, ,

Bitteres 0:2 bei Hertha BSC: Effzeh verliert Spiel und Vogt

Ein schwacher 1. FC Köln hat am Dienstagabend sein Auswärtsspiel bei Hertha BSC verloren. Die Geissböcke unterlagen den Berlinern mit 0:2 (0:1). Beide Tore erzielte Vedad Ibisevic. Bitter: Kevin Vogt musste nach einer Stunde von Sanitätern vom Platz getragen werden.

So spielte die Hertha: Jarstein – Weiser, Stark, Lustenberger, Plattenhardt – Skjelbred, Haraguchi, Darida, Stocker – Ibisevic, Kalou

So spielte der Effzeh: Horn – Olkowski, Sörensen, Heintz, Hector – Lehmann, Vogt – Risse, Bittencourt – Osako, Modeste


Statement von Peter Stöger
„Gratulation an den Kollegen zum Sieg. Es war ein Spiel, das immer wieder hätte kippen können. Hertha hat den abgebrühteren, erfahreneren Eindruck gemacht und deswegen das Spiel verdient gewonnen.“

90. | Aus, vorbei
Der Schlusspfiff ertönt sofort danach! Der Effzeh verliert verdient mit 0:2 in Berlin. Wir kümmern uns umgehend um Stimmen, insbesondere zu Kevin Vogt. Bis später und noch einen schönen Abend!

90. | TOR FÜR HERTHA
Konter Hertha, Deckel drauf: Ibisevic macht das 0:2 alleine vor Horn!

90. | Horn!
Noch einmal muss Timo Horn eingreifen. An ihm liegt es hier nicht.

90. | Vier Minuten noch
Wegen der Verletzung von Kevin Vogt gibt es hier noch vier Minuten Nachspielzeit und Hoffnung für den Effzeh.

89. | Nicht zwingend
Kommt hier noch mal was vom Effzeh? Die Aktionen verlaufen hier fast alle im Sande. Das ist nicht zwingend genug. Die Hertha-Fans feiern schon. Köln verbreitet nicht gerade das Gefühl, dass hier noch mal ein Tor fallen könnte.

85. | Nicht konsequent genug
Wieder eine gute Konterchance für den Effzeh, aber Zoller und Osako spielen es nicht gut aus. Es bleiben nur noch fünf Minuten Zeit…

80. | Keine Neuigkeiten zu Vogt
Während hier die offizielle Zuschauerzahl bekannt gegeben wird (40.181), gibt es noch keine News zu Kevin Vogt – auf Mutmaßungen wollen wir verzichten.

78. | Noch eine Viertelstunde…
…inklusive Nachspielzeit – geht da noch was für den Effzeh? Hertha setzt immer wieder Nadelstiche, Köln kann nicht dauerhaft Druck aufbauen. Das sieht heute in allen Mannschaftsteilen nicht überzeugend aus. Einzig die Zweikampfquote liegt noch immer bei 60 Prozent. Aber was hilft es, wenn die entscheidenden verloren gehen?

73. | Großtat Horn
Gefährlicher Schuss von Darida aus 20 Metern, doch Horn hat die Fingerspitzen dran.

71. | Heintz fast hit den Eigentor
Konter der Hertha, Haraguchi ist im Strafraum durch, zieht ab, Heintz grätscht und der Ball fliegt über Horn hinweg – am Pfosten vorbei.

69. | Jarstein hat ihn
Schuss von Yannick Gerhardt aus 18 Metern, Jarstein ist eigentlich schon auf dem Weg ins Eck, Lustenberger fälscht ab, doch der Keeper ist rechtzeitig wieder in der Mitte und hat den Ball.

67. | Hosiner kommt
Der dritte FC-Wechsel: Leo Bittencourt geht aus dem Spiel, Stöger setzt auf volle Offensive und bringt Philipp Hosiner. Auf geht’s, Effzeh!

65. | Doppel-Chance Effzeh
Gibt’s nicht!!! Und da wäre beinahe der Ausgleich gewesen. Zoller überlupft den herauseilenden Jarstein und flankt aus spitzem Winkel zurück. Gerhardt kommt angestürmt und köpft. Ein Berliner klärt auf der Linie. Modeste kann den zweiten Kopfball auch nicht unterbringen.

63. | Vogt am Boden
Das sieht gar nicht gut aus. Kevin Vogt geht nach einem Kopfballduell zu Boden. Er bleibt liegen. Die Ärzte kommen sofort, inklusive Trage. Vogt wird von den Sanitätern aus dem Stadion gebracht. GUTE BESSERUNG!!! Für ihn kommt Yannick Gerhardt.

60. | Konterchance Effzeh
Da war sie mal, die Chance für den Effzeh zu kontern. Bittencourt schickt Risse. Aber nur Osako ist in der Mitte dabei. Hertha kann klären. Derweil kommt Zoller für Olkowski.

59. | Jetzt reagiert Stöger
Simon Zoller wird gleich kommen. Höchste Zeit, denn Köln kriegt hier gar nichts auf die Reihe.

56. | Stocker!
Riesen-Chance für die Hertha: Das muss das 0:2 aus Kölner Sicht sein. Diesmal wieder über Kölns linke Abwehrseite, die Flanke geht an Freund und Feind vorbei, hinten steht Stocker am langen Pfosten ganz alleine und trifft den Ball nicht sauber. Das Leder geht über das Tor.

53. | Kalou vorbei
Wieder stimmt es hinten nicht: Sörensen und Olkowski sind sich nicht einig, sodass Kalou an den Ball kommt. Heintz ist zu spät dran, Kalou aber zu weit außen. Dennoch streicht sein Schuss nur knapp am langen Pfosten vorbei.

52. | Köln über links
Gefälliger Angriff des Effzeh über Bittencourt und Hector. Leo fordert nach einem abgeblockten Schussversuch Elfmeter,

49. | Durcheinander beim Effzeh
Auch Olkowskis Seite verwundbar: Hertha kommt über Kölns rechte Seite und erzeugt massig Chaos im Strafraum des Effzeh. Zweimal Glück, dass ein Herthaner nicht den Kontakt sucht für einen Elfer, dann hält Horn, schließlich klärt Risse.

46. | Es geht weiter
Jojic bleibt zunächst noch auf der Bank, beide Mannschaften kommen unverändert wieder. Come on, Effzeh, dreh das Ding hier!

Jojic die erste Option?
Der Serbe macht sich bereits in kurzer Hose warm. Gut möglich, dass er wie schon gegen Gladbach unmittelbar nach dem Seitenwechsel ins Spiel kommt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar