Anthony Modeste und Sebastian Andersson konnten am Montag wieder trainieren. (Foto: Bucco)

Anthony Modeste und Sebastian Andersson konnten am Montag wieder trainieren. (Foto: Bucco)

Alle Spieler gesund nach den freien Tagen – Schmitz nimmt Lauftraining auf

Der 1. FC Köln hat am Montagmittag die Vorbereitung auf das kommende Auswärtsspiel bei Union Berlin aufgenommen. Dabei konnte der FC bis auf die Nationalspieler und den verletzten Benno Schmitz alle Profis am Geißbockheim begrüßen.

Zuletzt waren die Kölner personell auf dem Zahnfleisch gegangen. Beim 1:1-Unentschieden gegen Borussia Dortmund hatten den Geißböcken gleich sieben Spieler verletzungs- oder krankheitsbedingt gefehlt. Nach vier freien Tagen hat sich die Personalsituation zu Wochenbeginn jedoch verbessert: Sowohl die beiden zuletzt an Corona erkrankten Jonas Hector (spielte schon im Test in Siegburg) und Florian Kainz, sowie die beiden Angreifer Anthony Modeste und Sebastian Andersson konnten am Montag trainieren.

Das Sturm-Duo hatte das Testspiel gegen den Mittelrheinligisten am vergangenen Mittwoch nur von der Bank aus verfolgt. Während Modeste leichte Probleme an der Leiste beklagte, wurde Andersson aufgrund seiner Knieproblematik vorsichtshalber aus der Belastung genommen. Zu Wochenbeginn war bei beiden jedoch von körperlichen Problemen nichts mehr zu sehen.

Schmitz startet mit Lauftraining

Darüber hinaus konnten auch Tim Lemperle und Dejan Ljubicic wieder trainieren. Der Österreicher hatte sich zwar nicht mit Corona infiziert, musste die Länderspielreise mit Österreich dennoch krankheitsbedingt absagen. Am Montag stieg der Mittelfeldspieler schließlich wieder regulär ins Training ein. Auch Kingsley Schindler war nach seiner privaten Auszeit wieder dabei.

Und so fehlten am ersten Trainingstag vor dem Auswärtsspiel bei Union Berlin lediglich die Nationalspieler inklusive dem während der Länderspielreise an Corona erkrankten Louis Schaub, sowie der gegen Dortmund verletzt ausgewechselte Benno Schmitz. Der Rechtsverteidiger absolvierte stattdessen am Geißbockheim sein Reha-Programm und startete mit einem Lauftraining. Das Spiel gegen Union Berlin wird der Abwehrspieler aber in jedem Fall noch verpassen. Das bestätigte Steffen Baumgart nach der Trainingseinheit.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen