,

Absurde Foul-Debatte: Tuchel klagt, Stöger kontert lässig


Es entstand ein Spiel, in dem die Geissböcke mit gerade einmal 27 Prozent Ballbesitz alles versuchen, die Passstafetten des Gegners im Mittelfeld zu kontrollieren, Bälle vor dem eigenen Tor abzufangen und dann schnell und gefährlich in die Schnittstellen zu gelangen. Deswegen sagte Sportchef Jörg Schmadtke hinterher auch: „Unsere Leistung hat nicht nur über Fouls funktioniert, sondern über sauberes Spiel, viel Laufen. Leider Gottes kam nicht immer der kluge, letzte Pass, sonst wären wir als Sieger vom Platz gegangen.“

Dembele am Rande eines Platzverweises

Tuchels Kritik, der Effzeh habe mit 26 Fouls überhart agiert, wischte der 52-Jährige beiseite. „Wir brauchen uns nicht über Foul-Statistiken unterhalten, wenn die eine Mannschaft 26 und die andere 18 begangen hat. Sonst wird es komisch.“ Gerade in der zweiten Hälfte beging auch Dortmund diverse Fouls, Ousmane Dembele stand nach einem harten Einsteigen gegen Yuya Osako an der Eckfahne kurz vor einem Platzverweis.

Apropos Osako: Der Japaner konnte Mitte der zweiten Hälfte nicht mehr zählen, wie häufig er bei einem Konter des Effzeh an der Mittellinie gefoult wurde. Mehrfach ließ Schiedsrichter Felix Zwayer dabei die Gelbe Karte stecken, die es für ein taktisches Foul (wie bei Julian Weigl) hätte geben müssen. Und so konnte auch Peter Stöger nur über die Foul-Diskussion schmunzeln. „Wenn wir schon über Fouls sprechen, dann zeigen die 18 Fouls der Dortmunder, dass wir es gut gemacht haben“, interpretierte der Österreicher sich die Dortmunder Kritik in ein Lob an den FC um.

Dann haben wir uns mit nur acht Fouls mehr ganz gut angestellt

Und dann stellte er einen mathematischen Vergleich an, der zeigt, was Statistiken hin und wieder tatsächlich aussagen: nicht viel. „Wenn ich bedenke, dass wir nur knapp 25 Prozent Ballbesitz hatten und der Gegner in dieser Zeit 18 Fouls gemacht hat, dann haben wir uns umgerechnet auf die 75 Prozent Ballbesitz des Gegners mit nur acht Fouls mehr ganz gut angestellt.“


Alles zum 1:1 des Effzeh gegen den BVB


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar