runde zu nutzen hat. Wenn bei Spitzenmannschaften Nuancen weg brechen durch Fehleinkäufe oder Verletzungen, brechen bei uns Dämme weg.

          Kommentar melden
          • Gerd1948 sagte:

            Deswegen sehe ich das auch sehr kritisch, wenn uns Skhiri jetzt auch noch verlassen würde. Eigentlich ist er realistisch erst mal nicht für uns zu ersetzen und mit Geld schon mal gar nicht aufzuwiegen, denn Geld ist gleich Bundesligaverbleib, Jahr für Jahr. Möglicherweise meinte Marc aber auch den Zwang aufgrund kommender fehlender Einnahmen dringend Geld zu generieren ,wenn entsprechende Angebote eintrudeln. Dennoch stütze ich mich auf die Aussage Wehrles, dass es 20 Mios sein müssten, die haben wir .

    • Max Moor sagte:

      Olli , mit Jacobs meine Ich die Schnelligkeit und er war auch oft Stamm . Wenn man es so nimmt kann man jeden FC Spieler ersetzen bis auf Cordoba und Modeste wenn er fit ist . Bornauw machte am We auch wieder ein Eigentor usw …. dafür traf Cordoba und ist Tabellenführer .

      Kommentar melden
        • Max Moor sagte:

          Hallooo , er hatte genauso viele Tore wie Matheus Cunha und 6 Spiele weniger ! Und von seinen 21 Spielen hatte er nur 8 komplett da Verletzung und haben Ihn oft früh runter genommen bis er ganz ausgefallen ist . Dazu hat auch der Kapitän Boyata fast die ganze Saison gefehlt wodurch sie unten in der Tabelle standen ! Als Boyata back war da gab es nur noch positive Erfolge

          Kommentar melden
    • Anneliese sagte:

      JA! Ich hätte auch die 8 Stunden Fahrt genommen ;-))) Es ist mir immer zu kurz, denn ich freu‘ mich immer, wenn ihr – weil ihr ja näher dran seid – ins Nähkästchen – Geplauder (ist überhaupt nicht despektierlich gemeint!!!) kommt. Das sind oft gute Ansätze und Anregungen zum Nachdenken. Danke auf jeden Fall für dieses gelungene Format – ich sag’s gerne öfter :-)

      Kommentar melden
  4. Marc L. Merten sagte:

    Liebe GEISSBLOG-User,

    seit Anfang letzter Woche haben viele vermarktete Websites ein großes Problem: Von „The Sun“ über „transfermarkt.de“ und „golem.de“ bis zum GEISSBLOG.KOELN wurden und werden Werbebanner ausgespielt, die für einen Fake-Shop mit rechtsradikalen Angeboten im Modebereich werben.

    Es handelt sich hierbei offenbar um eine Art Hack. Der GEISSBLOG, zusammen mit seinen Vermarktungspartnern Anschlusstor und highfivve, hat solche Werbung selbstverständlich ausgeschlossen und blockiert eigentlich automatisch jeden Versuch, mit allen Arten politischer oder gar rechtsnationalistischer Inhalte Werbung zu machen. In diesem Fall lässt sich die Werbung aber nicht blockieren, was immer wir bisher probiert haben.

    Die einzige Möglichkeit war, in der vergangenen Woche jegliche Werbung beim GEISSBLOG abzuschalten. Wir haben damit in den vergangenen Tagen einen erheblichen Umsatzverlust hingenommen, in der Hoffnung das Problem zu lösen. Doch auch der Serverwechsel inklusive geänderter IP-Adresse hat nicht geholfen.

    Wir haben nun die Werbung wieder aktiviert, dabei aber einzelne Positionen gesperrt, die bislang betroffen waren. Wir arbeiten darüber hinaus nun im Live-Betrieb an einer Analyse und an Lösungen, um die Werbung endgültig zu blockieren und zu verhindern, dass sie weiter ausgespielt wird.

    Wir bitten Euch hiermit um Verständnis, Geduld und Entschuldigung, sofern Euch solche Werbung noch einmal bzw. weiter angezeigt werden sollte. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und hoffen, diese zeitnah zu finden.

    Vielen Dank und beste Grüße,

    Marc

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar