Beiträge

, ,

Kommentar: Der FC darf sich nicht in die Tasche lügen

Die Wahrheit tut manchmal weh. Das muss der 1. FC Köln nach dem 1:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 bitter erfahren. Die Zahlen sprechen eindeutig gegen die Geissböcke. Und auch die schönen Worte, man spiele eine achtbare Rückrunde, sind in Wahrheit nichts wert. Der Effzeh darf sich nicht selbst belügen: Auch in der Rückrunde […]

,

Sieg verpasst! Glaube an die Rettung schwindet beim Effzeh

Der 1. FC Köln hat die große Chance, noch einmal am Klassenerhalt zu schnuppern, leichtfertig hergeschenkt. Gegen den 1. FSV Mainz 05 reichte es nach 90 schwachen Minuten trotz früher Führung nur zu einem 1:1 (1:0). Damit ist der Abstieg wohl nur noch theoretisch zu verhindern. Aus Müngersdorf berichten Jonas Klee und Marc L. Merten […]

, ,

Liveticker: Heute zählt es! Der Effzeh gegen Mainz 05

Wir schreiben den 29. Bundesliga-Spieltag der Saison 2017/18 und der 1. FC Köln kann noch einmal auf drei Punkte an den Relegationsplatz heranrücken. Dafür aber müssen die Geissböcke den 1. FSV Mainz 05 bezwingen. Nichts anderes als ein Sieg zählt. Gegen 17.15 Uhr wird klar sein, ob der Effzeh noch einmal auf den Klassenerhalt hoffen darf.

, ,

Heute in der WDR-Lokalzeit: GBK tippt das Restprogramm

FC-Fans, aufgepasst! Am Freitagabend (6. April) ab 19.30 Uhr thematisiert der WDR das Restprogramm im Abstiegskampf der Bundesliga in der WDR Lokalzeit. Im Vorfeld des Kellerduells zwischen dem 1. FC Köln und dem 1. FSV Mainz 05 bat der Sender den GEISSBLOG.KOELN um seine Einschätzung. Köln – GBK-Reporter Marc L. Merten hat für den WDR […]

,

Das falsche Gefühl des zu optimistischen Umfelds

Stefan Ruthenbeck verbrachte einen nachdenklichen Nachmittag in Hoffenheim. Seine Mannschaft sah er untergehen, es in der zweiten Hälfte geschehen lassen. Der 0:6 war ohne Frage ein großer Rückschritt für den 1. FC Köln. Es geht also weiter in der Achterbahn Abstiegskampf. Köln – Den Ostermontag hat Stefan Ruthenbeck seinen Spielern frei gegeben. Die Profis sollten […]

,

Kommentar: Im Stress-Test krachend durchgefallen

Stefan Ruthenbeck erklärte nach dem 0:6 des 1. FC Köln in Hoffenheim, der Gegner habe durch extremes Pressing bei den Kölner Spielern für großen „Stress“ gesorgt. Das Ergebnis fiel entsprechend deutlich aus. Denn die Geissböcke fielen krachend durch den Stresstest – fußballerisch wie mental. Köln – Vor drei Wochen, nach dem 1:3 in Bremen, kommentierte […]

,

Die Peinlich-Pleite: Das war gut, das war schlecht

Wie gewonnen, so zerronnen: Der 1. FC Köln hat sich mit dem 0:6 (0:1) bei der TSG 1899 Hoffenheim das Osterfest komplett verhagelt. Die Blamage von Sinsheim war ein Wirkungstreffer. Wie viel Nehmerqualität steckt noch in den Geissböcken? Sinsheim – Timo Horn sprach nach der Partie am Samstagnachmittag von Auflösungserscheinungen. Armin Veh hatte ein kollektives Versagen […]

,

Horn hofft auf neuen Vertrag für Kumpel Maroh in Köln

„Der Glaube an die Rettung ist riesengroß“, sagt Timo Horn. Der Torhüter des 1. FC Köln hat am Mittwoch über den Schlussspurt in der Bundesliga gesprochen. Offen, ehrlich und mit einer gehörigen Portion Optimismus. Darüber hinaus ließ Horn durchblicken, selbst im Abstiegsfall sich eine Zukunft in Köln vorstellen zu können – ab liebsten mit seinem […]

,

Horn: „Definitiv kann ich mir vorstellen zu bleiben“

Timo Horn will mit dem 1. FC Köln unbedingt in der Bundesliga bleiben. In den letzten sieben Spielen will der Torhüter die Sensation schaffen und die fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer noch aufholen. Doch selbst im Abstiegsfall schließt Horn einen Verbleib in Köln nicht aus. Köln – Hoffenheim am Samstag, dann eine Woche […]

,

Der Startschuss für den Schlussspurt

Wie schnell sich die Stimmung beim 1. FC Köln ändern kann, hat man in der vergangenen Woche einmal mehr beobachten können. Die Spieler sorgten mit einem Derbysieg zum richtigen Zeitpunkt für ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf und ließen die Pleiten gegen Stuttgart und Bremen vergessen. Hat die Länderspielpause nun geholfen, den Fokus zu behalten? Köln – […]