, ,

Nur Modeste reicht nicht – Ex-Kölner ärgern FC

Die Serie hat gehalten und doch hat der 1. FC Köln den nächsten großen Schritt nach vorne verpasst. Gegen den FC Ingolstadt reichte es trotz früher Führung durch Anthony Modeste nur zu einem 1:1 (1:1). Ausgerechnet Marvin Matip glich noch vor der Pause aus.

So spielte der Effzeh: Horn – Risse, Sörensen, Heintz, Hector – Lehmann, Gerhardt – Zoller, Bittencourt – Osako, Modeste

So spielte Ingolstadt: Özcan – Levels, Matip, Hübner, Suttner – Groß, Roger, Morales – Lex, Hinterseer, Leckie


Bis später!
Wir gehen jetzt auf die Suche nach Stimmen zu diesem höchst unterhaltsamen, aber leider nicht siegreichen Spiel für den Effzeh. Das 1:1 bedeutet das 14. ungeschlagene Heimspiel in Folge und den elften Punkt im siebten Saisonspiel. Bis später, wir melden uns mit allen Hintergrundberichten, Stimmen und der Einzelkritik wieder.

90. | Abpfiff
Das war’s. Das Spiel endet 1:1.

90. | Es reicht wohl nicht
Die Ingolstädter spielen hier die Zeit runter. Das gefällt dem Publikum natürlich nicht. Wütendes Pfeifkonzert.

90. | Drei Minuten
180 Sekunden gibt es noch mal oben drauf.

88. | „Come on, Effzeh!“
Die Fans versuchen noch einmal, die Mannschaft nach vorne zu peitschen. Ingolstadt gerade noch einmal mit einem gefährlichen Konter, das wollen die Kölner natürlich vermeiden. Deswegen gehen sie hier nicht letztes Risiko.

83. | OSAKOOOOO!!!
Oh Mann! Ecke von Hector, Gerhardt zieht aus dem Rückraum ab. Der Ball kommt zu Osako, der aus der Drehung frei vor Özcan schießen kann. Doch der Torhüter bringt irgendwie noch seinen linken Arm zwischen Ball und Tor.

82. | Matip im letzten Moment
Da wäre es fast gewesen. Modeste legt toll mit der Brust zu Zoller ab. Der startet durch und wird erst im letzten Moment von Matip abgegrätscht.

80. | Noch zehn Minuten
Noch zehn Minuten plus Nachspielzeit zu spielen, die bislang nicht zu üppig ausfallen dürfte. Was geht hier noch? Was kann der Effzeh noch drehen?

77. | Bittencourt geht
Svento kommt für Bittencourt.

76. | Svento kommt gleich
Noch mal neue Schnelligkeit ins Spiel? Der erste Wechsel des FC wird Dusan Svento ins Spiel befördern. Der Slowake hat sich soeben aufgemacht.

73. | Zuschauerzahl
Während Zoller eine Chance mit einer misslungenen Flanke zunichte macht, ist es nun offiziell: 47.800 Zuschauer sind heute da. Und das, obwohl davon gerade einmal 200 aus Ingolstadt kommen.

70. | Risse richtig stark
Der heutige Rechtsverteidiger spielt eine ganz starke Partie. Hinten nur mit ein, zwei Unsicherheiten, ansonsten immer zur Stelle. Nach vorne mit ständigem Druck.

68. | Wann wechselt Stöger?
Und wie? Bislang macht das die Mannschaft bis ins letzte Drittel gut. Dann fehlt der entscheidende letzte Pass. Ist Jojic eine Option? Oder vielleicht Hosiner, um einen zweiten Mann im Strafraum zu haben?

63. | Zweimal die Mauer!
Geklärt! Durchatmen!

62. | Oh, oh…
Freistoß für Ingolstadt aus 18 Metern nach Foul von Heintz am gerade erst eingewechselten Hartmann…

59. | „Denn mir sin kölsche Junge“
Eine Stunde ist fast rum, die Fans sind gut drauf, wollen ihre Mannschaft zum Sieg pushen. Ingolstadt bislang harmlos, der Effzeh spielbestimmend. Was fehlt, ist das Tor für die Geissböcke!

55. | Zoller versucht’s
Immer wieder über Außen: Hector flankt, für Modeste ist sie zu lang, doch Zoller kommt weit hinten am langen Pfosten noch ran. Sein Direktschuss geht aber knapp drüber.

50. | Kämpferisch stark
Der FC überzeugt heute kämpferisch auf ganzer Linie. Keiner ist sich für eine Grätsche zu schade, alle arbeiten nach hinten, gehen hart in die Zweikämpfe. Wenn es jetzt spielerisch noch klappt, dann kann das hier was werden. Die Ansätze sind da, noch fehlt der letzte Punch.

48. | Bittencourt verpasst
Stark von Zoller auf der rechten Außenbahn, setzt sich gegen zwei durch und passt dann scharf flach in die Mitte. Bittencourt kommt aus dem Rückraum an, trifft aber den Ball nicht. Das hätte es sein können.

46. | Weiter geht’s!
Der Effzeh hat Anstoß! Keine Wechsel hüben wie drüben.

Die Teams kommen wieder
Wie geht es jetzt weiter? Der Effzeh hat offensiv einen guten Job gemacht, sich aber nicht belohnt. Dafür haben sie hinten ein Mal nicht aufgepasst und wurden bestraft.

45. | Halbzeit
Da ist der Halbzeitpfiff einer sehr unterhaltsamen und ansprechenden Partie von beiden Seiten. Der Effzeh ist die bessere Mannschaft, hat sich aber mit einer Ecke überrumpeln und um den Lohn bringen lassen.

43. | Wie bitter!
Modeste legt einen Ball an der Mittellinie quer in den Lauf von Bittencourt. Özcan spielt Harakiri und kommt raus. Bittencourt kommt als erster an den Ball, kann ihn aber nicht mehr über den Torhüter hinweg lupfen. Özcan kann ihn ins Seitenaus abwehren. Das wär’s gewesen.

38. | Freistoß FC aus 28 Metern
Modeste wird gefoult, gefährliche Position zentral vor dem Tor. Risse führt aus, inklusive Abpraller schießt er aber einmal einen Ingolstädter und einmal einen eigenen Mann an.

37. | Bittencourt!
Leo fasst sich ein Herz aus 22 Metern, doch sein Schuss geht knapp über das Tor.

34. | FC plötzlich ganz offen
Freistoß Effzeh, Konter Ingolstadt: Plötzlich ist der Effzeh hinten ganz offen, Ingolstadt fährt einen Drei-gegen-Zwei-Konter. Doch der Abschluss ist zu schwach, Horn kann zur Ecke klären, die aber nichts einbringt. Aber auch dieses Mal kam Matip zum Kopfball. Die Standards der Ingolstädter mit Pascal Groß sind brandgefährlich…

30. | Dingert schwach
Hüben wie drüben macht der Schiedsrichter bislang überhaupt keinen guten Eindruck. Nicht nur Stöger ist unzufrieden, auch Hasenhüttl. Das wird noch eine interessante Partie.

25. | Stöger kurz vor der Explosion
Das war gerade eine Minute, die Stöger zum Vulkan werden ließ. Erst wird Modeste umgestoßen im Strafraum, das sah arg nach Elfmeter aus. Dann wirft er vor Wut seine Trinkflasche auf die Bank und bekommt dafür eine Ermahnung vom Vierten Offiziellen. Und als dann Dingert einen klaren Freistoß für den Effzeh für Ingolstadt pfeift (ehe er vom Linienrichter korrigiert wird), ist Stöger kaum noch zu halten. Das wird noch ein heißer Tanz!

22. | Fast das 2:1
Die sofortige Antwort der Kölner: Angriff mit Seitenwechsel raus auf Risse, flache Flanke, Zoller ist da, doch Özcan hält.

21. | Unfassbar – das 1:1
Tor für Ingolstadt. Ecke Groß und in der Mitte steigt Marvin Matip hoch und köpft zum 1:1 ein.

20. | Hasenhüttl unzufrieden
Auf der Bank der Ingolstädter ein Ex-Kölner-Duo aus Ralph Hasenhüttl und Michael Henke. Beide sind überhaupt nicht zufrieden.

17. | Über die Außen geht’s
Der FC versucht es hier bislang konsequent über außen. Das 4-3-3 der Ingolstädter mit den nicht gerade schnellen Außenverteidigern Levels und Suttner ist dafür anfällig.

14. | Risse stark
Marcel Risse macht bislang mächtig Betrieb über rechts. Ingolstadts Linksverteidiger Suttner hat ordentlich Probleme da mitzukommen.

10. | MODESTE! MODESTE! MODESTE!
Rrrrrrrrrichtig!!! Anthony Modeste macht das 1:0 für den Effzeh! Ja, lächle mehr als andere (LMAA)!!! Der Mann macht die Dinger mit dem Kopf, egal, wo die Flanke hinfällt. Das war aber eine Klasseflanke von Risse auf den Elfmeterpunkt. Dort steigt Modeste unwiderstehlich hoch und köpft zum 1:0 ein.

10. | TOOOOOOOOOOOOOR!!! TOR! TOR!!!!!
Wer hat’s gemacht? Ratet mal???

9. | Horn stark
Suttner zieht den Ball mit seinem starken linken Fuß direkt drauf, Horn hatte mit einer Flanke gerechnet, ist aber rechtzeitig da und klärt. Das war die erste richtig gute Chance für Ingolstadt.

8. | Freistoß Ingolstadt
Heintz ist sauer, Lex lässt sich in einem Kopfballduell theatralisch fallen und kriegt 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß. Gefährlich…

4. | Effzeh hellwach
Starker Beginn, das RheinEnergieStadion bebt: Risse über rechts mit dem nächsten Angriff, danach direkt Bittencourt. Ecke für Köln, die aber nichts einbringt.

2. | Fast das 1:0
Was ein Start in das Spiel. Erst Ecke für Ingolstadt, dann Konter des Effzeh. Bittencourt macht das Klasse, Risse kommt an den Ball, steckt durch auf Zoller, der Osako in der Mitte bedient. Doch im letzten Moment schmeißt sich ein Ingolstädter in den Ball. Die Tribüne ist sofort da. „Auf geht’s, Effzeh, schieß ein Tor!“

1. | Anpfiff!
Come on, Effzeh! Ingolstadt hat den Ball.

Die Mannschaften sind da
Gleich geht’s los! Auf welchen Ausgang tippt Ihr?

Toleranz statt Rewe
Heute ist Toleranz-Tag beim Effzeh: Während die Hymne erklingt, stehen die Spieler im Tunnel bereit. Auf der Brust der Geissböcke prangt heute der Schriftzug „Toleranz“ statt „Rewe“. Passend dazu sind 1000 Flüchtlinge im Stadion, die im Laufe der letzten Wochen in Köln angekommen sind. Vielleicht ja nach einem berauschenden Spiel des Effzeh in gut 90 Minuten 1000 neue FC-Fans!

Die Fahnen sind zurück
„Du bes die Stadt“ ertönt und Fahnen wehen auf der Südkurve im Wind. Noch sind längst nicht alle Plätze besetzt, aber der Kartenverkauf für heute war gut. 47.500 Zuschauer werden immerhin erwartet. Jetzt gibt’s erst einmal die Mannschaftaufstellung von Michael Trippel.

Noch eine Viertelstunde
Der Gästeblock ist eher zart besetzt, aber abgesehen vom Gästebereich wird das Stadion heute fast ausverkauft sein. Lassen wir uns überraschen, wie die Stimmung heute sein wird. Immerhin ist es das erste Spiel seit dem Stimmungsboykott vor einer Woche gegen Gladbach.

Die Bank des Effzeh
Während sich die Geissböcke 25 Minuten vor Spielbeginn noch warm spielen, können wir Euch noch die Bank nachreichen: Dort sitzen heute Kessler, Maroh, Svento, Olkowski, Jojic, Nagasawa und Hosiner.

Die Aufstellung ist da
Peter Stöger setzt auf Offensive und gibt Wackelkandidat Pawel Olkowski eine Pause. Der formschwache Pole wird durch Marcel Risse hinter rechts ersetzt, Simon Zoller kommt von Beginn an über den rechten Flügel.

„Können nicht verlangen, dass uns die Leute applaudieren“
Insgeheim haben ihn die Pfiffe geärgert. Stögers junge Mannschaft, so empfindet der Österreicher, hat es sich verdient, aufgrund von 13 ungeschlagenen Heimspielen in Folge von allen Heimfans unterstützt zu werden. Darauf hofft er nun auch wieder gegen den FC Ingolstadt. Denn schon jetzt dürfte klar sein: Die Partie wird ein Geduldsspiel werden. Mehr dazu hier…

Nagasawa für Vogt im Kader
Die erste Entscheidung des Tages ist bereits getroffen. Kazuki Nagasawa wird für den verletzten Kevin Vogt ins Team rücken. Das heißt, dass Bard Finne als einziger gesunder Profi nicht im Kader stehen wird. Bitter für den jungen Norweger. Dafür vielleicht eine neue Chance für den Japaner, sich zu zeigen. Vorausgesetzt, er kommt auch zum Einsatz. Die Aufstellung gibt es wie immer erst circa eine Stunde vor Spielbeginn.

Zur Einstimmung: Das denkt Peter Stöger

Informationen zum Spiel

Hallo zusammen!
Drei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen: Mit dieser Bilanz geht der 1. FC Köln heute Abend in die Partie gegen Ingolstadt. Ein Sieg und man stünde ganz hervorragend da nach sieben Spieltagen mit dann 13 Punkten. Eine Niederlage würde zwar auch noch keinen Weltuntergang bedeuten. Es hieße aber, dass der Effzeh den Schwung aus den ersten Spielen und das Selbstvertrauen aus dem Derby-Sieg wieder verloren hätte. Ab 20.30 Uhr werden wir schlauer sein. Schiedsrichter ist Christian Dingert, aus Ingolstadt kommen circa 200 Fans angereist und insgesamt werden 47.500 Zuschauer erwartet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar