,

Einzelkritik: Wackel-Abwehr lädt Ibisevic zum Tor ein

Spiel verloren, Pech gehabt, aber auch defensiv nicht so gut gearbeitet wie in den letzten Wochen: Beim 1. FC Köln lief es gegen Hertha BSC (1:2) nicht rund, vor allem die ersten Hälfte ließ einiges zu wünschen übrig. Dass Schreckgespenst Vedad Ibisevic unbedrängt treffen durfte, passte da zur Partie. Die Noten und Zeugnisse der Effzeh-Profis in der Einzelkritik gibt es in der Bildergalerie.


Alles zur Effzeh-Pleite in Berlin


1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar