,

Sané am Knie verletzt: Platzt der Wechsel nach Köln?

Salif Sané hat sich am Freitag im Training bei Hannover 96 am Knie verletzt. Nach übereinstimmenden Medienberichten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt, wurde der Senegalese zu eingehenderen Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Muss sich der 1. FC Köln nach einem anderen defensiven Mittelfeldspieler umsehen?

Köln/Hannover – Der 25-Jährige, der sich mit dem Effzeh seit Wochen über einen Wechsel in die Domstadt einig ist, war nach einem Zweikampf mit Mike-Steven Bähre zu Boden gegangen. Dick bandagiert hatte er den Platz verlassen und sich mit Verdacht auf eine Innenhandverletzung in ärztliche Obhut begeben.

Muss sich Köln anderweitig orientieren?

Bringt eine Knieverletzung nun den erhofften Transfer des Senegalesen nach Köln ins Wanken? Die beiden Klubs liegen in den Verhandlungen über eine adäquate Ablösesumme noch immer weit auseinander. Vom Geißbockheim war zuletzt zu hören, man müsse sich vielleicht anderweitig orientieren. Eine schwerwiegendere Verletzung Sanés könnte diese Überlegungen nun auch noch aus anderen Gründen notwendig machen.

UPDATE 19.00 Uhr: Salif Sané hat nach ersten Medienberichten eine Bänderdehnung erlitten. Wie lange er ausfällt, wurde zunächst nicht bekannt.


Das könnte Euch auch interessieren


Schlagworte: ,
1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar