Luca Kilian und Anthony Modeste. (Foto: Bucco)

Luca Kilian und Anthony Modeste. (Foto: Bucco)

Baumgart rechnet mit Modeste-Verbleib und pocht auf Kilian-Kauf

Anthony Modeste will am Samstag beim VfB Stuttgart die 20 für den 1. FC Köln voll machen und mit seinen Toren das Tor zur Europa League doch noch aufstoßen. Derweil rechnet sein Trainer mit einem Verbleib des Stürmers in Köln. Zudem machte Steffen Baumgart am Donnerstag klar: Luca Kilian soll unbedingt gehalten werden.

Die Frage nach Europa ist beantwortet, die Frage nach dem Wettbewerb noch nicht. Damit es mit der Europa League doch noch klappt, braucht es am Samstag beim VfB Stuttgart unter anderem die Tore von Anthony Modeste und die resoluten Zweikämpfe von Luca Kilian. Das Duo gehört zu den Leistungsträgern beim 1. FC Köln – und soll es auch 2022/23 bleiben.

Steffen Baumgart erklärte am Donnerstagabend beim FC-Talk “Loss mer schwade” im Haus Unkelbach, dass er sich dafür einsetze, dass Modeste und auch Kilian in Köln bleiben. “Wir gehen davon aus, dass Tony bleibt”, machte der 50-Jährige keinen Hehl aus den Kölner Planungen mit dem Mittelstürmer. Der 34-Jährige hatte selbst nach dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg angedeutet, dass auch er seine Wechselgedanken nicht mehr so ernst nehme.

Nach seinem Torjubel wäre es auch nicht so gut, wenn er nach Mainz zurück müsste

Steffen Baumgart über Luca Kilian

Ein millionenschweres Angebot ausgenommen, läuft es offenbar darauf hinaus, dass Baumgart auch in der nächsten Saison seine Spielidee auf den Stoßstürmer wird ausrichten können.

Derweil gilt als sicher, dass auch Luca Kilian in der kommenden Saison beim 1. FC Köln spielen wird. Die Zwei-Millionen-Euro-Kaufoption will der FC ziehen, verhandelt offenbar nur noch über die genauen Zahlungskonditionen mit dem 1. FSV Mainz 05. Das Geld ist knapp, am liebsten will man die zwei Millionen für den 22-Jährigen in Raten überweisen. Die Rheinhessen sind von der Idee wenig begeistert. Doch beim FC würde man im Zweifel auch alles in einem Rutsch erledigen.

Denn Baumgart hat sich intern klar positioniert – das machte er am Donnerstag deutlich. “Ich poche seit einem halben Jahr darauf, dass die zwei Millionen da sind, weil ich den Jungen unbedingt möchte.” Baumgart scherzte zudem: “Nach seinem Torjubel wäre es auch nicht so gut, wenn er nach Mainz zurück müsste.” Zur Erinnerung: Ausgerechnet gegen Mainz hatte Kilian sein erstes Bundesliga-Tor erzielt, es war der 3:2-Siegtreffer vor der Südkurve in Müngersdorf.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen