, ,

Liveticker gegen Schaffhausen: Vierter Test für Baumgart-Elf


Einen Tag nach dem 3:2-Erfolg im Test gegen den FC Bayern München geht es für den 1. FC Köln direkt mit dem nächsten Vorbereitungsspiel weiter. Die Geißböcken testen um 17 Uhr gegen den Schweizer Zweitligisten FC Schaffhausen. Der GEISSBLOG tickert das Spiel live aus Bad Dürrheim. 

13 Kommentare
    • Dingens sagte:

      Modest kannste knicken, oder anders gesagt „der Tony weis nicht mehr wo das Tor steht!“.
      Schon schade wenn ein Stürmer seiner Fähigkeiten sich auf einem Millionen Vertrag ausruht und dem Club damit extrem schadet.
      Er könnte wenigstens Pflicht abliefern und 10 Buden machen?
      Ich glaube Bornauw hat mehrbtore gemacht seit der Verpflichtung als er.

      Kommentar melden
  1. Anti Raute sagte:

    Leute, wir sind immer noch in der Anfangsphase der Vorbereitung, es ist völlig normal, wenn das ein oder andere jetzt noch nicht funktioniert. Modeste bewegt sich doch schon mal ganz anders als in den letzten beiden Jahren, die Treffsicherheit kommt schon noch, der braucht Spielpraxis so viel wie es nur geht. Erfreulich ist, dass Andersson spielen kann, das Knie scheint zu halten, das wäre auch wichtig. In der Defensive muss man sich umstellen, Baumgart erwartet etwas ganz anderes von den Spielern als Gisdol und Beierlorzer. Im Mittelfeld muss man sich einspielen, denn auch hier wird anders gespielt, es wird viel früher der Gegner angelaufen, das ist für viele neu und einige Spieler brauchen dafür eine ganz andere konditionelle Grundlage als in der letzten Saison, dazu kommt noch, dass man Uth einbauen muss, bin gespannt ob Duda davon profitieren kann.

    Unsere jungen Spieler gefallen mir bis jetzt sehr, heute hat auch Katterbach gut gespielt, aber der Gegner zu leicht, um daraus Schlüsse zu ziehen. Schaub hat mir dagegen nicht so sehr gefallen, da waren viele Fehler im Spiel bei ihm und ich weiß nicht, ob er die geforderte Laufleistung so hinbekommen wird, die Baumgart einfordert. Letzteres könnte auch bei Özcan der Fall sein, aber hier habe ich noch mehr Hoffnung, dass dies mit dem richtigen Training funktionieren könnte.

    Kommentar melden
    • Gerd1948 sagte:

      Ich fand es auch das wichtigste heute, dass Andersson nach gestern, auch wenns nur 22 Minuten waren, auflaufen konnte. Es ist wichtig, so viel wie möglich Automatismen rein zu bekommen, deswegen war das mit Easy als IV natürlich Käse heute. Modeste war schwach, Andersson war schwach, Schaub war schwach…alles wenig wichtig gerade. Ljubicic dagegen wie Hübers scheinen keine Eingewöhnungszeit zu brauchen, das war auch positiv. Funktioniert Limnios links besser mit Baumgart im Nacken? Es bleibt spannend Kameraden.

      Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar