Jan Thielmann, Marco Höger und Florian Kainz nach dem Klassenerhalt 2021. (Foto: Bopp)

Jan Thielmann, Marco Höger und Florian Kainz nach dem Klassenerhalt 2021. (Foto: Bopp)

Höger in die Zweite Liga? Wildes Gerücht um Thielmann

Beim 1. FC Köln bekam Marco Höger im Sommer 2021 keinen neuen Vertrag mehr. Bei Waldhof Mannheim ist der Routinier in der Dritten Liga gesetzt. Nun könnte der 32-Jährige noch einmal eine Chance in der Zweiten Liga bekommen. Angeblich sollen zwei Zweitligisten an dem Ex-Kölner interessiert sein. Derweil gibt es ein wildes England-Gerücht um Jan Thielmann.

Die Aufstiegschancen haben sich für Marco Höger und Waldhof Mannheim erledigt. Der Tabellensiebte der Dritten Liga hat sich aus den oberen Tabellenrängen verabschiedet und wird auch nächste Saison in der Dritten Liga spielen. Die Frage lautet, ob dies für Marco Höger ebenso gelten wird.

Der 32-Jährige war im vergangenen Sommer nach fünf Jahren beim 1. FC Köln ablösefrei nach Mannheim gewechselt. Zwar hätte sich Höger noch einen Verbleib in Köln gewünscht. Bei den Geißböcken war der Mittelfeldspieler jedoch längst keine sportliche Option mehr und überdies ein Großverdiener gewesen, von dem man sich in der Corona-Krise nur allzu gerne trennte. So zog Höger, der zuvor beim FC Schalke 04 bis zur Champions League alles gespielt hatte, nach Mannheim weiter.

Högers Worte klingen nach Abschied

Nach einer Saison als Stammspieler und Leistungsträger bei Waldhof könnte sich nun aber die Tür zur Zweiten Liga für Höger wieder öffnen. Laut transfermarkt.de soll Hannover 96 an einer Verpflichtung des Routiniers interessiert sein. Högers Vertrag in Mannheim läuft zwar noch bis 2023, dem Bericht zufolge soll Hannover aber nicht die einzige Option für Höger sein. Auch Fortuna Düsseldorf soll den erfahrenen Sechser im Visier haben.

“Man kann im Fußball nie wissen, wie es weiter geht”, hatte Höger jüngst in einem Interview der Rhein-Neckar-Zeitung gesagt. Zumindest über Düsseldorf könnte Höger wieder in seine Heimat Köln zurückkehren. “Ich will die Saison jetzt erstmal bestmöglich abschließen mit unserer Mannschaft. Dann mache ich mir mit der Familie im Sommer meine Gedanken.“ Klingt nach Abschied, Vertrag hin oder her.

Thielmann, Arsenal, 15 Millionen und berechtigte Zweifel

Derweil erreicht ein wildes, fast schon abenteuerliches Gerücht aus England den deutschen Markt. Im Forum von transfermarkt.de wird aufgrund eines Berichts des Onlineportals Eyefootball.com über ein angebliches Interesse von Arsenal London an Jan Thielmann diskutiert. Dem Bericht zufolge wird eine potentielle Ablösesumme auf 15 Millionen Euro taxiert. Angeblich sollen die Gunners sogar Ex-Arsenal- und Ex-Köln-Stürmer Lukas Podolski kontaktiert haben, um sich über Thielmann zu erkundigen.

Dieses Gerücht klingt ähnlich abenteuerlich wie ein Bericht desselben Portals aus 2021, wonach der potentielle Transferwert von Noah Katterbach von den Verantwortlichen des 1. FC Köln auf rund 35 Millionen Euro taxiert worden sein soll. Am Geißbockheim hingegen weiß man weder von einem englischen Interesse an Thielmann etwas noch von einer internen Bewertung Katterbachs auf diese Summe. Wobei – ein Angebot für Thielmann in Höhe von 15 Millionen Euro würde man beim FC wohl annehmen. Dafür aber müsste es erst einmal eintreffen. Und daran darf durchaus gezweifelt werden.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen