,

Innenverteidiger: "Haben einen anderen Guten im Blick"

Der Wechsel von Felipe Santana zum 1. FC Köln ist geplatzt. Der Schalker laboriert an einem Muskelfaserriss, der bei der medizinischen Untersuchung in der Kölner MediaPark-Klinik diagnostiziert worden war. Grund genug für die FC-Verantwortlichen sich anderweitig umzusehen. Die Frage lautet nun: Wen holt der FC jetzt anstelle Santanas für die vakante Position in der Kölner Innenverteidigung?

Köln – Wenn man den Worten von Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle glauben schenken darf, bereitet die Absage an Santana den Kölner weit weniger Kopfzerbrechen als befürchtet. „Keine Sorge, wir haben da schon einen guten, anderen Verteidiger im Blick“, erklärte Wehrle am Rande des Christopher-Street-Day am Sonntag bei den Kollegen von „Sky Sport News HD“.

Der GEISSBLOG.KOELN weiß: Bereits am Samstag hatten Wehrle und Sportchef Jörg Schmadtke am Geißbockheim die Köpfe zusammengesteckt und nicht nur den Jojic-Deal fix gemacht. Die Ergebnisse der Santana-Untersuchungen lagen vor. Es war sofort klar, dass man von einer Verpflichtung des Brasilianers Abstand nehmen würde. „Wir halten eine Verstärkung auf dieser Position (Innenverteidigung, Anm. d. Red.) nur dann für sinnvoll, wenn uns der Spieler sofort zur Verfügung steht“, hatte Schmadtke die Entscheidung gegen den Schalker erklärt. „Wir prüfen bereits weitere Optionen.“

Wer ist der „gute, andere Verteidiger“?

Optionen, die allesamt gewisse Kriterien erfüllen müssen. Santana ist ein Bundesliga-erfahrener Innenverteidiger und gehört mit 29 Jahren zur Kategorie gestandener Profis. Mit satten 1,94 Meter ist der einstige Double-Sieger von Borussia Dortmund extrem kopfballstark – das mit entscheidende Kriterium, das der Effzeh an den künftigen Innenverteidiger anlegt. Zudem kann Santana beide Positionen in der Innenverteidigung spielen. Er wäre also mehr als nur ein Back-up gewesen für die beiden „Domis“ – Dominik Maroh und Dominique Heintz.

Der GEISSBLOG.KOELN ist den Bundesliga-Transfermarkt durchgegangen und sagt, welche Spieler in Frage kommen könnten. Den Niederländer Douglas findet Ihr allerdings nicht mehr auf der Liste – denn dieser hat sich laut übereinstimmenden Medienberichten aus der Türkei mit Besiktas Istanbul geeinigt. Klickt Euch durch die Bildergalerie und diskutiert mit, wen Ihr gerne anstelle Santanas in der Innenverteidigung des Effzeh sehen wollt!

6 Kommentare
  1. hapeen
    hapeen says:

    Ich bin beruhigt. Einerseits, weil ich nicht wirklich von Santana überzeugt war und bin. Andererseits, weil bisher Schmaddi und Jakobs nur sehr selten richtig daneben gelegen haben. Ich bin sicher, sie werden eine gut Wahl treffen.
    Ehrlich ich bin auf die neue Saison heiss wie Frittenfett.
    Jojic, der wahr gewordene MF Traum.
    Modeste und Hosiner werden unseren Sturm nicht nur niominell verstärken, die sind wohl beide besser als Ujah.
    Und ich hab Heintz während der EM sehr genau beobachtet. Auf den können wir uns freuen, daraus wird Peter eine sehr, sehr guten IV machen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar